"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Fahrtenschreiber für das Auto: Pflicht ab 2022

hachigatsu 28.03.2019 - 10:51 2728 64
Posts

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5230
Neben Reifendrucksensoren, E-Call kommt jetzt offenbar auch der Fahrtscheireiber für PKW's.

Damit wird wohl permanent aufgezeichnet was das auto so macht, wie bei einer Blackbox aus dem Flugzeug. Somit können bei einem Unfall die letzten (entscheidenden) Sekunden rekonstruiert werden.

Hast geblinkt? Zu dicht aufgefahren? Zu schnell gewesen? Am Handy gespielt?


Würde mich interessieren was ihr darüber so denkt.

Meine persönliche Meinung:
Ich finde es tatsächlich gar nicht schlecht, dafür benötigt man aber echt viele Daten, neben den normalen KFZ-Daten sollten da auch äußere Einflüsse beachtet werden (Hindernisse auf der Fahrbahn usw..).

Wird damit Blödsinn gemacht? Ist natürlich denkbar, aber ich plädiere mal an das gute im Menschen :D

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17295
Ist sicher nicht schlecht, sofern das ein System ist das quasi nur die letzten wwi 20 Sekunden speichert (und ich nehme an das wird es sein) sehe ich da kein Problem. Wenn es Live-Tracking im Internet ermöglicht wird es eher interessant ... (aber ich denke das wird eh keiner bezahlen wollen, geschweige denn die SIM-Karte dafür ...)

rastullah

OC Addicted
Avatar
Registered: Oct 2004
Location: 1120
Posts: 1940
Find ich sehr gut! Kann einiges an Arbeit damit entfallen im Falle eines Unfalls und gegensätzlichen Aussagen.

oxid1zer

D.I.L.L.I.G.A.F.
Avatar
Registered: Mar 2012
Location: Vault 2344
Posts: 4666
Zitat aus einem Post von rastullah
Find ich sehr gut! Kann einiges an Arbeit damit entfallen im Falle eines Unfalls und gegensätzlichen Aussagen.

Würd ich auch meinen und je nachdem wie lang aufgezeichnet wird.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19224
Wird mit 17000-prozentiger Sicherheit durch die Stapo und die Hersteller missbraucht werden.


Bringen wirds auch genau garnichts außer Überwachung. Für die Versicherung ists ja irrelevent ob der x oder die y gebremst hat als sie gegen die Einbahn gefahren / dem anderen den Vorrang genommern / besoffen gefahren ist.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5230
Ich würds garnicht so negativ sehen... Es hilft mal sicher dabei die Schuldfrage besser klären zu können. Zudem ergeben sich damit mehr Daten für Fahrzeughersteller (richtige Daten, und keine Fahrer-aussagen), eventuell ergibt sich anhand der Daten eine Möglichkeit fahren sicherer zu machen.

Könnte mir auch vorstellen das man anhand der Daten auch gewisse Verkehrswege verbessern kann. Gibt ja in jeder City irgendwelche hotspots wo ständig Unfälle passieren, da sind oft stellen wo ich überhaupt nicht nachvollziehen kann wieso es da ständig kracht. Da wäre es schon interessant zu wissen wie sich auto und fahrer kurz vor dem Unfall verhalten hat.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Ist doch bei modernen Autos eh schon lange Realität.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5230
Zitat aus einem Post von ccr
Ist doch bei modernen Autos eh schon lange Realität.

Definiere "Modern" :)
Modern = auto von heute (das wäre dann auch ein 9000€ Dacia)
Modern = hoch technisiertes auto?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Modern = spielt alle technischen Stückerl.
Dort gibt es das aber schon seit vielen Jahren, also nicht nur bei den allerneuesten Modellen, und auch nicht nur bei der Oberklasse.

Es würde mich aber wundern, wenn man nicht auch bei einem aktuellen Dacia einige interessante Dinge aus den Steuergeräten auslesen könnte. Der wird halt nur keine Echtzeit-Übertragung haben, wie das zB bei BMW der Fall ist. Die letzten Fahrsekunden kann man aber sicher auch dort rekonstruieren.

tintifax

Bloody Newbie
Registered: Mar 2001
Location: A
Posts: 2106
Hab das belustigt zur Kenntnis genommen. Da ich aber nicht vorhabe was jüngeres als 1995 zu fahren ist mir das recht egal

-kanonenfutter-

OC Addicted
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 915
Zitat aus einem Post von hachigatsu
...

Damit wird wohl permanent aufgezeichnet was das auto so macht, wie bei einer Blackbox aus dem Flugzeug. Somit können bei einem Unfall die letzten (entscheidenden) Sekunden rekonstruiert werden.
...
Wird damit Blödsinn gemacht? Ist natürlich denkbar, aber ich plädiere mal an das gute im Menschen :D

Das werden keine Sekunden ... das werden Jahre ... die Daten brauchen nur ein paar Kilobyte pro Sekunde ...
Was wird alles Aufgezeichnet ... GPS Position + Speed (incl. integrierter Mobile-Sim für automatische Selbstanzeige bei Geschwindigkeitsüberschreitung, Falschparken,etc. ... ;) )
Motorkennlinien + Querbeschleunigungen ( Zu lange Vollgas bzw. Offroad fahren ... Leasing, Versicherungen und Werkstätten werden sich im Schadens- bzw. Service-fall abputzen)

Für die Beweisführung bei einem Unfall ist GPS zu ungenau (+/- 3m), also braucht man Video ... aber das ist ja verboten :D

mfg :)

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4890
stasi auf "frewilligenbasis" olé.

[x]kaufe kein auto mehr nach 2022 das ich selber lenke.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5230
Zitat aus einem Post von -kanonenfutter-
Das werden keine Sekunden ... das werden Jahre ... die Daten brauchen nur ein paar Kilobyte pro Sekunde ...
Was wird alles Aufgezeichnet ... GPS Position + Speed (incl. integrierter Mobile-Sim für automatische Selbstanzeige bei Geschwindigkeitsüberschreitung, Falschparken,etc. ... ;) )
Motorkennlinien + Querbeschleunigungen ( Zu lange Vollgas bzw. Offroad fahren ... Leasing, Versicherungen und Werkstätten werden sich im Schadens- bzw. Service-fall abputzen)

Für die Beweisführung bei einem Unfall ist GPS zu ungenau (+/- 3m), also braucht man Video ... aber das ist ja verboten :D

mfg :)

meinte da eigentlich andere Daten :D
~waren die Hände am Lenkrad?
~Wo hat der Fahrer hingesehen~ - wurde er geblendet, hat er telefoniert oder am Handy gespielt?

Man könnte wohl auch locker Bildmaterial mit einfangen.

Wie gesagt, solang kein Schindluder damit betrieben wird empfinde ich es als nützlich.

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4890
der neue mazda3 scanned die augenbewegung. wenn du nicht auf die straße schaust (zB aufs handy) werden automatisch die bremsklötze vorne angelegt um den bremsweg zu verkürzen.

also die daten werden eh jetzt schon gesammelt.

schlimme entwicklung imho. am besten noch mit dem chinesischen social credit system verknüpfen, dann haben wir nur mehr gehörige zombies.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5230
Zitat aus einem Post von Probmaker
der neue mazda3 scanned die augenbewegung. wenn du nicht auf die straße schaust (zB aufs handy) werden automatisch die bremsklötze vorne angelegt um den bremsweg zu verkürzen.

also die daten werden eh jetzt schon gesammelt.

schlimme entwicklung imho. am besten noch mit dem chinesischen social credit system verknüpfen, dann haben wir nur mehr gehörige zombies.

Ist ja nichts anderes als ein Müdigkeitswarner, haben auch schon viele Autos.

Gibt hald Pro's und Con's, sofern es nachweislich ein + für die Sicherheit gibt, okay, wenns einfach nur Daten sammeln ist, dann ist es natürlich blöd.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz