"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WEP Moderation

22zaphod22 28.06.2015 - 17:57 20013 340 Thread rating
Posts

XelloX

Nasenbohrer deluxe
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: 1120
Posts: 1842
Zitat aus einem Post von aNtraXx
Gibt es zu dieser Behauptung eine glaubhafte Quelle?

wahlverhalten der männer vs. wahlverhalten der frauen + männeranteil in der technik = glaubhafte herleitung?
aber ich denke man kann das schon so unterschreiben.

Infix:
In deiner Argumentation findet man das klassisch linke "menschen, die so denken sind blöd", usw...

aber es ist auch noch etwas anderes drinnen. Nämlich der "Fortschrittsgedanke". Bei dir und deiner Meinung ist jeder Fortschritt(gleichberechtigung, LGBT zeugs, Menschenrechte, blabla) oder Änderung in diesen Themenkreisen absolut, unumkehrbar und vor allem jeder, der seine Meinung(die der allgemeinheit) nicht mitgeändert hat, mit der aktuellen Stimmungslage ein Idiot.

Und viele Menschen nehmen diesen Fortschritt/Änderung nicht einfach als gegeben hin, nur weil er von ein paar Minderheiten propagiert wird(denn das waren sie am Anfang). Diese Änderungen stehen für sie weiterhin zur Diskussion.

ich hoffe ich konnte mich halbwegs erklären

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10189
ja, solche menschen nennt man idr. rückständig.

xaxoxix

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 400
guter beitrag xellox

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10189
und wenn man seine eigene rückständigkeit zum leid von minderheiten ausleben möchte, dann ist das imho verachtenswert, und sonst garnichts, und das hat weder mit links, rechts oder sonst was zu tun, sondern mit menschlichkeit - und wenn wir das nicht können, dann haben wir als spezies schlichtweg versagt.

xaxoxix

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 400
ist DEINE meinung infix, sei dir gewährt - man muss nicht alles innerhalb einer halben generation verteufeln und "ändern" - das ist MEINE meinung

wobei so neben reingeworfen - soviel verändert wie in den letzten 30, 40 jahren - hat sich wohl x generationen davor nicht - von dem her ...

und nein, die menscheit hat DESWEGEN weil es ein paar leuten zu langsam geht mit sicherheit nicht versagt, da gibts GANZ andere punkte wo die menschheit versagt hat - aber das ist die web moderation hier und deswegen ... habe fertig ... :)

Longbow

selbst und ständig
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: 2100
Posts: 4660
Zitat aus einem Post von xaxoxix
ist DEINE meinung infix, sei dir gewährt - man muss nicht alles innerhalb einer halben generation verteufeln und "ändern" - das ist MEINE meinung

wobei so neben reingeworfen - soviel verändert wie in den letzten 30, 40 jahren - hat sich wohl x generationen davor nicht - von dem her ...
Was hätte sich im 20. Jhdt denn schon verändert... oder im 19. Jhdt... lolwhut?

böhmi

Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3335
Als erstes muss ich sagen: LGBT-Themen mit ansch* oder tierf* Fetisch zu vergleichen ist imho unter aller Sau.

Ich schreibe mir LGBT-Themen nicht auf die Fahnen und trete nicht aktiv dafür ein. Halte 90% von irgendwelchem Gender-Formalismus für Quargel (einfach weil ich der Meinung bin, dass Gleichberechtigung nur bei der Berufswahl und daher aus der Erziehung kommen muss) und sage das auch ganz offen.

Nur weil ich für etwas nicht aktiv eintrete, bedeutet das nicht, dass ich dagegen bin, was vor allem Infix so deutet und auch wehement vertritt.
Ich beschäftige mich mit anderen Themen die vielen hier völlig egal sind. Infix wird sich zB nicht mit normativen Änderungen im Schienenfahrzeugbau beschäftigen. Ich muss das, weil hier in der Firma 58 Familien davon abhängig sind.
Ich kann und will mich nicht mit jeder Randgruppe beschäftigen, weil ich mich auf die Themen beschränke, die für mich und mein direktes Umfeld relevant sind.

Ich kann mir für mich zB keine logische Erklärung zusammen reimen, warum man gegen die gleichgeschlechtliche Ehe sein sollte. Soll jeder HEIRATEN wen er will (nicht nur EINTRAGEN LASSEN).
Ich gehe aber dafür nicht auf die Straße oder fülle meinen Wahlzettel deswegen nicht anders aus.
Ich wähle aber auch nicht türkis oder blau, obwohl ich einer der größten Profiteure dieser Regierung bin, weil mir diese Partie abgrundtief zuwider ist.

Ich hoffe ich kann damit erklären was ICH unter „neutral“ verstehe.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 6731
vorweg, ich finde LGBT Themen teilweise so richtig anstrengend und mühsam weil wir als Gesellschaft leider noch in der Phase stecken, wo die einen bremsen während die anderen beherzt aufs Gas steigen - unterm Strich ärgern mich aber die dummen Proletensprüche in der Arbeit, im Lokal und im Netz über zB Conchita mehr als die übermotivierten Besucher des "Queerfeministischen Einsteiger*innenseminars der Grünen"

Ich habe da mehr Verständnis für die Seite, die lange Zeit benachteiligt wurde und weniger Verständnis für die privilegierte Seite, die zum Teil sicher auch überfordert sein dürfte. Hängt auch damit zusammen, dass mich diese Niveaulosigkeit extra nervt.

Bestes Beispiel war letztens erst wieder die Diskussion um das 3. Geschlecht nach dem Gerichtsurteil. Ich war richtig betrübt, dass offenbar ein Großteil der Bevölkerung nicht weiß, dass es schon IMMER Menschen gegeben hat, die bei der Geburt nunmal kein eindeutiges Geschlecht haben(ja, biologisch). Demnach ist es auch falsch diese Personen mit Zwang zu Mann oder Frau zu machen und nur richtig, dass man das undefinierte Geschlecht auch in Dokumenten als solches ausweist.

Hat die Meute natürlich nicht daran gehindert einen blöden Spruch nach dem anderen abzulassen
- so a Blödsinn
- des hots fria a net geben
- hama sonst kane Probleme
- das gibt es nicht, das ist eine Erfindung der Grünen
...

Diese Menschen hatten alle halbwegs passablen Biologieunterricht.

Zitat aus einem Post von XelloX
Infix:
In deiner Argumentation findet man das klassisch linke "menschen, die so denken sind blöd", usw...

ich denke, dass "wenn jetzt jeder sagen darf, dass er homosexuell ist muss ich mir bald überall anhören wer Fäkalien isst und Tiere sexuell missbraucht" so etwas auf natürliche weise provoziert und das sehr wenig mit links zu tun hat

und wenn du selbst aufgrund deiner Sexualität mit kriminellen Schweinefickern auf nahezu eine Ebene gehieft wirst und im nächsten Post steht dann quasi "mimimi die sollen nicht provokant sein" ist das sicher eine ganz kurze Zündschnur :D

es ist natürlich auch sehr kränkend, wenn dir jemand mitteilt, dass der Gedanke daran, dass du mit deinem geliebten Menschen Sex hast, ihn gleichermaßen ekelt wie Zoophilie - warum muss man so respektlos mit Mitmenschen umgehen, die einem nichts getan haben?

Zitat aus einem Post von xaxoxix
ich versteh im übrigen auch nicht den drang einer person, das öffentlich kundtun zu müssen und ich find, dass das öffentlich nicht so ausposaunt werden muss - thats it.

nachdem Reaktionen wie deine diese Menschen lange Zeit stark eingeschüchtert und verunsichert haben kann ich mir schon vorstellen, dass es sehr befreiend ist wenn man es einfach mal loswerden kann(und halt auch übertreibt, jo mei).. ich würde mal mit so einer Person ein Gespräch führen um mich besser in sie hineinversetzen zu können wenn es wirklich so schwer ist diesen Punkt nachempfinden zu können

Zitat aus einem Post von InfiX
ich bin semtex und anderen sehr dankbar, dass sie sich so hineinsteigern weil ich persönlich hab teilweise schon ziemlich resigniert, insofern hoffe ich, dass oc.at noch zu retten ist und auch in zukunft wieder eine angenehme inklusive community wird, ist imho echt schade drum.

:ghug:

Ich persönlich kann gewisse Threads nur öffnen wenn mein Tag nicht komplett scheiße war, weil mir sonst richtig schlecht wird. Das war vor einigen Jahren nicht so. Trotzdem glaube ich nicht, dass man oc.at retten muss. Das ist für mich vergleichbar mit dem angekündigten Ende der TU von SmashIt-Damus :D die "wir werden alle sterben!"-Dramatik führt außerdem zu gar nix und auf dem Boden wirst auch keine halbwegs vernünftige Diskussion aufbauen können(deswegen leb ich gut mit dem zugevoteten Thread, der noch vor dem Start implodiert ist) -> politische Threads sollten zumindest zu einer Diskussionsrunde bei einem Bier im echten Leben ummünzbar sein imho und diese Geschicht war eher von der Qualität

giphy-2_231702.gif

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10189
Zitat aus einem Post von böhmi
Nur weil ich für etwas nicht aktiv eintrete, bedeutet das nicht, dass ich dagegen bin, was vor allem Infix so deutet und auch wehement vertritt.
Ich beschäftige mich mit anderen Themen die vielen hier völlig egal sind. Infix wird sich zB nicht mit normativen Änderungen im Schienenfahrzeugbau beschäftigen. Ich muss das, weil hier in der Firma 58 Familien davon abhängig sind.

nein garnicht, da hast mich falsch verstanden :)
mir ging es um das "aktiv" neutral sein wollen, nach dem motto "man muss sich beide seiten anhören und abwägen" und darum, dass es themen gibt wo das eben einer gewissen gleichgültigkeit gleichkommt.

und doch schienenfahrzeugbau interessiert mich schon irgendwie :D

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 18940
Aktiv neutral?

Ich brauch garnichts abwägen wenn mir das eine und das andere gleich egal sind. Das ist dann die vollkommene Gleichheit.

Die neutralen Personen (wie z.B. mich) störts nur wenn mans ständig aufs Aug gedrückt bekommt. Siehe "vegan" und "crossfit" um 2 nichtsexuelle Beispiele zu nennen.

Mir vollkommen egal ob jemand Fleisch isst oder nicht. Aber der xte Vortrag zu "wie toll vegan nicht ist" interessiert mich halt nicht mehr. Gleichwohl fahr ich keinem Veganer mit dem Arsch ins Gesicht weil er ein gutes Steak nicht toll findet.

So wie hynk irgendwelche Autodiskussionen nicht interessieren. Das macht ihn für mich aber nicht zum schlechten Menschen und/oder Autohasser.

Siehe auch das posting von othan, er hat halt noch dazu persönliche Erfahrungen mit einer "look at me LOOK AT ME!!!"-Person.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 6731
Hier gehts ja nicht um Hobbies oder Lifestyle sondern um gesellschaftspolitische Themen.

Gleichgültigkeit gegenüber Autothemen und Gleichgültigkeit gegenüber dem EheG oder dem AGBG haben für mich eine andere Qualität.

Und ja, ein Betroffener wird sich da bestimmt ärgern. Und als rechtlich benachteiligter Bürger geht dir dann und wann wohl auch das Gimpfte auf wenn deine rechtliche Situation auf breites Desinteresse stößt(keine der Parlamentsparteien tritt zB für diese Menschen so ein wie es die Grünen in der Vergangenheit getan haben, es entwickelt sich also natürlich negativ mit diesem Parlament und der rechts-konservativen Regierung). Vielleicht fühlt man sich ganz einfach verlassen und im Stich gelassen, oder auf dem Weg nach unten.

InfiX wird sich halt Solidarität und nicht nur moralische Unterstützung wünschen. Gleichzeitig muss man realistisch denken und festhalten, dass kaum jemand in seiner Lebensrealität mit den Auswirkungen der ungerechten Benachteiligung in Berührung kommt und das Bewusstsein dafür natürlich auch mangelhaft ist. Darf man den Leuten dann allerdings auch nicht vorwerfen oder als Böswilligkeit auslegen. Ich zB habe nur 2-3 homosexuelle Menschen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Dementsprechend wenig erlebe ich da selbst mit. Was mir privat und politisch viel näher steht ist Wohnen, Arbeit, Gesundheit, Bildung.. und ich sag mal salopp, mit dem Risiko des Demokratieabbaus nach orbanscher Art gilts jetzt erst mal gewisse Errungenschaften zu verteidigen bevor man neue erobert.
Anmeldung
L E F T B A R
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz