"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Formel 1 Saison 2021

WONDERMIKE 09.08.2019 - 15:11 1376 13
Posts

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7530

Die Änderungen für 2021 werden ja da und dort schon als große Revolution gefeiert, aber irgendwie bin ich skeptisch. In der Formel 1 Geschichte war es ja dann doch meistens so, dass viele gut gemeinte Änderungen des Regelwerks durch die daraus entstandenen Autos und Strategien nicht unbedingt den gewünschten Effekt erzielt haben(Tankstopps, künstliche Verschlechterung der Reifen, DRS,..).

Irgendwie würde ich mich auch über eine Änderung des Rennwochenendes freuen. Es ist sehr mühsam sich die Trainings, Qualifying und Rennen über 3 Tage anzusehen und aufmerksam verfolgen zu können. In anderen Rennserien wird das am gleichen Tag gemacht. Vielleicht wärs gut für den Sport, wenn sich das zumindest auf 2 Tage komprimieren lässt.

enjoy

Big d00d
Registered: Sep 2000
Location:
Posts: 278

in dem Video F1 Concept Designs 2021 - Let's discuss! von Chain Bear F1 wird dies imho gut erklärt,
wie die Vorstellungen von Konzepten durch die Auslegung der Regeln nicht immer oder selten zu dem gewünschten Ergebnis führen.

sichNix

Big d00d
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 339
den instagram link mag er irgendwie nicht. instagram.com/p/B1eG3YUnjW0/?utm_source=ig_embed



[postlink][b]FORMULA 1 on Instagram: “2021 is fast approaching
Bearbeitet von sichNix am 22.08.2019, 19:23

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13203
nice

sichNix

Big d00d
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 339

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13599
Mittlerweile bin ich nicht zuletzt wegen der Entwicklungen in der Automotive Branche so sicher, daß wir 2021 eine F1 WM wie wir sie kennen sehen werden.

Wieso?
Der neue Vorstandsvositzende der Daimler AG, Ola Källenius hat dem Konzern ein rigeroses Sparpaket auferelegt und zudem die Weichen der Zukunft in Richtung E-Mobilität gelegt. Ein teures F1 Werksengagement erscheint mir da wenig zielführend, eher das bereits vorhandende Formel E Werksteam. Motorenlieferant in der F1 könnte ich mir vorstellen, aber kein Werksteam mehr.

Renault geht es wirtschaftlich auch nicht besonders, zudem bleibt der sportliche Erfolg des Werksteams auch aus. McLaren hat auch schon für 2021 wieder verkündet, auf Mercedes Motoren zu setzen, ergo gehen auch die Kundenteams aus.

Haas F1 fährt bis auf ein paar helle Momente auch mehr hinterher als vorne mit, Gene Haas hat ja schon mehrfach verlautbart, daß die F1 auch nur Sinn macht, wenn sich mal sportlicher Erfolg einstellt.

Das ehemals glorreiche Williams F1 Team fährt seit 2015 auch nur mehr hinterher und brauch Bezahlfahrer, stellt sich die Frage ob die F1 überhaupt noch weiter Sinn macht.

Alfa Romeo/Sauber gehört ja mittlerweile Finanzinvestoren, die machen ja auch nicht zum Spaß mit und drehen auch irgendwann einmal den Hahn zu.

RBR & Toro Rosso/Alpha Centauri: Das F1 Engagement macht für Mateschitz auch nur bei genug Werbewert Sinn, Siege und WM-Titel müssen her, die Tatsache, daß F1 bald kaum mehr im FreeTV zu sehen ist, macht die Situation auch nicht besser.
Schließlich ist der Werbewert für die Zuckerbrause in der MotoGP mehr als ungleich höher, zudem hält Mateschitz die Übertragungsrechte für die MotoGP und SBK WM für den deutschsprachigen Raum.

Summasummarum könnten mit diesen Entwicklungen gerade einmal zwei Teams übrig bleiben (McLaren und Ferrari), ich bezweifle ob das dann so spannend ist.

dosen

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5324
Afair hat nur Red Bull wirklich ein Minus gemacht im letzten Jahr. Sonst sind die Teams relativ Stabil finanziert. Sponsoren und Punkte Ausschüttungen bringen schon ein wenig was ein.

Beispiel Mercedes:
https://www.motorsport-total.com/fo...n-euro-19100804

40 Millionen kostet ihnen die F1, imho überschaubar für so einen Konzern.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13599
Mag ja sein, nur unterschätze die Belegschaftsvertretung in einem Großkonzern wie Daimler nicht.
Wenn im Konzern zur Einsparung Arbeitsplätze abgebaut werden müssen, wird die Frage sicher aufkommen wieso man dann viel Geld für ein teures Motorsportengagement in der F1 hat, wenn die Zukunft des Konzerns in der E-Mobilität liegen soll.
Siehe seinerzeit das BMW/Sauber F1 Team.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7715

gefällt mir, hoffentlich werdens auch bissi stabiler wenn man sich mal berührt

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13203

mir macht die optik der felgen sorge

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6173
Die neuen Felgen sind eine reine Marketingaktion, zweistelliger kg-Zuwachs an ungefederter Masse yeah!

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7610
Bin gespannt wie gut die Autos dann abheben werden bei diesen Felgen, wenns weiter so Sandwichhügel geben wird (und ob die das aushalten).

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15041
Ist vor allem auch für die Aufhängung nicht von Vorteil das der querschnitt runtergeht, die Autos werden ja auch nicht nur deswegen um einiges schwerer ...

Ich frag mich ja wie viele Teams 2021 noch antreten, Gerüchte das z.B. Mercedes und Renault aussteigen sind ja schon länger im Umlauf ...

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13599
https://www.krone.at/2041628 und https://www.automobilwoche.de/artic...ite-retten-will

Fix is nix!

Und: https://www.speedweek.com/formel1/n...ma-neutral.html

Da bin ich gespannt, ob man dann nicht mit der Formel E fusioniert...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz