"Der PC läuft auf Standardtakt, dafür ist mein Android-Tablet übertaktet. Man muss einfach mit der Zeit gehen." « that

In Your Face Friday - Quote of the Year

karlstiefel 28.12.2012 3111 12
click to enlarge
Das Jahr 2012 neigt sich zu Ende - lasst uns zurückblicken und die Geschehnisse der vergangenen 12 Monate auf uns wirken. Film, Spiele, Technologie und Weltuntergang - dazu gibt es noch einen ganz persönlichen Rückblick und die weisen Worte des Chef-Overclockers mat.

quote:

Originally said by mat:
“Du kannst mich quoten.”

Mit diesem inspirierenden Zitat möchte ich den In Your Face Friday Jahresrückblick 2012 eröffnen. Viel ist passiert - wir haben geschaut, gebastelt, gezockt und gestaunt. Fangen wir mit der Kategorie “Spiele” an. neben zahlreichen Fortsetzungen und HD-Remakes gab es zwei Titel, die lange auf sich haben warten lassen. Die positive Überraschung war Black Mesa, wobei es sich hier auch um ein HD-Remake handelt. Der Klassiker half-Life wurde mit schönen Texturen und liebevoll modellierten Welten ins 21. Jahrhundert geholt. Obwohl das kostenlose (!!!) Spiel seit mindestens 2005 in Entwicklung war, ist es bis zu dem Zeitpunkt, zu dem ich diese Zeilen schreibe nicht fertig. Zwar wurde es bereits veröffentlicht, doch die Alien-Welt Xen fehlt noch. Wann diese nachgeliefert wird, ist bisher nicht bekannt.
Um auch die Kategorie “Fortsetzung” zu bedienen, muss Diablo 3 genannt werden. Wir haben uns gefreut, wir waren enttäuscht und wir haben über den verflixten Inferno-Modus geflucht. Aber ich brauche euch da nicht viel erzählen - der Diablo 3-Thread im Overclockers.at Forum ist wohl einer der Aktivsten des Jahres gewesen.
Auf die Liste "Best of der Fortsetzungen" haben es Mass Effect 3 (trotz Kontoverse), Max Payne 3, Darksiders 2, Guild Wars 2, Resident Evil 6, Assassin's Creed 3, Halo 4, Call of Duty: Black Ops 2, Hitman: Absolution, Far Cry 3 und Borderlands 2 geschafft.
Es gab aber auch neue Konzepte, welche jedoch nie so wirklich den großen Treffer landeten. Indie-Perlen wie FTL: Faster than Light oder Legend of Grimrock zeigten, was unabhängige Entwickler so drauf haben. Größere Produktionen wie Dishonored oder XCOM: Enemy Unknown (eigentlich ja auch eine Fortsetzung aber der Vorgänger ist so alt, dass wir es als "Reboot" zählen können) liefen stets gut aber nie überragend. Immerhin war es ein Jahr der guten Sequels.

click to enlarge
Eindeutig der Thread des Jahres!

Weiter zu den Filmen des Jahres 2012. Geeks wie wir haben es gut gehabt, denn die Avengers haben es auf die Kinoleinwand geschafft. Iron Man, Thor, Hulk und Captain America hatten ja jeweils ihre eigenen Filme, die immer im Zusammenhang standen. Nun war es endlich so weit: Sie kämpften Seite an Seite gegen Thors bösen Bruder Loki und dessen geborgte Armee. Ein durchaus gelungenes Superhelden-Spektakel und mit 1,5 Milliarden Dollar Einspielergebnis auch der finanziell erfolgreichste Film des Jahres. Direkt dahinter steht The Dark Knight Rises, dem dritten und vorerst letzten Batman-Film unter der Regie von Christopher Nolan. Dessen Premiere wurde leider von einem Amoklauf in Aurora, Colorado überschattet. Ein bitterer Beigeschmack für einen Film dieser Größenklasse. Platz drei der erfolgreichsten Filme nimmt James Bond mit Skyfall ein. Dabei handelt es sich um den Agenten-Streifen mit den besten Kritiken seit Jahren. Wie es scheint, hat sich Daniel Craig mit seinem dritten Auftritt als 007 endlich etabliert.

click to enlarge
Mind = Blown

Wissenschaftlich war das vergangene Jahr auch nicht arm an Highlights. So konnte das CERN dank dem Teilchenbeschleuniger LHC Spuren des Higgs Boson nachweisen. Direkt beobachten ließ sich das Teilchen noch nicht, doch sämtliche Indizien deuten auf die Existenz des Partikels hin. Die Theorie hinter dem Teilchen stammt aus den 60ern - der Higgs-Mechanismus versucht zu klären, wie Elementarteilchen ihre Masse durch Wechselwirkung mit dem Higgs Boson erhalten. Wir sind also einen Schritt näher an das Verstehen der Schwerkraft gekommen. Wer sich nicht mit Teilchenphysik beschäftigt hat und paranoid genug ist (oder zu viel Half-Life gezockt hat), fürchtete sich vor den am CERN durchgeführten Experimenten. Von Schwarzen Löchern aus Menschenhand war die Rede. Absoluter Schwachsinn natürlich. Genau so dumm war die erst kürzlich in Wohlgefallen verpuffte Angst vor dem 21.12.2012. Die Maya wussten als primitives Volk ja bereits von dem Weltuntergang zu diesem Datum, an dem der Planet X mit der Erde zusammenstoßen wird. Deshalb endete ihr Kalender dann. Wegen dieser Voraussicht sind die südamerikanischen Ureinwohner ja nach wie vor eine Weltmacht. In Wirklichkeit dachten die Maya in Zeit als Zyklen. Wie wir wiederholende Wochentage oder Monate haben, hatten die Südamerikaner auch wiederholende Jahre und Zeitalter. Der 21. Dezember war also ein riesengroßes Neujahrs-Fest.

click to enlarge
Gordon! Nein!

Für mich persönlich war es ein erfahrungsreiches Jahr. Die ersten 6 Monate hatte ich einen fixen Job als technischer Redakteur in einer Software-Firma. Auf gut Deutsch: Ich habe Bedienungsanleitungen geschrieben. Glücklich hat mich diese Tätigkeit nicht gemacht, weshalb ich den Umzug der Firma als Anlass genommen habe, mich von ihr zu trennen. Jetzt schreibe ich freiberuflich für mehrere Magazine, Zeitungen und sogar für ein Restaurant! Damit kann ich mich über Wasser halten und auf jeden Fall meine Miete bezahlen - denn ich habe endlich meine erste eigene Wohnung einrichten dürfen. Das ist ein fortlaufender Prozess, sind meine Betttische doch noch immer die Umzugskisten vom schwedischen Möbelhaus ...
Ein riesengroßes D A N K E möchte ich an dieser Stelle dem wHm und der gesamten Overclockers-Crew widmen. Mat glaubt an seine Leute, das findet man heutzutage nur noch selten. Immer gestresst, stets ein wenig wirr aber doch und gerade deshalb der beste Chef, den ich dieses Jahr haben durfte. Und natürlich euch möchte ich danken - für ein weiteres Jahr Treue. Ich hoffe stets, dass ihr bei den In Your Face Fridays ein wenig schmunzeln könnt und bei den Artikeln etwas lest, was ihr vielleicht noch nicht wusstet. Dann sehe ich meinen Humor- als auch Bildungsauftrag als erfüllt an. Für das kommende Jahr 2013 haben wir etwas Neues vor, so viel darf ich euch verraten. Mehr sage ich nicht, will ja nix spoilern!

2012 war ein Jahr der Selbstständigkeit für mich. Job, Wohnung, doch kein Job, 5 Jobs - schon lustig, wie sich die Dinge manchmal entwickeln. Ich hoffe, dass die vergangenen Monate auch für euch interessant, angenehm und erfreulich waren. Wir sehen uns 2013 - ohne Weltuntergang.

click to enlarge
Frohes Fest und guten Rutsch an alle Leser von Overclockers.at!
touchup Links
Link Jump:

Partners:
» Gamers.at

Friends:
» Notebookcheck.com
» oc-lab.si
» ocaholic.ch

< Contact Us - Forums - About overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >