"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

g0t Motorrad?

Pedroso 09.05.2002 - 19:07 385516 3881 Thread rating
Posts

fliza23

Fidi Tunka
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: wien
Posts: 3298
nach 5 jahren abstinenz (da hab ich meine gsr600 verkauft)
habe ich mir gestern recht spontan eine schnuckelige 250er gekauft.

fährt sich gar nicht so unlustig so ein viertel liter. :)
und ausschauen tut sie auch sehr gut.
so retro, cafe racer, scrambler mässig ...

ist eine brixton cromwell 250

und ich hab vor sie ordentlich zu verbasteln. :D

click to enlarge

freq

ANTI ALLES!
Registered: Sep 2003
Location: homebase
Posts: 1305
Zitat aus einem Post von Diego
Hat jemand Erfahrungen mit Husqvarna gemacht? Mir gefällt die Vitpilen 701.

habe mal probegefahren und hatte eine Svart für einen tag. (war damals auf der suche nach einem Heurigenmoped in richtung Modern Classic für den stylischen sozia betrieb also hatte ihre meinung mehr gewicht als meine bei der anschaffung, auch wenn sie nicht selber fährt) wir standen vor bonneville vs ducati scrambler und eben die husqvarna weil ich husky wegen meiner anderen mopeds (fe250 und 701lr) sehr mag. Mein spetzi hat dann die svart gekauft und wir eine triumph.

was willst du wissen? vielleicht kann ich dir helfen.

paar eckpunkte: motor is rau aber nicht so wie man von einem 1topf denkt. irgendwie sehr sexy und relativ laut wers mag. soziabetrieb ist kniewinkel und sitzbankbedigt super mega scheiße (auch mit dem optionalen aufsteck sitz). war etwas enttäuscht von der verarbeitung es ist doch nur eine fancy duke. dachte bis ich sie in echt gesehen habe die tankverkleidung ist alu aber nein ist plastik wo man noch gießnähte sieht. getriebe hat sich unfassbar gut geschalten in beide richtungen ohne kuppeln. tacho ist echt kein großer wurf da wären sie mit dem duke tacho besser drann gewesen... stichwort lesbarkeit und position. Alleine färt sich die vitpilen fantastisch und super verspielt und ich hab mich noch nie nach 2 min auf einem moped so wohl gefühlt...zb meine triumph auf der ich jetzt 6tkm habe werde ich nie so schnell bewegen können wie die svart bei dem tag wo ich sie hatte trotz dem mt60 reifen. (vit hat einen besseren reifen aber ka was)
Bearbeitet von freq am 07.04.2021, 09:52

Diego

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2012
Location: -
Posts: 708
@freg

Ich habe mir die letzten Tage die Modelle von Brixton, Motron, Husqvarna, Suzuki, BMW und Royal Enfield angesehen. Bei der stärksten Motron (Warrior 400) gibt es noch keine Daten. Die Brixton 500 finde ich auch nicht schlecht. Suzuki schließe ich vorerst aus. Die BMW R nineT Scrambler/R nineT Urban G/S sind mir viel zu teuer. Die Royal Enfield Continental GT Twin sagt mir auch zu. Die Vitpilen 701 gefällt mir zur Zeit aber am besten.

Daher bin ich an Erfahrungsberichten mit der Marke Husqvarna und speziell mit der Vitpilen 701 interessiert. Die Svartpilen ist kaum von der Vitpilen zu unterscheiden.

Laut mag ich schon aber laute 50ccm Mopeds finde ich zB extrem(!) nervig.
Wie viel Rabatt ist bei neuen Motorrädern drin?
Danke für deinen Erfahrungsbericht. :)
Bearbeitet von Diego am 07.04.2021, 12:08

FearEffect

Here to stay
Avatar
Registered: May 2003
Location: Oberösterreich
Posts: 5871
Zitat aus einem Post von Diego
@freg

Wie viel Rabatt ist bei neuen Motorrädern drin?



Kommt draufan, wie schnell der Händler sie loswerden will :D

Von garnix bis 5000€ is alles möglich würd ich sagen.

Ginzinger hatte meine Z1000 mit Akrapovic dran zum UVP ... dann dürfts ihm zu lange gedauert haben. Hatte dann 9% Nachlass drauf quasi... und die Akras hätten damals glaub ich 1300€ ca. gekostet.
Also wenn mans so sieht ca. 16-17%


Die Euro4 Tuono 1100RR gabts im Abverkauf um 14990.- beim Ginzinger.
Bearbeitet von FearEffect am 07.04.2021, 12:33

freq

ANTI ALLES!
Registered: Sep 2003
Location: homebase
Posts: 1305
ich glaube dein optisches such Muster ist ähnlich wie unseres damals. ein modernes Moped was alt oder neu altinterpretiert aussieht.

bei uns hat alles begonnen weil ich die Lady öfter mal mit der großen Enduro mitgenommen habe und es ihr gefallen hat. meine Enduro ist aber sehr auf Langstrecken offroad tet Motorrad getrimmt und echt nur was für "solo mit den spetzln nach Marokko".... selber will sie aber nicht fahren aber eben was für den heurigen..Wachau..etc.sollte es werden.
es war also klar es muss zumindest etwas Leistung habe da zu zweit fahren ohne Drehmoment/ PS echt furchtbar ist… auch als Genuss Moped.

wenn ich mir deine Liste so ansehe dann musst du dich glaube ich vorher mal entscheiden ob es ein großes Motorrad werden soll. weil brixton/motron eher in die "eh nett aber a2" kübel sind und selbst eine Continental gt zwar echt schön und ehrlich ist aber fahrdynamisch und auch geradeaus eine tote hupe ist.
als ernsthaftes großes a Motorrad würde für mich erst deine oben genannt sv650 suzuki durchgehen und die ist zwar nicht besonders sexy und ein Traktor ist fährt aber super, wertstabil und einfach zu fahren wie sonst nichts. hatte auch lange eine. also ich glaube du wirst an der frage was du genau fahren möchtest nicht vorbeikommen oder anders gesagt du solltest am Anfang deiner Suche nicht eine brixton mit einer 3 mal so leistungsstarken RnineT wegen dem preis ausschließen. da gehst du die suche falsch an. du solltest vorher mal in dich gehen und deine Fahrpraxis / Budget in Fragen stellen und dann schauen was sich dafür ausgeht. damit will ich dich nicht in Fragen stellen. aber ich glaub einer 500 brixton entwächst man sehr schnell auch wenn man kein Heizer ist.
Ich glaube es hilft alles nichts und du musst nach dem Lock down Mal raus und viel Probe fahren.
Du wirst dich wundern wie gut so manche unsexy asia Mopeds fahren im Gegensatz zu einer Continental gt oder einer Triumph Modern classic, die nur als zweites oder drittes Moped Sinn machen.

Zu deinen Fragen: husqvarna sind ktm wo die onroad sparte komplett in Indien gefertigt wird die gerne mal Wehwehchen haben aber das fängt das dichte und gut händlernetz. Aber es sind keine Kawasakis aber das würde mich nicht schrecken. Im Moment bleiben die 2021 790er Motoren gerne mit toten Steuergeräten liegen und ein paar der 690/701 tropfen aus dem Getriebe. Zum Sound die 701 sind halt Einzylinder und daher schon am stand recht present und unter Last schon anders und wild. Hab das Gefühl wenn ich wo einen sehe der nicht gerade Werbung macht für den Motorradfahrer, sitzt er auf einer duke. Nicht falsch verstehen finde die Mopeds mega agil und fantastisch, mag nur die Käuferschicht nicht die den Schuss nicht gehört haben.

Longbow

CSPO
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 4812
Zitat aus einem Post von FearEffect
Kommt draufan, wie schnell der Händler sie loswerden will :D

Von garnix bis 5000€ is alles möglich würd ich sagen.

Ginzinger hatte meine Z1000 mit Akrapovic dran zum UVP ... dann dürfts ihm zu lange gedauert haben. Hatte dann 9% Nachlass drauf quasi... und die Akras hätten damals glaub ich 1300€ ca. gekostet.
Also wenn mans so sieht ca. 16-17%


Die Euro4 Tuono 1100RR gabts im Abverkauf um 14990.- beim Ginzinger.
16% halt ich für hoch angesetzt, im Regelfall eher so ~10% +/- Marktsituation

Der Ginziger Abverkauf war ja explizit wegen EU4 Norm, das kannst ned vergleichen.

@diego
Motorradkauf nach Internet Recherche is sinnlos. Probefahren, Probefahren, Probefahren und am Besten mit Begleitung - nur dann kannst du wirklich sehen wie es später sein wir und ob es dir so zusagt. Eine 500er China Reibn, muss man halt auch "wollen":

FearEffect

Here to stay
Avatar
Registered: May 2003
Location: Oberösterreich
Posts: 5871
Zitat aus einem Post von Longbow
16% halt ich für hoch angesetzt, im Regelfall eher so ~10% +/- Marktsituation

Der Ginziger Abverkauf war ja explizit wegen EU4 Norm, das kannst ned vergleichen.

@diego
Motorradkauf nach Internet Recherche is sinnlos. Probefahren, Probefahren, Probefahren und am Besten mit Begleitung - nur dann kannst du wirklich sehen wie es später sein wir und ob es dir so zusagt. Eine 500er China Reibn, muss man halt auch "wollen":


Naja er war bei mir 1300€ mit Akrapovic unterm UVP ... also so gesehen 2600€ "daspart".

Klar war der Tuono Abverkauf nur wegn der Euro4 Norm ... aktuell kostet das alte 2020er Modell 15990.- ... um das hats a Spezl von mir vor 4 Jahren auch bekommen (damals das Vorjahres Euro3 Modell mit den 107dB). Listenpreis is afaik iwas bei 18-19k.
Will nur sagen, wenn man Ausschau hält, kann man schon jetzt noch ein Schnäppchen machen.

Diego

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2012
Location: -
Posts: 708
@freq Ich weiß, dass ich mit einer zu schwachen Maschine nach kurzer Zeit schon nur mehr den halben Fahrspaß habe. Andererseits mag ich auch nicht so viel ausgeben. Es ist ein Krampf. Die Ducati Monster mit 73 PS hat mir jedenfalls mehr Spaß gemacht, als die Supersport mit 110 PS. Kaputte Steuergeräte und undichte Getriebe finde ich jetzt nicht so prickelnd. Beides kann ich nicht nachvollziehen. KTM steht nicht auf meiner Liste.

Zitat aus einem Post von Longbow
Motorradkauf nach Internet Recherche is sinnlos. Probefahren, Probefahren, Probefahren und am Besten mit Begleitung - nur dann kannst du wirklich sehen wie es später sein wir und ob es dir so zusagt. Eine 500er China Reibn, muss man halt auch "wollen":

Meine Kaufentscheidung treffe ich nicht nach einer Internetrecherche. Aber ein Forum ist ja zum Austausch da und genau das wollte ich, nämlich einen Austausch und Erfahrungsberichte. Vorher recherchieren und danach probefahren.
Das stimmt schon, mit der China-Reibn aber ist nicht schon fast alles (im Grunde) eine China-Reibn? Ich mag auch nicht, ohne Lotto-Gewinn, die Autopreise von den "Premium-Motorradherstellern" bezahlen.

Ich suche im Grunde nach Cafe Racer/Scrambler ab 70PS. Gebraucht habe ich wenig gefunden, wo P/L (imho) gepasst hat.

Edit: Die Yamaha XSR700 und die Honda CB650R Neo Sports Café kommen auch infrage.
Bearbeitet von Diego am 07.04.2021, 19:07

freq

ANTI ALLES!
Registered: Sep 2003
Location: homebase
Posts: 1305
@ ktm steht nicht auf deiner liste. Husqvarna = KTM

Diego

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2012
Location: -
Posts: 708
Ja, das weiß ich schon. KTM steht trotzdem nicht auf meiner Liste. :)

Die Ducati Scrambler Icon Dark ist auch auf der Liste.

FearEffect

Here to stay
Avatar
Registered: May 2003
Location: Oberösterreich
Posts: 5871
Du musst dir über eines im Klaren sein:
viele dieser „Billig“-Motorräder sind einfach nur dazu da, möglichst hohe Stückzahlen zu erreichen.

KTM fertigt ihre Budget Bikes in Indien ... da kommt dir s Grausen bei den Schweißnähten.

Auch Royal Enfield glaub ich fertigt dort.


So ein 50-70PS Scrambler, der auf Stückzahlen ausgelegt ist, kann einfach nicht auf Premium gefertigt sein.

Diego

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2012
Location: -
Posts: 708
Gut, dass ist natürlich nichts woran man Freude hat. Ich war jetzt schon länger bei keinem Motorrad-Händler. Ist die Vitpilen 701 für dich ein Budget-Bike? Kostet gleich viel wie die Ducati Scrambler Icon Dark.

Edit: Du beziehst dich vermutlich auf Brixton/Motron.
Bearbeitet von Diego am 08.04.2021, 14:45

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42621
Die Triumph Modelle werden in Thailand gefertigt.

Ein Freund hat eine Scrambler und der Nachbar die Thruxton 900 sehr gefällige und gutmütige Bikes

mir hätt es ja eine Yamaha XSR700 angetan

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15332
Zitat aus einem Post von FearEffect
Auch Royal Enfield glaub ich fertigt dort.

Ja, aber Royal Enfield fertigt seit 65 Jahren in Indien, das ist jetzt nichts neues :D

Ist halt immer die Frage der Qualität, nicht der Landesherkunft ...

edit:korrigiert, 65 Jahre sinds :D
Bearbeitet von XXL am 08.04.2021, 16:01

FearEffect

Here to stay
Avatar
Registered: May 2003
Location: Oberösterreich
Posts: 5871
Zitat aus einem Post von XXL
Ja, aber Royal Enfield fertigt seit 65 Jahren in Indien, das ist jetzt nichts neues :D

Ist halt immer die Frage der Qualität, nicht der Landesherkunft ...

edit:korrigiert, 65 Jahre sinds :D


mein Fehler - aber muss ja nicht bedeuten, dass die Qualität immer noch so ist wie "damals" ;)

Man merkt halt einfach bei vielen Herstellern die ihre "Massenmarkt"-Mopeds (blöd gesagt) verkaufen wollen, diese auch zwangsweise einfach aufn Preis (Qualität) "schauen müssen".
Fängt halt dann bei Fahrwerkskomponenten (bestes Beispiel: MT-07) über die ganzen Hebeleien usw. an.

Da wo ich mein Fahrwerk habe machen lassen: MT-07 -> keinen Kilometer bewegt wird hingestellt und bitte Fahrwerk machen. Das ist BILLIGST ausgeführt.

Wennst einfach mal ein auf dich eingestelltes Fahrwerk gewohnt bist, willst das echt nimmer haben.


Bitte nicht falsch verstehen ... wenn ich Neueinsteiger bin und so ein Moped bekomme, ist das sicher der größte Fahrspaß.
Ich hab btw. auf einer XS400 von 1979 angefangen und hab dann auf eine Bandit 650 von 2006 "upgegraded" ... heute kann ich mir nicht mehr vorstellen auf sowas zu fahren.
Obwohl die Bandit (gekauft mit 13tkm, verkauft mit 42tkm) nie großartig Zicken gemacht hat ... 1x Vergaser reinigen, das wars ...

Aber wenn ich da von kaputten Steuergeräten und undichten Getrieben lese usw. ... brrr.
Bearbeitet von FearEffect am 08.04.2021, 21:56
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz