"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

S: Nutzfahrzeug

Balu 17.05.2020 - 20:00 1512 39
Posts

Balu

BBQ
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: Bgld
Posts: 688
Hallo Leute,

spezielle Autosuche, aber vielleicht habt ihr gute Ideen zum Thema!
Ich verkaufe gerade meinen Jeep Grand Cherokee WH 5.7 HEMI aus 2005, weil was frischeres nützlicheres kommen soll.

Mit dem Jeep bin ich durch mein kleines Eisenwarenhandel Gewerbe teilweise eingeschränkt beim Materialtransport,
ständig den 6m langen Anhänger umherziehen ist zu viel, Innenraum oft schmutzig und Werkzeug ständig im Kofferraum.

Aus meiner Sicht gäbe es 2 Varianten - Pick Up oder Bus.

Meine Anforderungen wären Benzin, Abstandstempomat, Xenon, Sitzheizung, Park Distance, Rückfahrkamera, Anhängelast 3500kg, Automatik, Leistung >200PS, Laufleistung unter 125k km.

Diese erfüllt kaum ein Wagen, daher schaue ich auch richtung Diesel und würde Abstriche machen bei der Austattung.
Preislich schwierig... ich nutze den Wagen dann sowohl privat als auch mit dem kleinen Gewerbe, also irgendwo 20k EUR wäre nett, je nach Erfüllung der Anforderungen eventuell auch 30k EUR.

Bisher in engerer Auswahl:

Toyota Tacoma
Ein einziges Angebot in Vorarlberg, der wurde vom Händler selbst importiert, preislich extrem bei 62k EUR. DE Import wäre teuer wegen Motor, dort gibts brauchbare Exemplare um die 43k EUR. Der in AT hat aber auch Double Cab, hier würde die Ladefläche auch zu klein sein, lieber wäre mir Super Cab, gibts auch beim Ford Ranger, damit hat man 2 Sitze vorne, 2 enge Notsitze und dafür ausreichend Ladefläche.

Ford Ranger
Gibts mit dem 3.2l 5 Zylinder 200PS oder 2l Biturbo 213PS, gute Auswahl in AT.

VW T5/T6
140PS Schalter oder 204PS DSG gerade in engerer Auswahl - vollausgestattet aber nur 2500kg Anhängelast


Die restlichen angebotenen Pick Ups finde ich großteils hässlich, egal ob L200, Amorak, Hilux, ... sagt wenig zu und trifft kaum Anforderungen.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen,
Danke für die Mithilfe und eure Ideen!

Schöne Grüße,
Robert

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39617
Der Tacoma ist nur für den Amerikanisch Markt, wundert mich nicht dass du da keinen findest und wenn teuer. Einzelgenehmigung, umrüsten, Transportgebuhren, Import,... da kommt einiges zus.ammen.

Gerade bei Nutzfahrzeuge wird mehr auf Drehmoment und nicht auf Leistung geschaut. Über 120-140 PS wirst nicht viel und eher teures finden.

Der Hilux mit Face-lift (ab 2017 glaub ich) gefällt dir nicht?

Bei Toyota würde die Supercab dann XtraCab oder Smartcab heißen. Aber ich glaub auch die Single Variante hat Notsitze (da bin ich aber nicht sicher, schon lang in keinem mehr gesessen)

Der Ford Ranger ist recht günstig und sehr groß. Ford hat da in Europa stark probiert den Markt damit zu sättigen. Da wirst du am ehesten fündig werden.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2285
RAM 2500 aus .de importieren.
Der T6 sollte mit 4motion mehr Anhängelast haben.

Ronnie

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Raleigh, NC
Posts: 3087
Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
RAM 2500 aus .de importieren.
Der T6 sollte mit 4motion mehr Anhängelast haben.

Wieso ein 2500er ?
Er braucht nur gewicht zu ziehen, das erfüllt der 1500er sehr leicht und ist zudem im Alltag um einiges angenehmer zu fahren als der 2500er.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3695
Beim RAM 2500 auf B-Schein bleiben afair ~150 kg Nutzlast übrig...

Ich hatte Hilux und Amarok, fahre momentan T5 Kastenwagen als Daily.
Mit Dachträger ist er für die meisten Transporte besser geeignet als die Pickups.
Komme mit dem großen Hänger aber auch quasi nie über 2500 kg.
Und wenn dann nur so wenig, dass es nicht auffällt und auf Kurzstrecke ;)

Das gemütlichere Auto zum alltäglichen Fahren waren die (vollausgestatteten) Pick-Ups, da müsstest ausstattungstechnisch schon einen Multivan zum Vergleich nehmen.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2285
Zitat aus einem Post von Ronnie
Wieso ein 2500er ?
Er braucht nur gewicht zu ziehen, das erfüllt der 1500er sehr leicht und ist zudem im Alltag um einiges angenehmer zu fahren als der 2500er.

Beim 2500 haltet halt alles mehr Zuggewicht aus.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39617
Würd ich ohne C+E Schein trotzdem ned empfehlen.
Zuladung ist halt unter jedem Mittelklasse Kombi

Ronnie

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Raleigh, NC
Posts: 3087
Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
Beim 2500 haltet halt alles mehr Zuggewicht aus.

Ein 1500er zieht mehr als die erlaubten 3,5t ohne Probleme, und bist du schon mal einen 2500er ohne Ladung gefahren ?
Er möchte den Wagen auch privat nutzen, ohne Ladung von einigen Kilos ist der wegen der Federung bretthart.
Weiters ist die starrachse vorne auch nicht das komfortwunder schlechthin.
Mein 2006er 1500 war schon so recht angenehm zu fahren, die vierte Generation ab 2009 waren dann um einen ordentlichen Deut noch bequemer und innen PKW ähnlich, die fünfte Generation dürfte sicher da nochmal was drauf gelegt haben., aber die sprengt den Preis bei dieser Suche. Aber einer von 2009-2016 ca könnte sich ausgehen.

Und die Zulassung ist beim 2500er wie böhmi schon geschrieben hat ein Witz wenn man ihn auf B schein runtertypisiert, der 1500 hat zumindest 400(?)kg ca.. wobei es ja bei den Kriterien nur das zuggewicht wichtig ist, Ladung ist ja nicht so gefordert aktuell

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2285
Zitat aus einem Post von Ronnie
Ein 1500er zieht mehr als die erlaubten 3,5t ohne Probleme, und bist du schon mal einen 2500er ohne Ladung gefahren ?
Er möchte den Wagen auch privat nutzen, ohne Ladung von einigen Kilos ist der wegen der Federung bretthart.
Weiters ist die starrachse vorne auch nicht das komfortwunder schlechthin.
Mein 2006er 1500 war schon so recht angenehm zu fahren, die vierte Generation ab 2009 waren dann um einen ordentlichen Deut noch bequemer und innen PKW ähnlich, die fünfte Generation dürfte sicher da nochmal was drauf gelegt haben., aber die sprengt den Preis bei dieser Suche. Aber einer von 2009-2016 ca könnte sich ausgehen.

Und die Zulassung ist beim 2500er wie böhmi schon geschrieben hat ein Witz wenn man ihn auf B schein runtertypisiert, der 1500 hat zumindest 400(?)kg ca.. wobei es ja bei den Kriterien nur das zuggewicht wichtig ist, Ladung ist ja nicht so gefordert aktuell

Ja, ich hab mit einem 2005er Cummins Quad Cab 4 Jahre lang Anhänger am Meidl und nach Kiszkulachlaza gezogen ;). Fahrt sich halt wie ein Riesen Pickup, viel Unterschied zu einem Hilux hab ich ned gemerkt, außer den Ledersitzen und dem Verbrauch.

Balu

BBQ
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: Bgld
Posts: 688
Na bitte, eure Tipps helfen super, vielen Dank!

RAM hätte ich eigentlich ausgeschlossen, Full Size Pickup ist doch eine große Nummer, auch wegen Wendekreis und Platz. Daher die Suche auf Mid-Size Pick Up Truck.

Böhmi's Erfahrung spiegelt genau den Einsatz wieder, Danke!

Hilux ab 2017 sieht natürlich nett aus, werd ich hoffentlich bald Probefahren.

Anhängelast ist wegen Minibagger bei 2500kg am Limit, da ziehen die Pickups trotzdem mehr als ein VW Bus.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3695
Mit dem Minibagger am Haken bist mit dem Pickup sicher besser dran.
Vor allem würde ich da im Dauereinsatz ohne Garantie und Wartungspaket einer Wandlerautomatik mehr vertrauen als einem DSG (auch wenn's Nasskupplungen sind).

Der Amarok (2.0 BiTDI 4motion AT 180PS) hat mir (auch zum Hänger ziehen) trotz 1 Liter weniger Hubraum btw. mehr getaugt als der Hilux (3.0 Diesel 4WD AT mit original Toyota Tuning auf 210PS).
Das 8-Gang Getriebe im VW (ZF 8HP) hatte einfach immer den richtigen Gang parat und verfügt auch über modernere Features wie eine Wandlersperre bei Geradeausfahrt.
Der Hilux mit dem uralten 5-Gang hängt beim Beschleunigen gefühlt dauerhaft im Wandlerschlupf und du kommst dir vor wie bei einer Variomatik.
Drehzahl geht auf 3000 rauf und bleibt dort, während das Auto Fahrt aufnimmt.
Eventuell funktioniert das 6-Gang Getriebe im Ranger da besser in Kombination mit dem 3.2er 5-Zylinder.

Fahrwerk im Alltagsbetrieb ohne hohe Zuladung war übrigens das vom Amarok mit Abstand das beste (auch für kurvige Straßen) und komfortabelste, das ich oder einer meiner Mitfahrer in einem Pickup erlebt haben.
Da war auch der Milwaukee-Vertreter mit dem Ranger neidisch :D

Als Fazit meines Vergleiches zwischen Amarok und Hilux: der Hilux ist die bessere und robustere Baumaschine, der Amarok ist aber das bessere Auto.

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4536
der ford f150 soll angeblich ebenso gut gehen wie der ram bei lastbetrieb.
meine quelle ist ein bekannter der nach vielen jahren von dodge auf ford gewechselt hat. (ist sein alltagsarbeits auto zum täglichen transport von lasten auf den berg).

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3695
Ahja, noch einen Tipp zum Thema Pickup.
Falls das Thema Familie für dich relevant ist:
Beim Amarok konnte hinter mir (175cm) oder meiner Holden (185cm) zwar bequem jemand sitzen, aufgrund der Bauweise der Rückenlehne (steil und gerade) war es jedoch NICHT möglich, vor einem montierten Maxi Cosi menschenwürdig zu sitzen.
Fahren mit der Babyschale hinter dem Fahrersitz war für mich nicht möglich.

Und der Amarok war da noch der geräumigste von den Europäern.
Mein Test ist immer den Fahrersitz für mich einstellen und mich danach dahinter zu setzen.
War zB bei der X-Klasse (mit auch Nissan und Renault) nicht möglich.

FearEffect

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2003
Location: Oberösterreich
Posts: 5827
Zitat aus einem Post von Balu
VW T5/T6
140PS Schalter oder 204PS DSG gerade in engerer Auswahl - vollausgestattet aber nur 2500kg Anhängelast

Hab jetzt schon öfters gehört dass die T5/6 ziemliche Probleme mit Motorschäden haben ... (anscheinend vor allem die 2.0 TDI)

jm2c

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4826
Das sind absolute Standard TDI, die von Golf über Alhambra bis A6 in millionenstückzahlen verbaut werden. Kann mir nicht vorstellen, dass es da zu vermehrt Motorschäden kommen kann.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz