"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Akkus und Ladegeräte (AAA & AA)

JDK 24.03.2021 - 02:22 3136 13
Posts

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2238
Nachdem das Smart Home nach mehr Batterien verlangt und ich nicht immer welche einkaufen muss, hab ich mir überlegt, vlt doch lieber auf wiederaufladbare Akkus zu setzen.

Könnt ihr da für AAA und AA Batterien und/oder Ladegeräte empfehlen? Muss nicht wahnsinnig viel können, Preis-/Leistung muss stimmen. Danke. :)

Michi

¯\_(ツ)_/¯
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: nö
Posts: 1925
Die schwarzen von Amazon.
Sind sogar besser als die eneloop ;)

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15671
Kann auch nur die Amazon Basic emfpfehlen, verwende aber eigentlich in unserer Heizungssteuerung nur die weißen ..

Ladegerät verwende ich für nimh nur das bc700 von tecno, das ist intelligent genug zum guten laden, kann aber leider nicht dumm laden (was leider manchmal nötig ist wenn ein Akku unter 0,9V fällt) aber für 0815 gebrauch absolut perfekt :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44345
Als Ladegerät empfehle ich gerne das LiitoKala Lii-500s (bzw den Vorgänger ohne s) M4D M4X hat mir den empfohlen und auch einen guten preis gemacht.
Hier ist ein sehr ausführlicher Test dazu: https://lygte-info.dk/review/Review...-500S%20UK.html
Der kann auch entladen und die Kapazität abschätzen. Sowie Li-Ion Akku laden

Als Akku kann ich die Amazon Basics nicht mehr empfehlen - aktuell scheinen die aus einem Werk aus China zu kommen und die halten deutlich weniger lang als die alten aus Japan.

Ich verwende aktuell sehr viel die Ikea LADDA https://www.ikea.com/at/de/p/ladda-...adbar-70303876/ (gibts auch in AAA)
Kommen nach wie vor aus der Eneloop Fabrik aus Japan und leisten ähnliches.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2455

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15671
Zitat aus einem Post von Viper780
Als Ladegerät empfehle ich gerne das LiitoKala Lii-500s (bzw den Vorgänger ohne s) M4D M4X hat mir den empfohlen und auch einen guten preis gemacht.
Hier ist ein sehr ausführlicher Test dazu: https://lygte-info.dk/review/Review...-500S%20UK.html
Der kann auch entladen und die Kapazität abschätzen. Sowie Li-Ion Akku laden

Ist halt eine Frage der Anwendung, ich hab auch noch ein SkyRC für Lipos das auch NIMH laden kann, aber wenn man nur nimhs läd wäre eins mit Programmen schon echter overkill :D

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2238
Danke, hab mir mal das BC700 und Amazon Basics bestellt. Hoffma mal auf eine Japan-Charge. :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44345
Zitat aus einem Post von XXL
Ist halt eine Frage der Anwendung, ich hab auch noch ein SkyRC für Lipos das auch NIMH laden kann, aber wenn man nur nimhs läd wäre eins mit Programmen schon echter overkill :D

Meins hat damals unter 20€ gekostet.
Die SkyRC sind ja da eher beim 5x.

So um die 30€ sind die Nitecore UM4 (bzw UMS4 das minimal stärker ist) und das Mi Boxer C4 12 recht beliebt.

Zitat aus einem Post von Hokum
bei amazon sind grad diverse basics akkus im angebot
https://www.amazon.de/gp/product/B00HZV9TGS

https://keepa.com/#!product/3-B00HZV9TGS

Wie oben schon geschrieben kann ichs leider nicht mehr empfehlen. So ab Herbst 2019 haben sie auf China Produkte umgestellt und da sind dann auch die Bewertungen stark runter gegangen

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15671
Ich hab mir damals das MC3000 eingebildet, da kannst halt wirklich alles aufs feinste einstellen, aber wie gesagt für den Batterieersatz ist das viel zu komplex, keiner will warten bis ein Ladegerät bootet und dann noch Settings durchgehen wenn ihm gerade irgendwo "Batterien§ fehlen :D

Deswegen haben wir auch eine Box mit geladenen NIMHs, die gebrauchten kommen ins BC700 und es ist jeder zufrieden :D

Michi

¯\_(ツ)_/¯
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: nö
Posts: 1925
Zitat aus einem Post von Viper780
Wie oben schon geschrieben kann ichs leider nicht mehr empfehlen. So ab Herbst 2019 haben sie auf China Produkte umgestellt und da sind dann auch die Bewertungen stark runter gegangen

Meine letzten habe ich Sommer 20 gekauft, ich habe jetzt nicht nachgesehen woher diese stammen, aber das diese "stark nachgelassen" haben, kann ich so nicht bestätigen. Im täglichen Gebrauch merke ich keinen Unterschied zu meinen Eneloop, bzw. Eneloop Pro. (außer beim Preis)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44345
Also bei mir laufen die schwarzen Amazon Basic nur etwa halb so lang im ARmbanduhr schüttler und Babyphone als die standard eneloop oder Ikea Ladda.

Er lädt auch ca. 15-20% weniger rein als angegeben.
Bei den "alten" aus Japan ist das aber nach Jahren noch kein Problem

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8520
Echte Eneloops waren zuletzt die blauen Fujitsu Akkus (Hersteller eben TDK in Japan). Sind aber eine zeitlang schon nicht mehr zu bekommen. Meine Letzten hab ich im Mai 2020 bei Amazon gekauft.
Produziert TDK noch Akku-Zellen in Japan und wenn ja, unter welcher Marke?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44345
Du meinst FDK? (Fujitsu) https://www.fdk.com/battery/nimh_e/

Meines wissens ist das nach wie vor die einzige LSD NiMH Fabrik in Japan.

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8520
Oh ja, Gedankenfehler, hatte unmittelbar davor ein TDK-Lambda Netzteil in der Hand.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz