"Der PC läuft auf Standardtakt, dafür ist mein Android-Tablet übertaktet. Man muss einfach mit der Zeit gehen." « that

AMD CrossFire: Welche Karten sind miteinander kompatibel?

oanszwoa 09.12.2013 2904 0
click to enlarge
Wer sich eine der aktuellen R7- oder R9-Grafikkarten von AMD zugelegt hat, wird sich wahrscheinlich schon mit der der Frage beschäftigt haben, welche Modelle im CrossFire-Verbund kompatibel sind. Da auf der offiziellen AMD-Seite noch keine aussagekräftigen Infos zu diesem Thema aufscheinen, haben wir für euch direkt bei AMD nachgefragt.

Dabei hat uns AMD folgendes Feedback gegeben. Und zwar findet die GPU-Kommunikation beim CrossFire-Verbund bei der neuen XDMA-Technologie nur noch über den PCIE-Bus statt. Derzeit verfügt die Radeon R9 290 Serie und die R7 260X über diese Technologie, wobei es nicht möglich ist, Karten mit XDMA und ohne XDMA miteinander zu kombinieren. Dabei bleibt AMD weiterhin bei der Empfehlung, Grafikkarten mit ähnlichen Leistungsniveau zusammenzuschließen. Für die maximale Performance rät der Hersteller, zu zwei identischen Modellen zu greifen. Folgende Kombinationen sind aus rein technischer Sicht möglich:

  • 290X + 290X (optimal)
  • 290X + 290

  • 280X + 280X (optimal)

  • 270X + 270X (optimal)
  • 270X + 270
CrossFire zwischen Grafikkarten der R9 270- und R9 280-Serie ist laut AMD jedoch nicht möglich, was schlicht daran liegt, dass diese nicht auf der gleichen GPU-Famile basieren (Curacao Pro/XT und Tahiti XTL). Der Zusammenschluss einer HD 7970 mit der neuen R9 280X ist hingegen problemlos möglich, da beide Grafikkarten über einen Tahiti-Chip verfügen. Hardwarecanucks.com hat dies bereits erfolgreich getestet und einige aufschlussreiche Benchmarks in Bezug auf das CrossFire-Scaling veröffentlicht.

Quelle: AMD | Hardwarecanucks.com
touchup Links
Link Jump:

Partners:
» Gamers.at

Friends:
» Notebookcheck.com
» oc-lab.si
» ocaholic.ch

< Contact Us - Forums - About overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >