"Der PC läuft auf Standardtakt, dafür ist mein Android-Tablet übertaktet. Man muss einfach mit der Zeit gehen." « that

GTX 750 Ti mit Maxwell-GPU im Februar?

mat 23.01.2014 4122 15
click to enlarge
Die Gerüchte um NVIDIAs erste Grafikkarte mit der neuen GPU-Generation "Maxwell" verdichten sich. Dabei dürfte es sich allem Anschein um die preisgünstige GTX 750 Ti aus dem unteren Mittelfeld handeln, die mittels der neuen Architektur trotz unverändertem Fertigungsprozess die Latte für GFLOPS/Watt nach oben legen soll. Darauf wird auch nach wie vor der Fokus von Maxwell liegen, denn erste Benchmarks bescheinigen der neuen Generation noch keinen außerordentlichen Leistungssprung.

Fasst man die aktuellen Fakten und Gerüchte zusammen, dann erwartet uns bei Maxwell eine effiziente GPU-Architektur, die mehr aus der 28-nm-Fertigung von Kepler herausholen soll. Da passt die GTX 750 Ti als Auftakt nicht schlecht, doch entscheidet im Mittelklasse-Segment nach wie vor der Preis. Kurzzeitig einsehbare Shop-Links weisen auf 155 bis 180 Euro mit 2 GB GDDR5-Speicher hin und somit ist sie knapp teurer als eine GTX 650 Ti Boost und in etwa im selben Bereich einer GTX 660. Die ersten Benchmarks zeigen allerdings, dass die 750 Ti zwar im Durchschnitt bei FullHD und 4x-AA um 21% schneller als die 650 Ti ist, aber doch langsamer als eine Boost und deutlich hinter der GTX 660 liegt. Es bleibt also abzuwarten, ob NVIDIA hier ein interessantes Low-Budget-Produkt auf Lager hat. Spätestens am 18. Februar wissen wir mehr.

erste-benchmarks-nvidia-geforce-gtx-750-ti-maxwell_191954.jpg
Erste Benchmarks der GTX 750 Ti


Quellen: Erste Benchmarks | Shop-Listings der GTX 750 Ti

Update, 25.1.2014

Es gibt nun auch Gerüchte über eine GTX 750 ohne Ti, die ebenfalls mit Maxwell-GPU ausgestattet sein soll. Sie soll keinen zusätzlichen PCIe-Stromstecker benötigen!

Quelle: wccftech.com

Update, 25.1.2014

Mittlerweile ist auch mittels GPU-Z die Spezifikationen der GTX 750 Ti an die Öffentlichkeit geraten. Glaubt man den Zahlen, dann verfügt der Neuankömmling mit 960 Stück sogar genauso viele CUDA-Cores wie der GK106 der GTX 660. Auch die GPU-Taktrate könnte höher sein, als bis jetzt angenommen wurde: Werkseinstellung sollen ganze 1098 MHz sein! Nur die Speicherbandbreite ist statt 196 auf 128 bit fixiert, was auch für die bis dato nicht überraschende Performance sprechen würde.

gtx-750-ti-gpu-z-screenshot_191984.jpg
Der geleakte GPU-Z-Shot - wie immer bitte mit Vorsicht genießen!


Quelle: pconline.com.cn

Update, 5.2.2014

Es gibt tatsächlich eine GTX 750 Ti und eine 750 ohne Ti. Beide verfügen über keinen zusätzlichen PCIe-Stromstecker, werden also ausschließlich über den PCIe-Slot versorgt. Hier ist das erste Bild der beiden Grafikkarten:

geforce-gtx-750-ti-und-non-ti_192321.jpg
Die ersten Maxwell-Modelle sind speziell für kompakte Lösungen interessant.


Quelle: ukgamingcomputers.co.uk

Update, 12.2.2014

6 Tage vor dem offiziellen Launch gibt es erste PCB- und Die-Shots sowie die kompletten Spezifikationen der GTX 750 ohne Ti.

click to enlarge click to enlarge
Die- und PCB-Shot der GTX 750 ohne Ti

gtx-750-ohne-ti-spezifikationen-gpu-z_192680.jpg
Spezifikationen mittels GPU-Z


Quelle: chinadiy.com
touchup Links
Link Jump:

Partners:
» Gamers.at

Friends:
» Notebookcheck.com
» oc-lab.si
» ocaholic.ch

< Contact Us - Forums - About overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >