"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Blackout lauert sekündlich...

flying_teapot 16.05.2013 - 21:55 38528 268
Posts

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18442
Sowas kenne ich in der Regel als Dieselgenerator, Diesel kannst ja einfach in einem Tank lagern. Ich weiß allerdings nicht (bzw. bezweifle es) dass du den typischen Dieselgenerator mit hochwertigem (bzw. hochpreisigem) Auto-Diesel betreib(en will)st.
Billig-Diesel für so Generatoren darfst iirc dafür auch nicht in Autos verwenden hierzulande, die sind üblicherweise auch extra gefärbt damit das bei einer Kontrolle (sieht man das via Abgase beim Auto? kA) einfach nachzuweisen ist.

Das andere ist dann noch dass so ein Generator natürlich nicht instant einspringt wie eine USV für den PC z.B., also Stromausfall hast dann trotzdem - dafür taut dir der Kühlschrank nicht auf z.B. (eigentlich den einzigen Vorteil den ich da als Privatperson so auf die Schnelle sehe, weil Tagelangen Blackout sollte es eigentlich nicht geben zumindest in der Zivilisation solange kein Krieg ausbricht).

Als Privatperson denke ich ist das etwas übertrieben. Wenn man allerdings in Hinterholz 8 lebt wo das öfter passiert - warum nicht :p

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8966
der gefärbte diesel ist mWn einfach Heizöl :D kA ob man das für einen generator nehmen darf... wsl schon...

MaxMax

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: Wien
Posts: 1701
Zitat aus einem Post von enjoy
Ich plane die Anschaffung eines Notstrom-Aggregates, habe zwar die Möglichkeit mit Holz zu heizen, aber alles andere (Wasser, damit WC, Heizung, Kühlschrank, usw.) l braucht Strom.

ein paar solarpanele und eine "wall of battery" kommen nicht in frage? sicherlich nicht billig, aber imho doch eine "saubere" und unabhängigere lösung, und evtl helfen dir die solarpanele auch in nicht-notsituationen...

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8974
Zitat aus einem Post von MaxMax
ein paar solarpanele und eine "wall of battery" kommen nicht in frage? sicherlich nicht billig, aber imho doch eine "saubere" und unabhängigere lösung, und evtl helfen dir die solarpanele auch in nicht-notsituationen...

die frage ist wielang sowas halten soll. wenn wir hier von 1, 2, 3 tagen reden geht sowas mit pv und akku.
wenn wir von apokalyptischen Zuständen sprechen (2 wochen und länger) wirst um ein notstromaggregat nicht rum kommen.

außer natürlich eine sogenannte insellösung. aber die kostet halt richtig richtig. ;)

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 992
wenn ich mir das so durchlese, glaube ich dass es auch nicht schlecht wäre sich eine feuerschale und eine axt oder so zu organisieren. weil selbst mit einer PV anlage kann man keine heizung betreiben. Wenns im tiefen winter passiert (wo die wahrscheinlichkeit am höchsten ist) wird einem vermutlich recht schnell kalt. da kann man sich dann wenigstens im freien für 1-2h mal ein bissal aufwärmen

enjoy

Big d00d
Registered: Sep 2000
Location:
Posts: 323
Zitat aus einem Post von daisho
Billig-Diesel für so Generatoren darfst iirc dafür auch nicht in Autos verwenden hierzulande, die sind üblicherweise auch extra gefärbt damit das bei einer Kontrolle (sieht man das via Abgase beim Auto? kA) einfach nachzuweisen ist.
So gesehen sollte ich die Ölheizung nicht entfernen (ist von Vorbesitzer) ;)
Heizöl und Diesel sind imho dasselbe, mit dem Unterschied, dass Heizöl gefärbt ist und der Farbstoff ist auch in sehr, sehr hohen Verdünnungen nachweisbar, dh. einmal im Tank sehr lange über eine Probe nachweisbar.
und ich nicht weiß, ob man damit Generatoren betreiben darf

und ja, Batterie und PV Anlage wären mir lieber, nur wie schon andere geschrieben haben, das würde nicht für längeren Zeitraum ausreichen

für mich ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung nicht wirklich wichtig, es geht mir mehr darum, wenn der Strom, besonders im Winter, längere Zeit ausfällt, die wichtigsten Sachen wie Wasserversorgung und Heizung betreiben zu können und damit Folgeprobleme, wie das Auffrieren von Heizung, Wasserleitung, usw. zu verhindern
da bei uns, weil die Stromleitungen größtenteils in der Erde liegen und im Winter nicht die große Gefahr durch Schneelast und Bäume droht, gebe ich daisho recht, ein mehrtägiger Stromausfall ist bei uns eher unwahrscheinlich, weshalb ich auch im "Wigl-Wogl" bin, ob ich mir so ein Teil anschaffe


Mein Nachbar hat sich ein Aggregat für den Traktor besorgt, mit 27 kW lässt sich schon was anfangen, dient nicht nur für seine Absicherung, sondern auch um Strom bei "Festln" (Sonnenwendfeuer, usw.) zu habenM; diese sind gar nicht so teuer, nur ich habe keinen Traktor mehr ...

Da derzeit haben ein paar andere Dinge Vorrang, somit hab ich noch Zeit zum Überlegen und nach Möglichkeiten zu suchen
eine Möglichkeit wäre auch, mit einen kl. Aggregat (hier würde vielleicht auch eine Batterie länger durchhalten) nur Heizung und Wasserpumpe zu betreiben, aber wenn schon, dann hätte ich gerne mehr Möglichkeiten :fresserettich:

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3724
Zitat aus einem Post von enjoy
und ich nicht weiß, ob man damit Generatoren betreiben darf

https://findok.bmf.gv.at/findok?execution=e1s1
Zitat
Das Zollamt verwies auf den Umstand, Voraussetzung für die Anerkennung einer Anlage als begünstigte Anlage gemäß § 8 Abs. 2 Z 2 MinStG sei, dass es sich um eine stationäre Anlage handelt, die ausschließlich zur Erzeugung elektrischer Energie dient. Als "stationär" würden grundsätzlich nur Anlagen angesehen, die nach Art der Verbindung, Bauweise und Verwendungszweck dazu bestimmt sind, an einem Standort zu verbleiben. Schon aus der Anzeige des Beschwerdeführers (Bf.) vom 17.6.2013 sei zu entnehmen, dass die dort aufgelisteten Dieselaggregate nur in der Zeit vom 20.6.2013 bis 23.6.2013 eingesetzt werden sollten. Danach würden die Aggregate wieder von der Veranstaltungsort , die vorwiegend der naturnahen Erholung dient, entfernt. Auch wenn die Aggregate selbst nicht fahrfähig sind, können sie als Kompakteinheiten leicht mit einem Autokran aufgehoben und per LKW abtransportiert werden. Auch die Herstellung einer Erdungsverbindung mittels Erdungsspießes sei für eine vorübergehende Verwendung konzipiert.

Im vorliegenden Fall handle es sich um Mobilanlagen, weshalb die Voraussetzung des § 8 Abs. 2 Z 2 MinStG nicht erfüllt gewesen sei.


Bearbeitet von wergor am 07.02.2021, 13:03

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4160
Zitat aus einem Post von wergor
Temperaturanhebung der Nutzungsenergie

4. hauptsatz der thermodynamik?

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15672
Ganz ehrlich, wenn der Strom länger weg ist wäre mir das Wurscht ob ich das Heizöl verelektrifizieren darf oder nicht
Bin aber auch immer am schauen günstig wo ein altes Diesel-Aggregat abzustauben

enjoy

Big d00d
Registered: Sep 2000
Location:
Posts: 323
hmm, wenn ich das Aggregat stationär einbaue, darf ich es offenbar mit Heizöl betreiben

bleibt leider immer noch das Problem, dass ich, nachdem ich die Heizung getauscht habe, keinen Umsatz von Heizöl mehr habe und dadurch der Diesel über die Jahre (3-4 Jahre Lagerzeit, je größer das Lager - über 10.000 lt - desto länger) unbrauchbar wird oder von der Dieselpest (Mikroorganismen, welche den Diesel zersetzen, vorallem bei Booten ein Problem) befallen werden kann.

wie auch immer, danke für die Info

$yrus

Freizeitjunkie
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: Bundeshauptstadt
Posts: 1128
Für den Diesel gibts Mittelchen, wird 1:1000 zugesetzt gegen die Bösewichte...

https://www.motoroele.at/liqui-moly...f4aAl9-EALw_wcB

https://media.autoteile-direkt.at/p...0000203_1_1.pdf

chriswahl

Addicted
Registered: Jan 2001
Location: Grazer
Posts: 484
Und wie lange ist dann Diesel/Heizöl bzw. Benzin wirklich lagerbar? Ich hätte ja eine Ölheizung... In übrigen habe ich schon nachgedacht wegen Dieselaggregat. Aber was passiert dann, wenn die PV Anlage Vollgas fährt und ich keine Abnehmer mehr habe? Im Prinzip denk ich, muss man die PV Anlage auch wegschalten...

Danke für den Thread, gute Hinweise. Den Campingkocher habe ich schon ewig auf meiner Einkaufsliste, vergess ich immer drauf (die Kartuschen hät ich aber...)
In übrigen sollte man immer Grillkohle auf Vorrat halten, weil einerseits kann man damit kochen und andererseits das Wasser filtern...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Die meisten PV anlagen sind halt nicht "Instelfähig" dazu brauchst eigentlich immer einen Akku

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10250

Erzählen die mir da gerade, dass unsere Kasernen im Katastrophenfall, wenn der Strom aus ist schlechter versorgt sind als ich?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8966
wieso hast du einen dieselgenerator daheim ? :p
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz