"Der PC läuft auf Standardtakt, dafür ist mein Android-Tablet übertaktet. Man muss einfach mit der Zeit gehen." « that

GTX 780 Ti kommt am 7. November

mat 28.10.2013 3436 39
click to enlarge
NVIDIA hat die GTX 780 Ti bereits Mitte Oktober offiziell angekündigt, sich bezüglich Spezifikationen, Leistung, Preis und Launch-Datum bis dato allerdings erfolgreich ausgeschwiegen. Seit heute steht zumindest fest, dass sich die 780 Ti mit AMDs kürzlich vorgestellter R9 290X anlegen soll und am 7. November für 699 US-Dollar erhältlich sein wird.

Noch brodelt die Gerüchteküche rund um die GTX 780 Ti, speziell die genauen Spezifikationen und die zu erwartende Leistung sind noch nicht offiziell bestätigt worden. Die grundlegende Frage ist, ob NVIDIA der 780 Ti genauso viele CUDA-Cores wie ihrer Titan spendiert oder ein SMX-Blöcke deaktiviert ist. Ersteres würde für die "GTX Titan Ultra"-Theorie sprechen, die seit geraumer Weile kursiert. In Kombination mit den allseits spekulierten, höheren Taktraten von GPU und Speicher wäre die "neue Titan" dann natürlich auch schneller als die bisherige Titan unterwegs - auch ein Gerücht, dass in den letzten Tagen die Runde macht. Angesichts der veranschlagten 699 US-Dollar halten wir das jedoch für relativ unwahrscheinlich, auch wenn wir uns so ein Preis/Leistungsverhältnis im High-End-Segment wünschen würden. Schon eher nachvollziehbar wäre eine Ti-Version mit nur 13 SMX-Blöcken und daher 2496 CUDA-Cores, die mit angehobenen Taktraten die Performance einer Titan erreicht. Damit würde sie sich gut zwischen der GTX 780 mit 12 SMX-Blöcken und 2304 Cores und der Titan mit 14 SMX-Blöcken und 2688 Cores reihen. Lassen wir uns überraschen ...

Spezifikationen der GTX 780 Ti
Diese Spezifikationen sind mindestens von der GTX 780 Ti zu erwarten (Bildquelle: pcgh.de)


Zur 3D-Leistung der GTX 780 Ti gibt es derzeit nur ein Extreme-Ergebnis in 3DMark 11 von einem User auf xtremesystems.org. Demnach kann sich die Ti-Version deutlich von der R9 290X absetzen und läuft auch der Titan den Rang als Flaggschiff ab. Ob das mit nur 2496 CUDA-Cores möglich ist, sei mal dahin gestellt. Gerüchte und Spekulationen sind wie immer mit Vorsicht zu genießen.

click to enlarge click to enlarge click to enlarge
Vorabvergleich in 3DMark 11: GeForce GTX Titan VS R9 290X VS GTX 780 Ti


Durch die Einführung der GTX 780 Ti gibt es erfreulicherweise auch Preisänderungen beim bestehenden Portfolio. Ab Dienstag, den 29.10. um 14:00 sinkt der empfohlene Verkaufspreis der GTX 770 auf 329 US-Dollar, während die GTX 780 auf 499 US-Dollar herabgesetzt wird. Bei genauer Beobachtung der Geizhals-Preise haben die ersten Modelle bereits jetzt einen Sprung gemacht. Eine Zotac GTX 780 ist bei DiTech zum Beispiel mittlerweile für 499 Euro zu haben, Caseking bietet eine Gigabyte GTX 780 OC Windforce 3X sogar für heiße 449 Euro in Deutschland an. Wer sich also nach einem Upgrade umschaut, könnte in den kommenden Tagen fündig werden.

Quellen: videocardz.com | fudzilla.com | pcgameshardware.de | Pressemitteilung von NVIDIA

Update, 7. November 2013:

Die Gerüchte haben nicht untertrieben, die GTX 780 Ti ist sogar im Vollausbau mit 2880 CUDA-Cores zur Welt gekommen. Unser Launch-Review findet ihr hier!
touchup Links
Link Jump:

Partners:
» Gamers.at

Friends:
» Notebookcheck.com
» oc-lab.si
» ocaholic.ch

< Contact Us - Forums - About overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >