"Wenn du kein Kunde bist, bist du idR das Produkt." « COLOSSUS Fullscreen Leftbar Close Leftbar Login now!

Sharkoon T28 in blau

Der Praktikant! 06.07.2012 - 10:13 31854 7
Posts

Der Praktikant!

Republic of Gamers
Avatar
Registered: Dec 2011
Location: Lienz
Posts: 10
click to enlarge
Nun ist es soweit, meine erste Mission als Praktikant steht an! Pünktlich in der Redaktion eingetroffen, überreicht mir mat gleich eine verrottete Schachtel für mein erstes Review. Ich öffne diese misstrauisch und entdecke ein funkelnagelneues Sharkoon T28 - ein erst kürzlich veröffentlichter Midi-Tower. Vermutlich war er zu faul und überließ mir das 0815-Review! Nichtsdestotrotz mache ich mich an die Arbeit, untersuche das schicke Gehäuse, knipse einige Fotos, verbaue danach gute Hardware und teste die einzelnen Funktionen für euch.

Jackinger

Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1337
schönes review!
guter einstand, bin schon gespannt wies weitergeht

noir

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Salzburg/OÖ
Posts: 2101
sehr gut
weiter so

jet2sp@ce

Wie weit?
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Vienna 22.
Posts: 5253
Genial, genau dieses Gehäuse war bei mir kürzlich eine Überlegung zum Umsteigen und nun gibts einen ausführlichen Test davon - von mir aus bist Du schon jetzt User of the month!
Warum ich es mir nicht gekauft habe? Es war mir nach eingehendem Studium zu kurz! Diese Knappheit beim Netzteil unten ist mir auch aufgefallen, obwohl ich nur 500W drinhabe. Wobei es mir eher generell zu wenig tief war. Super Einblick!

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 13913
Was mich bei einem Gehäuse interessiert, aber nicht angesprochen wurde:

RPM der Lüfter bei 100% (also nicht geregelt)?
Welchen Anschluss haben die Lüfter (3pin, 4 pin[pwm] oder Molex)?
Wieviel mm Platz bietet das Gehäuse unter dem Mobo um die Kabel zu verstecken?
Warum würde ein EATX-Mobo verbaut, wenn das Gehäuse doch dieses gar nicht offiziell unterstützt, bzw. dafür gedacht ist?

Mir hätte es besser gefallen, "normale" Komponenten zu installieren, und dabei zu zeigen, wie man die Kabel gut verstecken kann.

Locutus

Gaming Addicted
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: Wien
Posts: 9850
Gutes Review. Aber ich muss auch lalaker zustimmen, normale Hardware wäre besser gewesen

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 22393
quote:

Originally posted by lalaker
Was mich bei einem Gehäuse interessiert, aber nicht angesprochen wurde:

RPM der Lüfter bei 100% (also nicht geregelt)?
Welchen Anschluss haben die Lüfter (3pin, 4 pin[pwm] oder Molex)?
Wieviel mm Platz bietet das Gehäuse unter dem Mobo um die Kabel zu verstecken?
Warum würde ein EATX-Mobo verbaut, wenn das Gehäuse doch dieses gar nicht offiziell unterstützt, bzw. dafür gedacht ist?

Mir hätte es besser gefallen, "normale" Komponenten zu installieren, und dabei zu zeigen, wie man die Kabel gut verstecken kann.

Mario ist leider Anfang dieser Woche krank geworden und kommt erst in einigen Tagen wieder, deshalb antworte ich mal.

Die Lüfter haben mehrere Anschlussmöglichkeiten, entweder 3-polig oder über 4-Pin-Molex. Sie sind im allgemeinen sehr unauffällig - bis auf die Tatsache, dass sie blau leuchten.

Bezüglich ATX-Formate, es gibt vom Hersteller keine Liste, welche ATX-Formate bei diesem Gehäuse genau unterstützt werden. Ebenso wurde die kompatible Länge für das Netzteil und die Grafikkarte überaus großzügig angegeben. Deshalb wollten wir schauen, mit welchen Komponenten es das T28 überhaupt aufnimmt. Sichtlich nur mit "normaler" Hardware und darauf haben wir diesen Test spezialisiert.

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 13913
Neuer Lehrling und schon krank? Der Job muss stressig sein Gute Besserung.

Harte Fakten sind mir lieber, dass die Lüfter unauffällig sind, ist halt ein subjektiver Eindruck. Das hört man nach Amokläufen in den Nachrichten auch immer. "Er war ja eigentlich unauffällig"
Wenn ich das richtig verstehe, nutzen die Lüfter keinen Adapter, sondern haben gleichzeitig einen 3 und 4poligen Anschluss. Je nachdem, welchen man nutzt, muss man den anderen also (mit Kabelbindern o.Ä.) "verstauen".

Die Abstandshalter/Bohrungen bieten meist eine gute Möglichkeit abzuschätzen, welche Formate offiziell unterstützt werden.
< Contact Us - Forums - Über overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >