"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Wasserkühlung für RX 590 Red Devil

Orux 06.03.2019 - 15:23 1202 1
Posts

Orux

Little Overclocker
Registered: Aug 2014
Location: Austria
Posts: 85
Hey Leute ich wollte mal hier reinfragen was ich denn machen könnte bezüglich Wasserkühlung?! Habe mich schon selbst ein wenig informiert und habe 3 Varianten gefunden.

Variante 1 : So lassen wie sie ist mit Luft

Variante 2: CustomBlock aus China der für eine RX 580 Red Devil ist sollte auch auf die 590 passen.

Variante 3: AIO via NZXT Kraken G12 Adapter.

Zu Variante 1 muss ich sagen ich habe ein Mini ITX Case mit einer Deepcool AIO auf einer Ryzen 5 1600X alles schön im Gehäuse platz. Die Grafikkarte heizt sich bei mir unter Benchmarks auf gute 70 Grad auf was für ein Mini ITX denke ich Top ist. Der Ryzen mit Prime95 heizt auf 65 auf.

Variante 2 hab ich keinerlei Erfahrung was man genau alles braucht und ob man das Platzsparend auf den PC oben drauf bauen könnte?! Es wäre mir egal ausserhalb meines Mini ITX Cases einen Radiator samt pumpe usw. zu haben.

Variante 3 wäre mir die Liebste mit diesem Adapter. Jedoch hat das PCB der Rx590 die Spannungswandler genau verkehrt herum verbaut. Also auf der gegenüberliegenden Seite des Lüfters der da mitkommt. Wie könnte ich die denn sonst Kühlen?! Habe die Karte schon zerlegt und zwischen Backplate und PCB wo die SPannungswandler sitzen Wärmeleitpads verbaut. Einfacher wäre es komplett ohne den G12 Adapter wenn das machbar wäre?!

Ich will mir hier nur Tipps einholen was geht und was nicht geht, bin totaler neuling was Waterloops angeht und möchte gerne dass das Thema Sachlich behandelt wird und von sogenannten unnötigen Klugscheisser Kommentaren frei bleibt. Dankeschön.

Mir ist auch bewusst dass es eine Midclass Karte ist und es spricht absolut nichts dagegen mal in die Materie Wasserkühlung reinzuschnuppern egal welcher Weg gewählt wird da ich von dem AIO auf der CPU ja schon sehr beeindruckt bin sollte bei der GPU auch so einiger noch gehen.

MFG Tom

PS: Hoffe man kann mir weiterhelfen da von den HErstelllern ja nix kommt. Habe bei Alphacool angefragt ob der RX580 GPX Kühler auf die RX590 passt und auch NZXT hab ich bezüglich kühlung der Spannungswandler gefragt aber ist nichts zurückgekommen. Warte schon seid ca. 4 Wochen auf Antwort.

Orux

Little Overclocker
Registered: Aug 2014
Location: Austria
Posts: 85
Hab nun mal Zusammengebastelt was. villeicht kann mir wer sagen ob das was kann.

Also für die VRM'S und Spannungswandler würde ich solche 15x15x15mm Heatsinks kaufen davon gleich 20 Stück da eine Packung nur 10 fasst und ich brauche so um die 17 Stück dazu ein Thermo Band um diese zu verkleben auf den Chips.

Dann würde ich folgende Bauteile noch kaufen.

1x Alphacool NexXxoS GPX Pro Solo mit Backplate
6x Alphacool 90° Auslass-Adapter auf 13/10 für Eheim 1046 verchromt
2x Masterkleer Schlauch klar, 1m, 13/10mm
1x Alphacool Cape Corp Coolplex HF Metall 10, Ausgleichsbehälter, verchromt
1x Alphacool NexXxoS ST30 Industry HPC Series X-Flow 120mm

und 1x 1l Flüssigkeit zum Kühlen sollte denke ich ja reichen bei so nem kleinen Kreislauf?

Hoffe mann kann das so dann bauen.

Zum Thema VRM und Spannungswandler die werden von oben von 2 Noctua Gehäuse Lüfter angeblasen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz