"Definition von Killerspiel: Eine Schachtel Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, die so ungeschickt aus dem Regal fällt, dass sie dir den Schädel bricht." « Umlüx Fullscreen Leftbar Close Leftbar Login now!

Infos zum AMD Trinity-Nachfolger "Richland" aufgetaucht - APU mit HD8000 Grafik

oanszwoa 24.01.2013 - 15:31 5960 7
Posts

oanszwoa

-
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: vienna
Posts: 2879
click to enlarge
Während AMDs zweite APU-Generation namens Trinity bereits seit März im Handel erhältlich ist, sind nun die ersten Infos zum Nachfolger "Richland" an die Öffentlichkeit geraten. Neben angehobenen Taktraten unterstützen die kommenden APUs unter anderem Low-Voltage-, aber auch höher getakteten DDR3-Arbeitsspeicher.

APU steht ja bekanntlich für "Accelerated Processing Unit" und beherbergt seit "Llano" neben der eigentlichen CPU auch die Northbridge und einen integrierten Grafik-Chip. Dieses Konzept wird von AMD auch unter dem Codenamen "AMD Fusion" vermarktet. Um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, möchten wir die bisherigen, aber auch die geplanten AMD-APUs steckbrieflich zusammenfassen:

Llano: 1. Desktop-APU-Generation
  • Dual-, Triple- und Quadcore
  • Sockel FM1
  • 32 nm
  • HD 6000
Trinity: 2. Desktop-APU-Generation
  • Dual- und Quadcore
  • Sockel FM2
  • 32 nm
  • HD 7000
Richland: Refresh der 2. Desktop-APU-Generation
  • Dual- und Quadcore
  • vermutlich noch Sockel FM2
  • 32 nm
  • HD 8000 (derzeit nocht nicht sicher, ob die HD 7000 "umgelabelt" oder tatsächlich ein HD-8000-Grafikchip zum Einsatz kommt)
Kaveri: 3. Desktop-APU-Generation
  • Dual- oder Quadcore
  • vermutlich noch Sockel FM2
  • vermutlich 28 nm
  • GPU auf Graphic-Core-Next-Basis (GCN) mit 512 Shader-Einheiten
click to enlarge
Zur Verdeutlichung die APU-Roadmap für 2013: Trinity, Richland und Kaveri - na, alles gemerkt?


Richland ist also wie ein Trinity-Refresh zu sehen, neue Features wie erhöhte Taktraten, DDR3-Support bis 2133 MHz (bei Trinity nur bis 1866 MHz) und die Unterstützung von Low-Voltage-Speicher mit nur 1,25 Volt kommen hinzu. Bestehen bleibt hingegen der Fertigungsprozess im 32-nm-Verfahren. Als integrierte GPU soll bereits die HD-8000-Serie zum Einsatz kommen, derzeit ist aber noch nicht klar, ob es sich dabei nur um ein "Rebranding" der HD 7000 handelt, oder ob der Grafik-Chip tatsächlich auf der neuen Sea Island GPU-Generation basieren wird. Folgendes Lineup ist zum derzeitigen Zeitpunkt bekannt, wobei die K-CPUs über einen zum Übertakten freigeschalteten Multiplikator verfügen:

A10-6800K: Quad-Core, HD 8670D, 100W TDP
A10-6700: Quad-Core, HD 8670D, 65W TDP
A8-6600K: Quad-Core, HD 8570D, 100W TDP
A8-6500: Quad-Core, HD 8570D, 65W TDP
A6-6400K: Dual-Core, HD 8470D, 65W TDP
A4-6300: Dual-Core, HD 8370D, 65W TDP

Es ist anzunehmen, dass die Richland-APUs nach einem BIOS-Update auch in FM2-Mainboards kompatibel sein werden, immerhin handelt es sich um das gleiche Package-Design wie beim Vorgänger. Trotzdem scheint AMD noch drei zusätzliche Chipsets für noch mehr Features in Planung zu haben: A88X (8x SATA 6 Gb/s), A78 (6x SATA 6 Gb/s) und A68 (wahrscheinlich 4x SATA 6 Gb/s).

Quellen: expreview | techpowerup.com

oanszwoa

-
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: vienna
Posts: 2879
Die chinesischen VR-Zone enthüllt nun auch die vermuteten Taktraten der Richland APUs:

Garbage

Administrator
Escaping the Wheel
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 8396
Nachdem Richland nun doch nicht in 28nm kommt und wohl auch weiterhin auf VLIW4 statt GCN setzt, dürfte das nicht mehr als ein neues Stepping sein, das auf etwas höhere Taktraten und neue Energiesparmodi optimiert wurde.

Die neuen Chipsätze werden wohl auch nicht mehr bieten als einen überarbeiteten USB 3.0 Stack, der auf der 1.0 Spec basiert und nicht auf 0.96 wie bei den aktuellen Fusion Controller Hubs. Aber bei den Chipsätzen besteht im Gegensatz zu den CPUs auch nicht unbedingt Handlungsbedarf.

Bogus

Illusion, Täuschung
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Stmk.
Posts: 2314
sind die apu's eigentlich für irgendwas brauchbar?
die int gpu wird wohl trotzdem nicht zum zocken ausreichen. und für nen server brauch ich keine gpu leistung.

eher nur für den mobile/notebook sektor? oder budget cpu?
wo ordnet man amd zur zeit ein?

Denne

OC Addicted
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: Germany
Posts: 2323
Auch für nen normalen Office-Rechner taugt eine APU was. Meine Schwester zockt z.B. nicht, wollte nicht ewig viel Geld ausgeben und hat deshalb von mir eine AMD Apu bekommen.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 10145
wenn ich das richtig sehe -> low(est) budget desktop rechner für office und 0815-multimedia.

die hohen TDP's stören mich ein wenig, das muss heutzutage in dieser leistungsklasse nicht wirklich sein, oder?

Bogus

Illusion, Täuschung
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Stmk.
Posts: 2314
bei der tdp musst gerücksichtigen, dass die gpu integriert ist.
hab kurz ein paar test gelesen. dort meinte man, dass es in anbetracht der integrierten gpu akzeptable werte sind.
und die gpu haut die hd2000 von intel sowas von weg.
mit den neuen apu von amd kann man sogar diverse spiele spielen. mit der intel igp geht das garnicht. alternativ zu trinity (a10 5800k) müsste man nen i3 2400 (oder so) nehmen und zusätzlich ne dedizierte grafikkarte. single-core (x86) ist unter intel noch immer mehr leistung pro takt. multi-core liegt der amd vorne (zb. 7zip)

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: brunn
Posts: 21698
quote:

Originally posted by Bogus
alternativ zu trinity (a10 5800k) müsste man nen i3 2400 (oder so) nehmen und zusätzlich ne dedizierte grafikkarte. single-core (x86) ist unter intel noch immer mehr leistung pro takt. multi-core liegt der amd vorne (zb. 7zip)
Nur damit das bei Lesern nicht falsch rüberkommt: Intel ist pro echtem Kern derzeit weit schneller als jede AMD-CPU - das gilt sowohl für Trinity, als auch die FX-CPUs. Nachdem man allerdings mittlerweile schwer unterscheiden kann, was ein Kern ist und was nicht, wird der Multicore-Vergleich in den Benchmarks etwas schwieriger. Demnach ist eine Trinity-APU in einem Multicore-Benchmark nur dann schneller, wenn ein AMD-Quadcore (= 2 Module mit 4 Threads) gegen einen Intel-Dualcore mit Hyperthreading (2 phsyisch und 2 virtuelle Kerne) antritt. Gegen einen echten Intel-Quadcore hat AMD mit ihrer Bulldozer-Architektur keine Chance.

Deshalb ist es momentan umso wichtiger, dass der Preis für die benötigte Leistung für eine Kaufentscheidung in Betracht gezogen wird. Und da kann AMD im Office-Segment doch noch das Rennen machen.
< Contact Us - Forums - Über overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >