"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Diesel bald tot?

XXL 25.04.2017 - 19:33 25744 315 Thread rating
Posts

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7537
Zitat aus einem Post von HaBa
In 10 Jahren gibts innerstädtisch dann Fahrverbote für E-Autos mit über 50 kwh wegen der Brandgefahr chrchr => irgend eine neue Sau wird durchs Dorf getrieben werden damit sich irgendwas ändert und neue Geschäftsfelder/Steuern eröffnet werden können.

Bitte erklär mir das in Bezug auf Feinstaub, CO2 und die Stickoxide. Das klingt nämlich fast so, als ob die Problematik der jeweiligen Motorengeneration frei erfunden wäre. Oder von dunklen Mächten vorangetrieben wird. Wenns geht ELI5.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5519
Zitat aus einem Post von HaBa
Das hat nur insofern mit dir zu tun als dass du eben ein diehard bist und die Dinger insgesamt noch viel zu viel kosten, deshalb die Anführungszeichen und das "wollen" dazu. Dann "will" nämlich ein ganz normale Autokäufer noch weniger.

Und zu den 10k/5a: ich denke das ist so nicht darstellbar, da sind ja Steuerersparnisse (+ Kauf mit Föderung) etc. mit eingerechnet, und die werden mMn in den nächsten 5a sehr sicher fallen, eben mit steigender Marktdurchdringung.


diehard... das wirfst du mir zumindest vor, aber stimmt es?
mal rechnen
Ich fahre derzeit einen Diesel, dieser kommt mich im MONAT auf ~450€ (Versicherung+verbrauch+Service)

Hyundai Ioniq kostet ~30.000€
Leasing+Versicherung+Service+Verbrauch komm ich auch auf 450€, und da ist noch keine förderung oder sonstiges eingerechnet.

Tatsächlich ist in meinem fall (vielfahrer) also das FINANZIERTE E-Auto zumindest gleichteuer wie mein bereits bezahltes vorhandenes auto.

Du musst dir den spaß echt mal ausrechnen bevor du ständig auf mich schimpfst.. Ich verstehe aber das es für dich blöd ist, weil es für dich noch kein passendes Auto gibt (caddy eben).

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13608
Wenn man diversen Studien Glauben schenken dard, dann ist die "Luft" im urbanen europäischen Raum so sauber wie nie zuvor, diverse Lungenfachärzte haben sich diesbzgl. ja auch schon geäußert.
Feinstaub wird auch erst seit den 1990ern meßtechnisch erfasst, die Feinstaubmessungen unterscheiden auch nicht zwischen schädlichem oder natürlichem Feinstaub.
Bzgl. NOX: Jede Duftkerze im trauten Heim emittiert das x-fache an NOX über dem für den Diesel zugelassenen Grenzwert, interessiert aber niemanden...
Wie HaBa schon sagte, bis eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39975
Warum emittiert eine Kerze NOx?

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13212
Zitat aus einem Post von Starsky
Wenn man diversen Studien Glauben schenken dard, dann ist die "Luft" im urbanen europäischen Raum so sauber wie nie zuvor, diverse Lungenfachärzte haben sich diesbzgl. ja auch schon geäußert.
Feinstaub wird auch erst seit den 1990ern meßtechnisch erfasst, die Feinstaubmessungen unterscheiden auch nicht zwischen schädlichem oder natürlichem Feinstaub.
Bzgl. NOX: Jede Duftkerze im trauten Heim emittiert das x-fache an NOX über dem für den Diesel zugelassenen Grenzwert, interessiert aber niemanden...
Wie HaBa schon sagte, bis eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird.

http://www.taz.de/!5572843/ da bitte, hast was zu lesen.

zu dem zweiten schwachsinn den du geschrieben hast: https://correctiv.org/faktencheck/m...dem-fragwuerdig

wieso hinterfragen eigentlich leute nie etwas, bevor sie es posten? Das höchste der gefühle sind irgendwelchen weichen formulieren wie "wenn man gewissen studien glauben schenken darf"... ja ganz großartig.

edited: hat scho gepasst mim NOx

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7537
https://www.aerztezeitung.de/medizi...aktencheck.html

Es ist dem Körper wohl auch sehr egal ob die krebserregenden Stoffe an einem „natürlichen“ Feinstaubpartikel in ihn gelangt sind und dort chronische Mikroentzündungen verursachen. Das ist ja schon fast Esoterik.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5519
Zitat aus einem Post von Starsky
Bzgl. NOX: Jede Duftkerze im trauten Heim emittiert das x-fache an NOX über dem für den Diesel zugelassenen Grenzwert, interessiert aber niemanden...

Sorry, aber das ist insgesamt einfach nur bullshit.
Mal davon abgesehen das bei einer City-Wohnung täglich keine über 3000 Kerzen vorbei fahren...
Du kannst ja gerne mal im Wohnzimmer (bei geschlossenem Fenster) eine Kerze anzünden, und am nächsten tag lässt du mal einen handelsüblichen Diesel bei dir im Wohnzimmer ein paar stunden laufen. Was wir dir eher gefallen?

Ist ja nicht so als würde nur nox aus dem auspuff kommen.

Die Luft wurde in den letzen Jahren besser, ja das stimmt, und das ist auch gut so. Aber das bedeutet ja nicht das man diesen Trend nicht noch verstärken kann, oder sogar sollte?

Aber mal abseits der ganzen Umwelt-blablabla-themen, einfach mal ausprobieren. In der regel ist nahezu jeder angefixt wenn er einmal ein E-Auto gefahren ist (keinen ZOE, sondern was brauchbares), die meisten wollen dann gar nicht mehr ins eigene auto einsteigen. Macht spaß, ist leise, und spart auf dauer kosten (in den meisten fällen).
Bearbeitet von hachigatsu am 20.03.2019, 12:28

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Bitte erklär mir das in Bezug auf Feinstaub, CO2 und die Stickoxide. Das klingt nämlich fast so, als ob die Problematik der jeweiligen Motorengeneration frei erfunden wäre. Oder von dunklen Mächten vorangetrieben wird. Wenns geht ELI5.


Nein, garnicht.

Aber der Diesel war auch mal Heilsbringer, dann der Direkteinspritzer, danach der mit Partikelfilter, ...


Deshalb habe ich ein nicht zu konstruiertes Bsp. genannt fürs Elektroauto.


@Gust: "diehard-Fan" ist ja nichts negatives, du stehst halt unglaublich auf die Autos und singst immer Loblieder drauf.

Und keine Sorge, ich mach dir keinen Vorwurf warum du Wasser predigst und Wein trinkst, ich habe dich als Beispiel genommen weil _nichtmal_ du ein E-Auto fährst weil sie eben bislang nur für einen kleinen Teil des Marktes brauchbar sind und noch nicht für alle.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5519
Zitat aus einem Post von HaBa
@Gust: "diehard-Fan" ist ja nichts negatives, du stehst halt unglaublich auf die Autos und singst immer Loblieder drauf.

Und keine Sorge, ich mach dir keinen Vorwurf warum du Wasser predigst und Wein trinkst, ich habe dich als Beispiel genommen weil _nichtmal_ du ein E-Auto fährst weil sie eben bislang nur für einen kleinen Teil des Marktes brauchbar sind und noch nicht für alle.

Naja, warum auch nicht? Bin eben davon überzeugt. Aber, ich weiss, und akzeptiere auch das es nicht für jeden passt.- und das habe ich schon ungefähr 1000 mal betont. Derzeit passt es nicht zu jedem, aber das wird sich ändern, selbiges beim Fahrzeugangebot.

Es is aber ohnehin egal, denn in ~5 Jahren wirst vermutlich nur noch relativ schwer einen Benziner/Diesel bekommen, mal davon abgesehen das ihn dann wohl eh keiner mehr will.

Wein predigen und wasser trinken, ja das stimmt, aber nicht weil es kein passendes auto gibt, sondern weil ich mich nicht entscheiden kann. Ich schwanke leider...
# Hyundai Ioniq jetzt kaufen? - dafür verzichte ich auf 2-3 nette features. Dafür weiss man was man hat.
# Warten... VW ID, Seat El-Born, Sono Motors SION, Kia Soul, Hyundai Ioniq facelift - man weiss wann sie kommen, aber nicht wann sie wirklich lieferbar sind.


p.s: am vergangenen Samstag hat die PV so viel Strom produziert das ich einen Ioniq voll geladen hätte, wären Gratis 200km gewesen....
Bearbeitet von hachigatsu am 20.03.2019, 12:44

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7537
Zitat aus einem Post von HaBa
Nein, garnicht.

Aber der Diesel war auch mal Heilsbringer, dann der Direkteinspritzer, danach der mit Partikelfilter, ...


Deshalb habe ich ein nicht zu konstruiertes Bsp. genannt fürs Elektroauto.

Das muss man allerdings immer in Bezug auf die Zeit betrachten. Alte Diesel konnten mit sehr guten CO2 Werten beeindrucken weil sie damals deutlich effizienter waren. Zur Effizienz kam dann natürlich der Wunsch nach Leistung. Die Geburt der superfeinen Feinstaubpartikel. Die konnten wir dann einigermaßen filtern. Um noch weiter CO2 einzusparen war Downsizing ein gutes Mittel. Das hat uns nun aber die Stickoxide in die Höhe getrieben, weil gleichzeitig auch Komfort(Adblue) ein großer Faktor ist.

Und ja, wenn das größte Problem in Zukunft die Brandgefahr wäre, dann ist so eine Maßnahme wie von dir angedacht auch legitim. Hört sich aber für mich eher so an, als ob du da "willkürliches Ärgern" der Autofahrer aufzeigen wolltest bzw habe ich das so verstanden.

Wir reden da immer von einer technischen Entwicklung, die einerseits Kundenwünsche und Gewinnerwartungen erfüllen muss und andererseits die Umwelt berücksichtigen muss. Das wird ein ewiger Spannungsherd sein unter dieser Konstellation und die Themen vermischen sich auch. Dem Kunden kannst du ja auch das gute Gewissen mitverkaufen ein sauberes Auto zu fahren. VW hat das in den USA mit ihren Dieseln genau so versucht und ist dadurch doppelt eingefahren.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Zitat aus einem Post von hachigatsu
p.s: am vergangenen Samstag hat die PV so viel Strom produziert das ich einen Ioniq voll geladen hätte, wären Gratis 200km gewesen....

Wenn wir Speck hätten könnten wir Eier mit Speck machen wenn wir Eier hätten ...


Diesel wirds in 5 Jahren sicher noch geben, sogar neu, nur, da gebe ich dir recht, viel viel weniger als jetzt.


Was machen denn die ganzen Leute die sich nur alte Schinken um 2000 EUR leisten können?


Und weil ich das schon lange nicht mehr klargestellt habe: ich kauf mir sicher ein Elektroauto wenn es mal vernünftige gibt, mir ist es ja vollkommen egal welche Form von Energie ich auf der A7 in Stau umwandle ...


Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Das muss man allerdings immer in Bezug auf die Zeit betrachten.

Absolut richtig, deshalb habe ich ja das mMn plausible Szenario aufgezeigt.

Nicht vergessen, ich hab den sauren Regen noch miterlebt :) (und: ich bin froh dass viele Umweltsünden der 50er bis 80er nicht mehr begangen werden, ich hab Seveso und Bhopal auch schon live miterlebt ... Allerdings habe ich halt wie erwähnt auch schon oft gesehen dass irgendwas in x voll super ist und in x+2 ists teh evil ...)

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5519
Zitat aus einem Post von HaBa
Was machen denn die ganzen Leute die sich nur alte Schinken um 2000 EUR leisten können?

Die werden auch bei E-Autos irgendwann bedient werden... Dauert hald noch, ist ja auch nicht so als würde man nach 2-3 Jahren ein normales auto um nur 2000€ bekommen.

Renault Zoe (leider mit der kleinen miet-Batterie) sind jetzt preislich bereits auf unter 8000€ gesunken, bist hald leider auf ~100km beschränkt.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13608
Hat zwar nur indirekt mit dem Thema zu tun, passt irgendwie doch hier her:

https://www.blick.ch/news/ausland/k...id15226465.html

Köstlich! :)

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2309
Ich schreib hier, ich glaub es passt ganz gut hier rein.

Ich und ein paar (österreichische) Kollegen haben die letzten Wochen die Diskussion, wie es weiter geht mit Dienstwagen. Die Basis für den Sachbezug richtet sich ja noch nach NFZ und ab Q2/2020 nach WLTP. Ändert grundsätzlich nichts, da die Werte eh soweit angeglichen werden.
Dennoch sinken die Werte jedes Jahr, um noch den kleinen Sachbezug zu bekommen und das ist mittlerweile schon nicht mehr möglich mit unseren Fahrzeugklassen.

Also muss ein Hybrid her...
Meine Kollegen konfigurieren sich gerade alle den X3 xDrive 30e. An und für sich ein sicher toller Wagen. 4zyl. Benziner mit 184PS +bis zu 109PS durch Elektroantrieb. BMW gibt eine Systemleistung von 292PS an und spiegelt sich mit einer Beschleunigung von 0-100 mit 6,1s

Aber ich bin da noch nicht ganz dabei...
Wir (ich) fahren großteils Langstrecken, also einfache Strecke mit 80-500km.
Und ich frage mich, ob ein Plugin da überhaupt was bringt oder nicht gar eher mehr schädlich ist, als zB. mein 4zyl. Diesel?
Was haben wir davon, wenn die elektrische Unterstützung nach ein paar hundert Km auslässt und ich die 2 Tonnen Luftwiderstand mit einem 184PS Benziner mit 20l/100km Verbrauch auf der deutschen Autobahn dahinjage?
Das ist doch weder Umweltschonend noch macht das Spass...
190PS Diesel sind was ganz anderes als 184PS Benzin. Ich fahr meinen Diesel mit ca.6,5l/100km.


Gestern hab ich gesehen, dass die neuen 5er Touring Diesel nun mit Mild Hybrid ausgestattet sind, die aber rein gar nichts an CO2 Verbesserung bringen.

Meiner wird erst im Sommer fällig und ich hab noch die Möglichkeit zum Verlängern (6-12 Monate). Also ich kann noch abwarten, was da noch passiert, aber die nächste Generation an Hybridmodellen kommt wohl erst 2023.

Hat von euch schon mal wer was in Erfahrung bringen können oder was gelesen, wie sich der Alltag mit einem Hybrid, speziell bei Langstreckenfahrern, gestaltet?

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3748
Real wirst du mit einem Benzin - Hybrid auf Langstrecke eine minimal höheren Verbrauch als mit einem Benziner gleicher Leistungsklasse haben, bei den typischen ~50km elektrische Reichweite.

Vom Verbrauch gewinnt hier sicher der Diesel. Absolutes Negativbeispiel ist da der Toyota Prius
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz