"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Noctua NH-P1: Händler enthüllt Passiv-CPU-Kühler für 100 US-Dollar

WONDERMIKE 08.06.2021 - 12:58 1022 19 Thread rating
Posts

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8998
das ding schaut ja mal richtig massiv aus. :D

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3996


Interessantes Teil
125w dauerlast sind beeindruckend :)

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7886
Da haut's ma FOMO eina...

creative2k

Phase 2.5
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7795
Zitat aus einem Post von Garbage
Der NH-P1 ist jetzt auch offiziell online.


Mit einem Lüfter auf der Rückseite direkt dahinter, sollte das grundsätzlich schon funktionieren. Gut wäre halt wenn die Lamellen in Richtung des Luftstroms stehen könnten, aber ob das mit Mainboard und Gehäuse klappt ist wohl die größere Frage.

Danke!

Nachdem ein D14 sogar rein passt… (hab ich schon mal ausprobiert) wirds schon passen thx :D #hype

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10446
Der D14 ist halt deutlich symmetrischer um die Base aufgebaut als der P1, aber berichte dann bitte über deine Erfolge. :D

Das größte Problem das ich mit diesem Produkt sehe sind leider komplett überzogene Erwartungen an die Kühlleistung.
Es ist ein Nischenprodukt und in dieser Nische ist der NH-P1 deutlich besser als alle anderen Produkte am Markt, bzw. auch besser als die nicht mehr erhältlichen NoFan Teile. Gegen einen sehr guten klassischen Luftkühler kann er aber selbst mit Belüftung in der Spitze nicht bestehen, das war aber auch nie das Ziel.

Was man auch ehrlich sagen muss, mit Intel funktioniert der Kühler wegen der großen Chips besser als mit AMD, wobei single-CCD Ryzen wie 3600X/3800X bzw. 5800X überhaupt das schlechteste Szenario darstellen. Ich hoffe, dass AMD bei den Ryzen 5000G APUs wieder verlötete Heatspreader verwendet und nicht wie bei den 4000G mit gammeliger Paste arbeitet, weil die macht es natürlich auch nicht besser.

Und es muss auch das komplette Umfeld aus Komponenten und Gehäuse passen. Einfach mal irgendwas zamschustern in irgendeinem Gehäuse, wie es mit "normalen" Rechnern ja häufig gemacht wird, bringt in diesem Fall sicher nicht ideale Ergebnisse.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz