"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Formel 1 Saison 2020

Skatan 08.01.2020 - 07:16 7102 161
Posts

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15041
Ich vermisse die Zeit Rosberg/Hamilton schon, die spannendsten Rennen sind halt 2 Leute auf ähnlichem Level im gleichen Auto :D

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9021
Nur führt das halt immer zu Streiterein und dann macht's Boom - ja, für den neutralen Zuschauer sicher lustig, aber ich finde Kämpfe zwischen Fahrern aus unterschiedlichen Teams eigentlich besser.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7534
Vom Vettel Statement ausgehend ist auch ein Rücktritt sicher nicht ausgeschlossen. Die Rückkehr zu Red Bull ist ein finanzielles Problem und RB ist zufrieden mit der Fahrerhierarchie und muss Verstappen bei Laune halten damit er nicht abhaut oder der alte Jos wieder zum Zündeln beginnt. Bei Mercedes muss sich viel bewegen und wie soll das gehen? Bottas wird alle Vertragsanpassungen nach unten akzeptieren um bloß nicht zu einem Murksteam wie Renault gehen zu müssen. Hamilton hätte höchstens zu Ferrari wechseln können, aber da sind die Plätze dicht und das Team befindet sich in einem furchtbaren Zustand. Der wird jetzt nicht mehr groß herumflirten.

Ich hätte an Vettels Stelle auch nicht bei Ferrari weitergemacht. Er hatte dort keine Lobby, das Team hat das Auto gegen seine Wünsche entwickelt und die Strategie war nicht konsequent auf ihn ausgerichtet. Seine Wunschpaarung mit Kimi konnte er auch nicht durchsetzen. Es hätte halt einfach keinen Sinn mehr gehabt wenn er Weltmeister werden will und so ein Chaosteam obendrein nicht für dich arbeitet.

Bei Sainz wird man sehen wie der sportliche Aufstieg am Ende bewertet wird. Ich würde jetzt nicht erwarten, dass er sich gegen LeClerc durchsetzt. Mein Tipp wäre, dass wir da die Nr2 als Punktehamster und strategische Hilfe für den Mann der Zukunft dort sitzen haben. Allerdings ist Sainz für sowas keine gute Wahl, der wirbelt schon ordentlich Staub auf und ist eine kämpferische Natur und gibt sicher nicht so schnell nach. Dazu dann auch noch Sainz Senior, der sich dort versuchen wird wichtig zu machen analog zum alten Verstappen bei RB ;) Ich sehe die absolute Drama Saison auf Ferrari zukommen und Vettel wollten sie ja auch alles andere als loswerden, sonst hätten sie ihm keinen Vertrag hingelegt. Mercedes lacht sich eins.

Ferrari hätte eher so den typischen 2er Fahrer holen sollen nach dem Vorbild von Raikkönen, Barrichello, Bottas usw. Jetzt habens 2 Junge die nicht viel Erfahrung beisteuern und gemanaged werden müssen damit die Professionalität nicht leidet. Dabei ist das Team an sich ja schon ein ziemlicher Sauhaufen.

Großer Gewinner ist sicher der Dan. Hat jetzt einen spaßigen Teamkollegen der nur zu gern von ihm lernen wird wollen und ein Team mit guter Stimmung mit Tendenz nach oben + Mördermotor in Zukunft. McLaren leistet seit den schlechten Honda Jahren sehr gute Arbeit. Und wenn Mercedes mal als Team aussteigt ist er quasi beim Werksteam.

Renault ist damit ziemlich übriggeblieben und wird sich mit einem Lückenfüller begnügen müssen den sie so nie eingeplant oder sich gewünscht hätten. Attraktiv ist das Cockpit abseits der Finanzen wohl auch nicht. Nie im Leben setzt sich der Vettel dort rein sag ich mal und lehne mich aus dem Fenster. Die Zukunft in der Formel 1 von Renault scheint ohnehin fraglich zu sein. Ein Alonso Comeback wäre natürlich witzig weil er dann wieder Sprüche klopfen könnte, aber mal schauen was Renault überhaupt plant. Der einfachste Fix wäre Hülkenberg zurückzuholen damit man sofort einen soliden Fahrer hat der gut im Team integriert ist.

Ich glaub so ein Mann wäre auch dem LeClerc bei Ferrari lieber gewesen ;)

Zitat aus einem Post von Dreamforcer
ich glaub eher dass sie den jungen schumacher das cockpit geben.

Der dürfte (zumindest aktuell) nicht schnell genug sein..

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3750
Ich freue mich für Dan....und denke auch dass die Fahrerpaarung nett anzuschauen sein wird. Ich hoffe sie arbeiten gut zusammen und das Auto funktioniert halbwegs.....dann könnten wir das ein oder andere Podest sehen....für mehr wirds halt leider nicht reichen. Aber besser als bei Renault.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9021
Zu sagen, dass Ferrari Vettel nicht loswerden wollte, würde ich nicht. Ich denke, sie haben ihm absichtlich einen Vertrag vorgelegt, den ein renommierter Fahrer wie er wohl nie unterschrieben hätte.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7534
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es der große Plan war Vettel durch Sainz zu ersetzen und gleichzeitig denke ich gings Vettel nicht in erster Linie ums Geld. Da hätte Ferrari gar keinen Vertrag hinlegen müssen und hätte dadurch nicht die Initiative verloren. Denn die Entscheidung hat jetzt der Fahrer getroffen und nicht Ferrari.

Ich sehe Ferrari klar geschwächt durch den Wechsel, aber vielleicht überrascht mich Sainz ja.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9021
Ich denke, sie wollten Geld sparen und wenn Vettel es annimmt ok, wenn nicht dann nicht. Außerdem wollte Vettel längere Laufzeit.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15041

So wies aussieht dürfte die Saison dieses Jahr bei uns starten, wird sicher interessant wie die Rennen aussehen wenn eine Strecke 2mal innerhalb von kurzer Zeit befahren wird :D

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15557
ich fänds ja geil wenn beim zweiten mal die strecke umgedreht zu fahren wär (so wie z.b. früher in ridge racer und co)
logischerweise nicht machbar aber man darf ja träumen :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39922
Es gibt schon Strecken die in beiden Richtungen gefahren werden kann. Für die F1 kenn ich aber keine.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7716
wär super, aber allein der aufwand die ganzen runoffs/curbs/crash barriers dafür herzurichten, puh das wird nicht von einen tag auf den anderen gehen.

Aber wär sicher mal auch interessant Eau Rouge mal nach unten zu fahren zb. oder auch die loews bergauf
Bearbeitet von Dreamforcer am 31.05.2020, 08:07

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7534
Und zum Glück kommt auch das Budget Cap. Hoffentlich führt das dazu, dass mehr Hersteller einsteigen und auch jemand Williams übernimmt bevor der Ofen aus ist.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9021
Man darf nicht vergessen, dass das Fahrergehalt z.B. nicht zu dieser Budgetgrenze zählt...und viel Spaß dabei, zu überprüfen, ob und wie das alles eingehalten wird.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7534
Wir sprechen da von einigen börsennotierten Unternehmen. Das werden die Wirtschaftsprüfer sicher gerne übernehmen und ihre Nasen überall reinstecken. Es ist auch "nur" ein erster Schritt, aber ein wirklich wichtiger.

Dass die Fahrer ausgenommen sind sehe ich nicht problematisch. Das Ziel war ja die Autos tendenziell auf ein ähnliches Niveau zu bringen und mehr als 2-3 Teams in wettbewerbsfähigem Zustand mitfahren zu lassen.

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2318
145Mio Budget Cap wird fast nix verändern. Darum haben auch die Top Teams mitgespielt.

Weil 145 + Fahrergehalt + Marketing + (Performance-)Bonus + Motorentwicklung + Kost&Logis + noch viele weitere Ausnahmen (z.B. die 3 Topverdiener im Team: Horner + Newey + X, Marko wird z.B. ziemlich sicher auch nicht zählen weil der ist nicht Teil des F1 Teams sondern Head of Global Motorosports ....)

Und schon sind wir wieder bei 400 Millionen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz