"Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt." « flying_teapot

Mozilla und Epic ermöglichen Unreal Engine 3 für Browser

mat 29.03.2013 3737 26
click to enlarge
In nur vier Tagen wurde die Unreal Engine 3 von Mozilla und Epic auf den Browser portiert. Die Implementierung erfolgt ausschließlich mittels HTML5, WebGL und Javascript und trotzdem soll das Endergebnis von der Qualität und Performance sehr nahe an die herkömmliche Engine herankommen. Mozilla plant damit künftig den Weg für plattformübergreifende 3D-Spiele auf mobilen Endgeräte zu öffnen.

Für die Portierung selbst wurde die Unreal Engine natürlich nicht erneut in Javascript geschrieben. Nein, das überlässt man dem Mozilla Projekt emscripten, das LLVM-Bitcode in das neue Javascript-Subset asm.js konvertiert. Dadurch kann Assembler-Code in einer gesicherten Umgebung im Browser ausgeführt werden und für die nötige Ausführungsgeschwindigkeit sorgen. Und so schaut die Sache in der Praxis aus:


Das Javascript-Subset asm.js ermöglicht schnelle Portierungen von C/C++-Code. So wie hier bei der Unreal Engine 3!


Übrigens könnt ihr die 3D-Fähigkeit via WebGL und asm.js von Firefox mit dem Nightly Build bereits beim BananaBread Demo, einem rudimentären 3D-Shooter mit Multiplayer-Support mittels WebRTC, ausprobieren. Nicht minder beeindruckend!


Das BananaBread Demo nutzt bereits WebGL und asm.js


Quellen: blog.mozilla.org | techcrunch.com

» Beitrag diskutieren (26 Kommentare)

touchup Links
Link Jump:

Partners:
» gamers.at

Friends:
» Notebookcheck.com
» oc-lab.si
» ocaholic.ch

Affiliates:
» HardwareOC
» PC Masters

< Contact Us - Forums - About o.v.e.r.clockers.at - Impressum - Werbung schalten? >