"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Euer Auto und die Probleme damit

Unholy 02.09.2010 - 15:49 657968 6119
Posts

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3586
Wie schauts bei dem Auto wirtschaftlich aus?
<5 Jahre => Neuteil von Originalhersteller
>5 <10 Jahre => Nachbauteil von halbwegs vernünftigen Hersteller
>10 Jahre => wo geht gebrauchtes Ersatzteil vom Schrotter
>15 Jahre => Blechstreifen, Nieten, fertig.

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 986
Es gibt Nachbauteile die sind in höherer Qualität als die Neubauteile.
Zumindest behauptet das mein Mechaniker, der sagt die Originalteile sind teilweise ein sch**ß

Das mich am aller meisten ärgert ist, dass bei Unterbodenschutz bereits die Garantie erlischt.
Sauerei eigentlich

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 46668
Es gibt ganz wenige Teile die der Hersteller selber fertigt.
Bei den meisten anderen sind es entweder Standardbauteile oder von 2-3 Lieferanten gesourcte Bauteile.

Jetzt kommt es natürlich drauf an um was es geht. Verschleißteile sind nicht selten "Standard Qualität" (ich denke da an Riemen, Lager, Bremsbeläge,...) wo man sicher besseres bekommt.

Wenns wirklich um Ersatzteile geht dann hat der Hersteller oft eine deutlich engere Qualitätskontrolle und weniger Toleranzen - da muss man dann sehr genau schauen dass man am Markt was vergleichbares findet

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5450
Die Thematik ist soeben hinfällig geworden. Hatte einen Geistesblitz und nochmal beim VAG Händler angerufen -> 41 € das Stück. Da überleg ich nicht länger und greif natürlich zum Original.
Das Teil war im Frühjahr massivst teurer, wundert mich sehr, dass mal was billiger wird (noch dazu so extrem).

Nvidia5

Big d00d
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: Wien
Posts: 194
Zitat aus einem Post von Roman
Wie schauts bei dem Auto wirtschaftlich aus?
<5 Jahre => Neuteil von Originalhersteller
>5 <10 Jahre => Nachbauteil von halbwegs vernünftigen Hersteller
>10 Jahre => wo geht gebrauchtes Ersatzteil vom Schrotter
>15 Jahre => Blechstreifen, Nieten, fertig.
Ich kauf eigentlich fast immer "Nachbau" wie Conti, SKF, Meyle, ATE, Brembo, Mann, Mahle, TRW, außer das Teil gibts nur original.
Der Preisunterschied zu den billigsten Nachbau ist jetzt nicht sonderlich hoch, da ist mir die Arbeitszeit einfach zu schadt für billigsdorfer Teile.
Erst wenn das Auto das "allerletzte Pickal" braucht, machen solche Teile sinn.

Wo kauft ihr die Teile? Irgendwie bin ich mit der Lieferzeit vom "Doktor" nicht wirklich zufrieden(tlw. 10 Werktage).

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3586
Stahlgruber und Birner wo möglich, wenns zeitlich egal ist (zB. Innenraumteile mit bestimmten Dekor, lackierte Karosserieteile) auch mal Ebay. Die Internet Teilehändler sind mir ehrlich gesagt etwas suspekt weil ich meine das die "Auto" "Baujahr" "Motorisierung" einfach ein zu breiter Schuss sind um wirklich das passende Teil zu finden.

Motoröle.at oder so nutze ich schon, für Filter und eben Öle. Die sind da oft nochmal ein bissl günstiger als bei den oben genannten, speziell wenn man sonst nichts braucht. Wenn mehr ist passts bei den Prozenten her und dann gehts dort mit.

watercool

-
Registered: Jan 2003
Location: -
Posts: 5766
Kurz: VW Golf VI, rechter kotflügel hinüber und muss neu. Woher am besten? Muss ned perfekt sein. Schrottplatz oder einfach sowas? https://www.kfzteile24.at/product/1120-118373-449

Kommt mir billig vor :D

UnleashThebeast

Schade Bruder, wirklich
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 3155
Wennst am Schrottplatz einen in der passenden Farbe findest, nimm ihn, viel billiger wirst aber ned wegkommen ;).

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 986
Hat jemand von euch erfahrung mit Ganzjahresreifen?

Mir geht das montierne, waschen, einlagern komplett am nerv, ich will das im Frühjahr nicht mehr machen müssen.

Lieber schlechte Fahreigenschaften, ich fahr eh nur mehr 80-100, selbst auf der Autobahn nicht mehr als 115 eco-modus.
Dafür bin ich jetzt erstmalig auf 6,9 L/100km unten, was sonst eher gegen 7,5-8 war.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6530
https://www.overclockers.at/benzinb...n_200689/page_7

wurde da lang und breit diskutiert

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 7749
Zitat aus einem Post von s4c
gern komplett am nerv, ich will das im Frühjahr nicht mehr machen müssen.
Dafür gäbs aber Firmen die das gegen geld machen, sprich wechseln und einlagern, und in der off saison werden die auch gewaschen.
Wobei waschen wirst deine felgen ja eh auch unterm jahr, da versteh ich nicht was nach dem runtergeben anders sein soll.
Kannst ja vor dem Reifenwelchseln in die Waschstraße fahren

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6530
bei mir kostet wechsel (felgen umstecken und vordere wuchten) irgendwas um die 40e ...

auto wird mir komplett gewaschen übergeben ... einlagern glaub ich an zwanzga ..

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 972
Ich war gestern mit dem Auto meiner Frau beim Pickerl und Ölwechsel. Das ist ein 17(!) Jahre alter Mazda 2 DY. Auto hat nix, soweit alles super - jetzt hab ich aber auf der Rechnung gesehen, dass sie 5W30-Öl eingefüllt haben, bisher war ausschließlich 10W40 drinnen. Kann das irgendwelche Nachteile haben oder ist das wurscht? Laut Internet sollte 5W30 grundsätzlich für das Auto geeignet sein.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 46668
Öl _immer_ selber mitbringen!
5W30 passt schon - außer halt für deine Brieftasche ;)

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 972
Super danke, bin beruhigt. War beim ATU und habe für Pickerl, Ölwechsel, 1 Glühbirne und 1 Wischerblatt 220,- bezahlt, bin sehr zufrieden :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz