"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Diesel bald tot?

XXL 25.04.2017 - 19:33 25011 315 Thread rating
Posts

c147258

- Dreambox 0wn3r -
Avatar
Registered: Jul 2003
Location: AT
Posts: 1379
Zitat aus einem Post von Garbage
Hyundai Kona, wenn was SUV artiges eine Option ist?

€ 47 790,- Listenpreis... https://www.hyundai.at/Showroom/SUV/KONA-Elektro.aspx

Muss ich gestehen, da würde ich lieber zum Tesla greifen.

Bzw. wie sehr ihr das ganze eigentlich? Ist Österreich und Co schon bereit für ein reines E-Auto? Ehrlich gesagt sinds ja wirklich nur immer "Kurzstrecken". Hat jemand bereits ein reines E-Car?

Anbei der Teslapreis:



screenshot_5134_235126.png (downloaded 4x)
Bearbeitet von c147258 am 19.12.2018, 15:03

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Das kann dir keiner sagen, ist bei jedem anders... Und es kommt drauf an wie du fährst, wo du fährst usw...
Mit Tesla bist natürlich gut ausgestattet, eigenes Ladenetz welches immer funktioniert.

Bei anderen bist auf die Anbieter angewiesen, und das kann(muss aber nicht) oft nerven.

Freund von mir hat einen Hyundai Ioniq und fährt damit 40.000km/Jahr.. Ohne Probleme. Ein Deutsch hat ebenfalls einen Ioniq und hat ihm in einem Jahr 86.000km drauf gefahren, auch ohne Probleme.

Ist immer eine persönliche Sache wie ich Ladestops selbst empfinde.
Hyundai Ioniq
~200km (ab zuhause) fahren, bei 180km suchst dir eine Ladestation, stehst ~15-20min und fährst weitere 160km.
sind ~340km gefahren mit ~20min Ladepause. - so als beispiel.
Für den einen ist das voll okay und er empfindet es sogar als angenehm, andere können sich das nicht vorstellen, denn sie müssen ja mindestens 800km ohne pause fahren können (was sie einmal alle 3 Jahre machen)
Bearbeitet von hachigatsu am 19.12.2018, 15:35

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39555
Model 3 soll aber ab 60k kosten - das ist für mich aktuell nicht erreichbar.

Bei Hybrid kommts nicht auf die km im reinen Elektromodus drauf an (und das sind mehr als 2km ;) )

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von Viper780
Model 3 soll aber ab 60k kosten - das ist für mich aktuell nicht erreichbar.

Bei Hybrid kommts nicht auf die km im reinen Elektromodus drauf an (und das sind mehr als 2km ;) )

Hybrid oder Plugin hybrid?

Plugin-hybrid macht Sinn wenn er rein elektrisch für die tägliche Strecke ausreicht, somit lässt sich dann auch super Geld sparen. Auf 100km 2-3€ ist wesentlich angenehmer als zb 6-7€.

Einen plugin-hybrid mit echten 100km würde sogar ich sofort kaufen.

AGENT 1

was gugst du ?
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Donau City
Posts: 841

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4819
Hab ich mich auch schon gefragt.
Und stossen sie damit auch mehr aus als mein Euro3 Diesel? :D

WONDERMIKE

Administrator
Hanky Panky
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Barbie World
Posts: 7446
Was soll nicht stimmen? Dass die Laborwerte reine Fiktion sind und nur unter perfekten Bedingungen erreicht(erschummelt) werden können? :D

Den Diesel könnts abschreiben. Nichtmal die EU-Kommission kann ihn mit unrechtsmäßig und willkürlich lockergeschraubten Grenzwerten noch am Leben erhalten.

Zitat aus einem Post von Obermotz
Hab ich mich auch schon gefragt.
Und stossen sie damit auch mehr aus als mein Euro3 Diesel? :D

Ziemlich sicher. Allerdings ist das ja hinlänglich bekannt. Zur Euro3 Zeit war der Ausstoß an Stickoxiden nicht so dramatisch wie der Ausstoß an Feinstaub. Die technischen Zusammenhänge haben wir im Forum schon xmal diskutiert.

alte Diesel: viel Feinstaub, viel Co2
neue Diesel: viel Stickoxide, weniger Feinstaub, wenig Co2

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15018
Zitat aus einem Post von c147258
Ebenfalls sollte es ein Gebrauchter/Jahreswagen sein, aber etwas schwer..
Ja, wenn man vergleicht was ein Hybrid bei BMW/Audi bzw. auch der Hyundai kostet, ist bald nicht mehr soviel Spiel zum Tesla 3 (Standard).

Wir dachten am Anfang ein Audi A3 E-tron, aber der wir nicht mehr produziert, sowie in AT, als auch in DE nicht mehr. BMW 330e - kostet auch locker 35k Neu - Gebraucht vermutlich auch 30k ... und die regelmäßige Wartung hat man dann erst wieder bei dem Verbrenner, zumal man sich die Zusatzsachen "teuer" erkaufen muss.

Irgendwie gibts außer dem Hyundai Ioniq / Tesla 3 nicht wirklich gute Alternativen, wenn man auch etwas Platzangebot haben möchten, oder hättet Ihr noch ein paar parat?

Bei Toyota stört mich/bzw. meine Frau leider das Design - der Rav4 wäre sehr hübsch, aber dann in der Hybridversion mit 2km E-Reichweite fürn "hugo". Und auch zu groß für die Stadt... Bzw. kann der Auris rein elektrisch auch fahren? (30-40km?)

Aktuell echt etwas problematisch wenn man die doch etwas in die Zukunft denken will...

Die Frage ist wie dringend ist die Neuanschaffung?

Ich glaub selbst in einem halben Jahr tut sich jetzt dann bald einiges, ein Arbeitskollege von mir hat sich vor kurzem einen neuen Benziner gekauft und dann gemeint der hat in 10 Jahren sicher noch Wiederverkaufswert, aber ich bin mir ziemlich sicher in 10 Jahren darf man sowas nicht mal mehr gebraucht verkaufen ...

c147258

- Dreambox 0wn3r -
Avatar
Registered: Jul 2003
Location: AT
Posts: 1379
Sommer 2019 bräuchten wir einen Wagen und ja, das mit Wiederverkaufswert habe ich schon etwas im Hinterkopf.
Auch in der Stadt denke ich das ich die teils- gratis Ladesäulen nutzten könnte. Am Land könnte es halt dann problematisch werden, aber wenn man zb. bei Tesla schaut - ehrlich - wie oft fährt man die 200km+ auf einer Strecke - eigentlich nie. Zu meiner Mutter sinds 120km und dann könnte ich wieder bei meiner Mutter laden.

Wie schauts eigentlich im Osten mit den Ladesäulen aus? Zb. wenn man einen Ausflug nach Ungarn (Thermenbesuch) machen würde?

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
@Tesla 3: ist das jetzt schon genau bekannt wie viel das Laden bei den Tesla-Stationen kosten wird und wie schnell geladen werden kann, ggf. mit Aufpreis?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von HaBa
@Tesla 3: ist das jetzt schon genau bekannt wie viel das Laden bei den Tesla-Stationen kosten wird und wie schnell geladen werden kann, ggf. mit Aufpreis?

Laden an den Tesla Ladestationen wird zum Landestypischen kWh-Preis verrechnet, somit quasi gleichteuer wie zuhause.
Ich glaube in Österreich etwas von 21cent/kWh gelesen zu haben.
Es gibt aber eine Strafgebühr wenn dein auto voll geladen ist und noch immer dort steht (angesteckt), bist ja dann ein Ladestationenblockierer, und das gehört eben bestraft.

Sofern du einen aktuellen tesla S/X hast, bekommst du für geworbene Kunden (egal ob der einen T3, S oder X kauft) ein Jahr gratis Laden bei den Tesla Ladestationen. Keine Ahnung, das ändert sich bei Tesla quasi monatlich, mal ist Supercharging im Kaufpreis inkludiert, dann wieder nicht.. Ich verfolge es mangels Tesla (und mangels finanzieller Aussicht auf einen Tesla) nicht aktiv.

Wie das abläuft wenn ein T3 kunde einen neuen T3/S/X kunden wirbt kann ich nicht sagen, dazu wurde noch nichts Veröffentlicht. Ich weiss auch nicht ob man in Österreich/Europa als T3 Kunde wie in Amerika, pro Jahr kostenlos 400kWh bekommt.

Edit... Gerade herausgefunden: Wer einen T3-Kunden wirbt, bekommt 6 Monate gratis Laden an Tesla Ladestationen, und zwar nicht nur der, der geworben hat, sondern auch der geworbene.
Bearbeitet von hachigatsu am 20.12.2018, 16:49

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von c147258
Wie schauts eigentlich im Osten mit den Ladesäulen aus? Zb. wenn man einen Ausflug nach Ungarn (Thermenbesuch) machen würde?

Use google? :)
Smatrics.at
Goingelectric (Deutschland) hat auch eine übersiecht von Ladestationen
Als Handyapp eignet sich "wattfinder"

Die meisten E-Autos haben ein navi eingebaut, und wenn du dort das Ziel eingibst, wird dir schon gesagt ob es sich ausgeht, und wo du zwischendurch laden kannst. Einige rechnen dann sogar die nötige Ladezeit in die Routenplanung ein :). Faszinierender weise sind die Berechnungen irre genau, die kalkulieren den Mehrverbrauch durch gefahrene Höhenmeter mit ein.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4575

Also das erstaunt mich nun doch, dass es in den USA so viel anders läuft

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Kann mir das Video gerade nicht ansehen, was meinst du?

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4819
Zitat aus einem Post von ~PI-IOENIX~

Also das erstaunt mich nun doch, dass es in den USA so viel anders läuft
Sehr interessant, danke!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz