"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hachi's Ioniq electric

hachigatsu 08.04.2019 - 08:50 13500 151
Posts

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5614
ich häng mich ans lob an ... besonders bei dem gegenwind (wo ich auch manchmal dabei bin) ...

eigentlich sollte dir mat ein verdienstkreuz verleihen ;)

watercool

Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5306
Für die oc.at Neigungsgruppe E-Auto gibts mittlerweile auch eine geheime WhatsApp Gruppe mit persönlicher Beratung von Hachi :D

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von Master99
+1!

vor allem find ichs interessant weil du in den anderen threads auch einen guten überblick über die entwicklungen am markt gibst. nachdem ich selber zwar interesse am thema hab aber keinen bedarf kann ich so ganz gut verfolgen was sich so tut ohne das ich da selber recherche machen muss *gg*

also gerne in diesem umfang weiter machen! :)
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
ich häng mich ans lob an ... besonders bei dem gegenwind (wo ich auch manchmal dabei bin) ...

eigentlich sollte dir mat ein verdienstkreuz verleihen ;)


Merci :)

Naja, gegenwind. Offenes Forum, offene Diskussionen. Ist doch alles gut.
Und gegenwind ist relativ... Liegt hald an den unterschiedlichen Anforderungen, das muss man verstehen und auch akzeptieren können. Oft sind es ja auch berechtigte Einwände, die ich "teilweise" nachvollziehen kann.
Oft sinds aber auch Themen, wo ich mittlerweile einfach gelernt habe das es in der Realität nicht der rede wert ist.

Zitat aus einem Post von watercool
Für die oc.at Neigungsgruppe E-Auto gibts mittlerweile auch eine geheime WhatsApp Gruppe mit persönlicher Beratung von Hachi :D

LOOOOOOOOOOOOOOOL... da ging es aber eigentlich um ein einfaches Thema, was jetzt offenbar ein bisschen ausartet - was ja positiv zu sehen ist.

ich helfe jedenfalls gerne, wenn ich kann.

Das ganze Thema E-Auto (samt Zubehör und so) ist derzeit einfach sehr kompliziert und unübersichtlich. Da schadet es nicht jemanden zu haben der quasi als Hobby versucht den durchblick zu behalten.

Eigentlich könnten wir vb3rzm in die gruppe ziehen? Der fährt ja auch elektrisch.
Bearbeitet von hachigatsu am 19.06.2019, 10:33

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 271
Ja gerne, verfolge ja die Thermen rund ums E-Auto laufend und habe auch viel durch die kontroversen Meinungen dazugelernt.

Silvasurfer

I do my own stunts
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: kärnten
Posts: 4578
auch von mir ein lob, bis jetzt war alles verständlich und logisch.

Fidel

OC Addicted
Registered: Jul 2000
Location: Wien
Posts: 4473
Wie findest du eigentlich den Preis bei den Ladestationen heraus je Ladeanbieter? Musst du da jedesmal die jeweilige App befragen?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von Fidel
Wie findest du eigentlich den Preis bei den Ladestationen heraus je Ladeanbieter? Musst du da jedesmal die jeweilige App befragen?

Das ist genau das Problem vor dem man steht. Bei einigen Ladestationen (ionity) steht direkt am Gerät das es eine pauschale kostet (8€ oder so). Leider gibt es vieeeele Geräte ohne display, die können schon Mal garnichts anzeigen. Und nachdem man dann bei solchen Ladestationen mit gefühlt 200karten laden kann... Einfach blöd. Im Prinzip musst du bei deinen Karten wissen was es kostet. ist ein riesen Problem uns Thema, ärgert einfach alle (was übrigens ein riesen Pluspunkt für Tesla ist).

Der sauhaufen resultiert daraus daß jeder sein eigenes Süppchen kochen will und es hunderte oder gar tausende kleine Anbieter gibt. Im eigenen Land ist das kein Problem, aber im Ausland kann's echt ungut werden.

Es gibt auch ladesäule ohne display die kostenlos sind,dennoch muss man sie mit einer App oder einer Karte/Chip freischalten.

Die EU will das der Preis jeder Säule angezeigt wird... Von daher müssten eigentlich tausende Säulen (gerade die kleinen) umgebaut bzw ersetzt werden.

Wieso die großen Säulen (mit Display) nicht in der Lage sind den jeweiligen Preis anzuzeigen? Ich habe keine Ahnung wieso das so ist. Karte hin, dann muss das Ding eigentlich schon anzeigen können was es kostet.

Also ja, im Prinzip solltest du vorher schauen was es mit welcher App / Karte kostet.
Es gibt auch ein paar Vergleichs-portale/Apps die dir zeigen was es mit welcher Karte bei der Station deiner Wahl kostet, aber die haben natürlich nicht alle im Verzeichnis, leider.

Klingt alles tragisch, aber in Österreich ist es nicht so schlimm. In Wahrheit kommst du mit 1-2 Karten schon super durch Österreich.

Meine Empfehlung
Emc clubkarte (damit kann man in ganz Österreich bei allen Stationen der bekannten Energieversorger zum gleichen Tarif laden). Neuerdings kann man damit auch bei smatrics laden ,was echt praktisch ist.
NewMotion/plugsurfing für den Notfall

Sind im Prinzip meiner die ich verwende. Dazu gibt es noch zahlreiche Apps der Anbieter, aber man kommt auch gut ohne zurecht.
Bearbeitet von hachigatsu am 20.06.2019, 12:03

Fidel

OC Addicted
Registered: Jul 2000
Location: Wien
Posts: 4473
Danke! Also eh so schlimm wie befürchtet...

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Zitat aus einem Post von Fidel
Danke! Also eh so schlimm wie befürchtet...

Jein.
Das Chaos ist vorhanden, absolut. Aber es ist für die Fahrer nicht so schlimm wir man glaubt.
Habe mich vor dem Kauf des Autos damit intensiv auseinandergesetzt und empfand es als extrem übel.

Jetzt, als fahrer - alles easy. Zumindest in Österreich.

Zu über 90% fährst du in deinem eigenen Gebiet herum und kennst die Stationen. Weite Strecken müssen sowieso flink geplant werden (wobei ich das eigentlich selten mache). Wenn du schon am Planen bist, kannst du auch gleich nachsehen welche Karte am besten passt.

Wie gesagt, ich selber verwende aktiv vielleicht 2 oder 3, systeme.
-Emc - damit kommt man problemlos in ganz Österreich zurecht.
-NewMotion/plugsurfing für quasi Notfälle (hatte ich noch keinen)
-Und dazu noch eine App eines Stromanbieters (in meinem Fall Salzburg-ag).

Am WE fahren wir nach Kroatien, ich muss 1x Zwischenladen, werde aber 2x Zwischenladen (damit ich am Ziel stressfrei) bin. Dafür brauche ich eine einzige Karte, und die ganze Strecke(400km) kostet mich 8€.

Wie gesagt, man braucht nicht viel, kann aber viel haben. Ein paar Karten/Apps von diversen Hersteller als Sicherheit zu haben ist eine gute Sache, aber brauchen? Nicht so wirklich.

Deshalb ist das ganze Chaos (und das ist es) für die Fahrer dann tatsächlich kein Problem.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11418
hab den Ioniq vor ein paar Tagen in (Taxi) gelb gesehen -> das hat eigentlich richtig gut ausgesehen mit der Front... hat bissl was futuristisches!

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Taxigelb? Oder meinst du dieses Metallic-gelb von Hyundai?

Bin jetzt übrigens bei 10500km angelagt (nicht ganz 3 Monate)
Zwecks Urlaub sind meine ausgaben nun auf insgesamt 110€ gestiegen. Im Juli habe ich zuhause 48% PV-Ladung zusammen gebracht.

Rein an Diesel (ex-Auto) hätte ich im Vergleichszeitraum wohl ~700-800€ an Sprit verbraucht.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11418
war ein Taxi in typischem gelb (non metallic).

@ Ersparnis:
'sprit'mäßig wären das ca. 2500 Euro im Jahr... alleine das macht in 4 Jahren vergleichszeitraum bei diesem Pensum schon 10.000 Euro aus was das Elektroauto teurer sein darf.

Steuer und Werkstattersparnis noch gar nicht eingerechnet (wobei sich das längerfristig wohl relativieren könnte, zumindest ersteres wenn der Fiskus der Steuervorteile streicht)

KruzFX

Ans plus Zwa
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: im Keller
Posts: 1397
Man darf in der Diskussion halt nicht den Wertverlust des Autos vergessen.
1. passiert in der Batterietechnologie in den nächsten Jahren noch viel
2. verliert die Batterie deutlich Kapazität über die Jahre
Wenn das mit in die Kosten eingerechnet wir, steht lt. meinen Informationen das E-Auto immer noch schlechter da als ein gleichwertiger Verbrenner.
Wenn genug Leute auf E-Autos umsteigen wird sich außerdem der Staat sicherlich was einfallen lassen, um die nicht bekommene Mineralölsteuer ausgleichen zu können, siehe Diesel/Heizöl-Thema.
Ich will jetzt damit E-Autos nicht schlechtreden, ich finds persönlich super und bin voll interessiert an der Technologie. Für den täglichen Verkehr sicher eine gute Lösung, aber es muss sich halt noch einiges tun, damit es wirklich massentauglich ist.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5517
Ich glaub das ist eine Diskussion wo dir jeder e-fahrer das selbe sagen wird.

Massentauglich: mit steigender Masse steigt auch die Anzahl der Ladestationen, derzeit steigt der Anteil der Ladestationen wesentlich schneller als die Anzahl der e-fahrer... Ist echt heftig was da gerade abgeht.

Massentauglich: was genau bedeutet das? Wenn es für alle derzeitigen e-auto Fahrer funktioniert, wieso dann nicht auch für andere? Ich kenne jetzt auch echt schön einige die Zuhause keine Möglichkeit haben zu laden, und auch das stellt für sie kein Problem dar. Es wäre zwar komfortabler, aber es geht auch so.

Meiner Meinung nach ist das massenproblem derzeit der Preis... Wie viele kaufen sich denn wirklich privat ein Auto um 30k€ aufwärts? Der Anteil ist im Vergleich zu den Personen die Autos um unter 15k kaufen verschwindet gering.

Akku verliert über die Jahre "deutlich" an Kapazität? Kenne keinen ioniq der bei 100kkm unter 96% gefallen wäre... Habe auch noch keinen Tesla s (seit 2012) gefunden der unter 90% hat (da sprechen wir von Autos mit über 500kkm).

Und selbst wenn ein Auto mal auf sagen wir mal 90% gefallen ist (worst Case in 10 Jahre ), das bedeutet ja noch immer nicht das er kaputt ist.

Ich weiss Natürlich was du mit massentauglich meinst, und ja, da gehört zwecks Komfort viel gemacht. Aber selbst jetzt könnten schon wesentlich mehr Leute e-auto fahren, Leute die glauben das es für sie nicht funktioniert. Die Leute glauben ja noch immer das sie auf Langstrecke 2h warten müssen bis sie weiterfahren können, erlebe ich immer und immer wieder .

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11418
Zitat aus einem Post von KruzFX
Man darf in der Diskussion halt nicht den Wertverlust des Autos vergessen.

ja, aber das gilt für konventionelle verbrenner ja genauso.

in deutschland z.b. wirst du in den nächsten jahren vermutlich in keine größere stadt mehr mit dem diesel rein fahren können.

der wertverlust für ein ansich noch gutes auto ist somit mitunter extrem, selbst bzw. gerade wenn in einer umliegenden gemeinde wohnst.

wenn man sich also klimatechnische, luftverschmutzung und gesellschaftliche entwicklungen ansieht ist auch ein verbrenner nicht wirklich massentauglich in der zukunft.
Bearbeitet von Master99 am 03.07.2019, 18:15
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz