"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

n00b Frage... Kühler - skalieren die nicht?

devo901 19.11.2019 - 00:35 697 8 Thread rating
Posts

devo901

Bloody Newbie
Registered: Oct 2019
Location: WIEN
Posts: 27
Im letzten CT Magazin gab es ja wieder die Bauvorschläge, ansich nicht schlecht. Aber was ich nicht verstehe auf den Allrounder PC mit Ryzen 3600 schnallen sie einen 25€ Alpenföhn Ben Nevis Advanced (4heatpipes) und auf den Luxus PC mit AMD Ryzen 9 3900X einen 39 € Scythe Mugen 5 [Rev. B].(6 heat pipes)

Jetzt frage ich mich: wenn am Markt ein Lüfter existiert mit 6 heat pipes (Scythe) und einer mit 4 pipes (alpenföhn), und der Preisunterschied lumpige 14€ ist ..... dann nehme ich doch den bessern mit 6 pipes auch für den 3600er cpu, oder?? Ist ein kühleres/leiseres System für 14 euro nicht zu bevorzugen ? Oder bringt ein größerer Kühlkörper irgendwann nix mehr?

Nur weil der CPU weniger kostet, und weniger Leistung bringt, wird er ja GENAUSO heiß und benötigt genauso effiziente Kühlung... ja sogar mehr noch gerade weil die CPU schwächer ist, wird er vielleicht sogar bei gewissem Einsatz (Filter, video converting, Renderkack) schneller heiss als der teure.... warum "spar" ich dann bei den Kühlrippen/pipes?

(Wir nehmen an die Kühlergröße ginge sich auf dem Mobo aus...)

Versteht ihr das?

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2181
Ein 3600er verbrät 65W, ein 3900X hingegen 105W.
Jetzt erklär mal warum du davon ausgehst das die genau gleich heiß werden. So sehr, dass du es es in ALLCAPS schreibst.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1331
TDP werte bei AMD und Intel haben zwar recht wenig mit der tatsächlichen wärmeabgabe zu tun, aber es stimmt, der 3900x verbraucht unter last schon merkbar mehr als ein 3600. hat ja auch 2x6 kern-chiplets anstatt nur einem 6 kern-chiplet.

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3024
Ich nehme an man will mit dieser Wahl zeigen wie effizient der 3600'er ist -> sprich er braucht nur so einen läppischen 4-Heatpipe 0815 Kühler.
Wenn man sich ein Sys zusammenstellt und auf geringe Lautstärke gehen will würde derjenige hoffentlich einen Dark Rock oder sowas nehmen. Damit bleibt die CPU richtig kühl und der Lüfter tut sich nicht schwer es auch dabei zu halten.

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 6961
Zitat aus einem Post von devo901
Im letzten CT Magazin gab es ja wieder die Bauvorschläge, ansich nicht schlecht. Aber was ich nicht verstehe auf den Allrounder PC mit Ryzen 3600 schnallen sie einen 25€ Alpenföhn Ben Nevis Advanced (4heatpipes) und auf den Luxus PC mit AMD Ryzen 9 3900X einen 39 € Scythe Mugen 5 [Rev. B].(6 heat pipes)

Jetzt frage ich mich: wenn am Markt ein Lüfter existiert mit 6 heat pipes (Scythe) und einer mit 4 pipes (alpenföhn), und der Preisunterschied lumpige 14€ ist ..... dann nehme ich doch den bessern mit 6 pipes auch für den 3600er cpu, oder?? Ist ein kühleres/leiseres System für 14 euro nicht zu bevorzugen ? Oder bringt ein größerer Kühlkörper irgendwann nix mehr?

Nur weil der CPU weniger kostet, und weniger Leistung bringt, wird er ja GENAUSO heiß und benötigt genauso effiziente Kühlung... ja sogar mehr noch gerade weil die CPU schwächer ist, wird er vielleicht sogar bei gewissem Einsatz (Filter, video converting, Renderkack) schneller heiss als der teure.... warum "spar" ich dann bei den Kühlrippen/pipes?

(Wir nehmen an die Kühlergröße ginge sich auf dem Mobo aus...)

Versteht ihr das?

Kurzvariante, der billigere KÜHLER reicht für den kleineren Prozessor oder die kleinere CPU. Der LÜFTER schaufelt die Luft durch den KÜHLER
Ich glaube bei den Bauvorschlägen gings nur rein ums Budget und nicht um angenehme Nebenwirkungen wie die Lautstärke. Bezüglich Lautstärke ist meiner Meinung nach die CPU sowieso nie das Problem, da wird eine Grafikkarte schnell mehr Lärm produzieren.

devo901

Bloody Newbie
Registered: Oct 2019
Location: WIEN
Posts: 27
Danke für eure Meinungen...

@quilty
"Jetzt erklär mal warum du davon ausgehst das die genau gleich heiß werden."
Das glaube ich eh nicht, das ist doch auch nicht entscheidend wenn ich ein möglichst ruhiges system will, oder? Ich kann mir halt vorstellen, dass der 3600er von 6 pipes ein wenig profitieren würde, sodass sich eine 14 euro investition auszahlt. Oder bringe ich den 3600er gar nie in Temperaturhöhen wo sich die 6 pipes auszahlen? aber du hast recht mein 3600 dreht nie hoch, wahrscheinlich hätt ich mir den noctua 15s sparen können. :-/

@SaxoVtsMike
"Ich glaube bei den Bauvorschlägen gings nur rein ums Budget und nicht um angenehme Nebenwirkungen wie die Lautstärke."
Zum Glück nicht. Da bin ich mir ziemlich sicher, weil das betonen sie in den Videos, als auch in den Artikeln, dass sie mehrere Ziele verfolgen: Stromverbrauch, Lautstärke, Harmonie der Teile (kein Spulen-fiepen etc), Verfügbarkeit der Teile (keine Exoten), Leistung, und nat. Preis.
Ich finde es auch sehr gut dass ct' nicht NUR über den Preis die Teile zusammenstoppelt, weil oft die Preis/Leistung nicht geradlinig skaliert, so ergeben sich gewisse "sweet spots". Darüberhinaus, gerade für Gamer, gibt es gewisse mindest Leistungsanforderungen, vor allem punkto mehrjähriger Einsatz mit Leistungsreserven für zukünftige Spiele ... sodass Preis Limitationen sich dann in kürzerer Laufzeiten/Lebensdauer auswirkt. Sprich: ich muss dann früher aufrüsten - und ob das sich dann insgesamt auszahlt, wage ich zu bezweifeln. ;)


"Bezüglich Lautstärke ist meiner Meinung nach die CPU sowieso nie das Problem, da wird eine Grafikkarte schnell mehr Lärm produzieren."
ja das stimmt ... (vor allem fürs gamen)

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9230
14e mögen dir egal sein, aber es ist auch Geld. Wenn du ein höheres Limit hast kannst immer bessere Sachen kaufen, hier 14e fürn Lüfter, dort 20e für die schnellere CPU, dort 50e für die bessere Graka, oh nochmal 10e dann is noch besser, hier 30e für die SSD, dort dies, dort das..

Ich denke viele würden ein wenig mehr Lautstärke und eine heißere CPU gerne in kauf nehmen wenn dafür mehr Leistung rausschaut weil man die paar Euro anders investieren kann.

Man muss halt Grenzen definieren, gerade in so einem Bericht.. natürlich musst dir das rausnehmen was für dich passt und den Rest optimieren ;)

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 6961
Ich seh´s wie XeroXs, wennst jetzt bei einem Gaming rechner dort und da _etwas_ herumknauserst kannst easy mal 50-100€ zusammenkratzen und das ist schnell mal der unterschied zwischen verschiedenen Leistungsklassen der GRafikkarten, welche fürs Gamen eben sehr wichtig ist.
Hab grad eben 2 zusammenstellungen gemacht für einen Gamingrechner. Alleine bei der CPU glaube ich daran, das ein R5 3600 anstelle vom R7 3700x weniger schmerzt als dir das Upgrade von einer 5700xt zu einer 2070 Super bringt. Hier sprechen wir von teuren Karten, wennst ins Budgetsegment zwischen 250-300€ für die GraKa schaust, wirst vermutlich für 50€ schon einen merkbaren Performance Boost bekommen oder zumindest eine Sauleise PArtnerkarte mit Werksübertaktung.

Besonders beim CPU Kühler würde ich vorerst den Rotstift ansetzen, den Boxed verwenden und nach den ersten erfahrungen damit, kann man immer noch entscheiden ob hier ein Update hier einen invest rechtfertigt. Sei es durch mehr Performance weil ein Kühler das OC Fenster öffnet oder eben rein durch lärmreduktion.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38608
Ja der Boxed AMD Kühler (Vorallem bei den R7 - keine Ahnung wie der bei den kleineren ist) ist erstaunlich brauchbar und bei einem Budget Build tuts der auf alle Fälle
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz