"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

kaufen, leasen oder finanzierung über porsche bank, etc...

xaxoxix 19.10.2017 - 12:35 6660 153
Posts

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 4919
Zitat aus einem Post von ccr
Also ich komme schneller am Ziel an, seit ich nicht mehr 105PS sondern an die 200PS fahre. Und entspannter sowieso.
Vom Umstieg auf 400PS erwarte ich mir jetzt allerdings keine weitere Zeitersparnis mehr :D

Selbst mein Vater, der mir jahrzehntelang gepredigt hat, dass die 100wwi PS in seinem Toyota eh reichen, hat jetzt nach dem Umstieg auf 150PS gemeint, dass es auf der Autobahn schon einen Unterschied macht :p (und der fährt nie schneller als 130).
Und 3 Zylinder im kleineren Motor machen den Unterschied halt noch ein bisschen spürbarer ;)

Bei 130 (oder bergauf) hat der normale 3-Zylinder auch überhaupt keinen Verbrauchsvorteil mehr.

Also ich komme mit 300ps nicht schneller von Zuhause in die Arbeit als mit 60ps. Auf meiner Strecke sind sowieso maximal 100km/h erlaubt, aber irgendjemanden gibts immer der unter 100 fährt und damit alles ausbremst, und falls das nicht der fall ist, dann ist gerade ein Luft-80er :D...

Ob ein 150ps 4zyl jetzt mehr sprit braucht als ein 105ps 3zyl, naja.. das stelle ich jetzt sogar mal in frage. fakt ist das ein 3zyl 105 wesentlich mehr kurbeln muss um die Leistung zu bringen... Berg-auf kann der 105er sogar mehr brauchen als ein 150er. Das probelm is hald immer, das ich einen 150er bergauf auch anderes trete als einen 105er :D - du weisst was ich meine.

Ein 200PS 5er BMW braucht ja auch nicht automatisch mehr sprit als ein 100PS 3er BMW..es kommt eben immer drauf an wie ich ihn fahre. Und da hat der stärkere natürlich das Potential mehr zu brauchen.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4018
In den Verbrauchstests haben 3-Zylinder schon einen Verbrauchsvorteil. Viele Motoren mit mehr Zylindern kommen mittlerweile auch mit Zylinderabschaltung, weil der Verbrauch dadurch tatsächlich reduziert werden kann.

Klar kannst Du einen großen Motor so treten wie einen kleinen. Der Unterschied ist: der Kleine wird schon bei 130, 140 getreten, was ja durchaus realistische Reisegeschwindigkeiten sind. Der Große wird bei Geschwindigkeiten getreten, bei denen der Schein ausserhalb Deutschlands abgenommen wird ;)
(oder auf bergauf umgemünzt: der 3-Zylinder säuft auf den Wechsel rauf oder bei Alland wie ein Loch weil er nicht einmal den höchsten Gang packt, und der größere Motor cruist dort noch gemütlich vor sich hin).

Als Zweitauto, um mit den Kindern zum Arzt zu fahren, oder für Pensionisten die damit zum Zentralfriedhof fahren, sind 3 Zylinder schon ok. Auch für seltene Wochenendausflüge.
Aber als Hauptfahrzeug, bei dem der Großteil der Kilometerleistung auf der Autobahn gefahren wird (und so hätte ich das verstanden), ist das einfach ungeeignet. Da nimmt man nur die Nachteile des 3-Zylinders mit, ohne von möglichen Vorteilen zu profitieren.

xaxoxix

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 464
war unter anderem auch ein entscheidungsgrund - der 4 zylinder schaltet 2zyl. beim gemütlichen fahren ab - soll heissen, der verbrauch ist da nicht schlechter als der 3 zyl.

auf der autobahn hat der 4rer dann vermutlich vorteile, wie andere schon geschrieben haben

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 4919
In Amerika hatten wir einen Monat lang einen Chevrolet Suburban, natürlich ein V8 mit ~350ps (welche sich wie 150 anfühlten :D )...
Der hatte auch eine Zylinderabschaltung, am Highway sind wir meistens auf 4 von 8 Zylindern gefahren. Hat erstaunlich wenig gebraucht.
Wobei das umgerechnet noch immer ~11l waren.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz