"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Blackout lauert sekündlich...

flying_teapot 16.05.2013 - 21:55 70698 398
Posts

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 4131
Zitat aus einem Post von Master99
zweiterstromkreis ist halt sehr aufwendig…ob man da nicht lieber eine runde geht und alles nicht notwendige aussteckt und paar sicherungen aussschaltet?

die grossen verbraucher wirst ja eher nicht betreiben wennst nicht daheim bist.

Es besteht halt das Risiko, dass der Strom genau dann weg ist, wenn ein grosser Verbraucher im Betrieb ist.
Wenn man da nicht sofort reagiert, ist der Speicher sofort leer.

Es ist auch die Frage, ob der Speicher überhaupt mit der Last klar kommt.
E-Auto als Extrembeispiel. Wenn die Wallbox z.B. 11kw saugt, der Speicher vielleicht nur 5kw Peak liefern kann und wegen der Überlast direkt den Dienst verweigert.

Ideal wäre dann natürlich auch, dass das E-Auto als zusätzlichen Speicher eingebunden werden kann.
Beim Kia EV6 ist hier aber bei 3.6kw Schluss.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4359
notstrom ist nicht das problem.
du musst nur so ein ding zwischen nachzählersicherung und FI setzen und irgendwo die dose fürs aggregat hinschrauben:
https://elektrikshop.at/shop/Elektr...70::352071.html
das würde ich jedem ans herz legen.


aufwändiger wird es mit automatischer umschaltung.

Indigo

raub_UrhG_vergewaltiger
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: gigritzpotschn
Posts: 6673
auch wenn gerade nicht unbedingt das thema aber: passt auf wenn ihr mit einem aggregat 3phasig in eure hütte einspeists (per netzumschalter). wenn das aggregat nicht ordentlich geregelt ist (und das machen die meisten "günstigeren" nicht) gibts schieflast und sternpunktverschiebung auf der insel, inkl. grauslicher spannungsüberhöhungen auf einzelnen phasen und damit einhergehende tote geräte...

Maestro

:)
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 643
Zitat aus einem Post von daisho
Witzig, eine PV ist von Haus aus gar nicht Notstromfähig bzw. ohne Strom vom Lieferant macht der Wechselrichter nichts? Das ist meiner Meinung nach ein ziemlicher Design-Fail.

Im Fall von Fronius läufts so ab:
- Wechselrichter ist synchronisiert mit öffentlichen Netz
- Netz fällt aus -> Trennbox trennt dich vom öffentlich Netz
- Wechselrichter schaltet ab und ist nach ca. 40 Sekunden im Notstrombetrieb mit 53Hz
- Netz kommt wieder -> Wechselrichter schaltet ab, Trennbox verbindet dich
- Wechselrichter fährt synchronisiert ans Netz wieder hoch

D.h. ich brauch für mein NAS/Computerzeug extra eine USV, welche die Umschaltzeit überbrückt :D

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 4621
Posts: 4953
Zitat aus einem Post von Maestro
D.h. ich brauch für mein NAS/Computerzeug extra eine USV, welche die Umschaltzeit überbrückt :D

und die dann mit den 53Hz zurechtkommt, wie wir gelernt haben :D

semteX

löscht euch!
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13780
warum eigentlich 53 hz?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45554
Damit sich andere Geräte nicht drauf synchronisieren. Machen alle so bzw ist dass sogar gefordert

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7591
Zitat aus einem Post von daisho
Witzig, eine PV ist von Haus aus gar nicht Notstromfähig bzw. ohne Strom vom Lieferant macht der Wechselrichter nichts? Das ist meiner Meinung nach ein ziemlicher Design-Fail...)

Beim Inselbetrieb muss der Wechselrichter sich darum kümmern das Spannung etc. und so alles passt... im Einspeisebetrieb gibt der einfach netzsynchron vollgas, so eine PV Analage hat keine chance gegn das Netz, kann weder die Spannung noch die Kurvenform merklich beeinflussen - s'is afoch weil die Geräte so viel simpler und billiger sind würd ich sagen ...


Zitat aus einem Post von Master99
zweiterstromkreis ist halt sehr aufwendig…ob man da nicht lieber eine runde geht und alles nicht notwendige aussteckt und paar sicherungen aussschaltet?....

Oder halt Trennschütze einbauen die im Notstromfall einfach die nicht so wichtigen sachen abwerfen - dann is keine "doppel installation" nötig...


Zitat aus einem Post von Indigo
...schieflast und sternpunktverschiebung auf der insel, inkl. grauslicher spannungsüberhöhungen auf einzelnen phasen...

Die hersteller machen üblich angaben wieviel schieflast ein generator verträgt bzw. ausregeln kann. Da gibts große unterschiede. Eine nachträgliche Kompensation is glaub ich auch ned so einfach möglich, bzw. auch kostenintensiv...

drum is es wenn man gar keinen drehstrom braucht oft besser 1 phasig einzuspeisen und halt alle 3 phasen der installation bei notstrom parallel zu schalten - dann gibts das Problem gar nicht mehr... - ein E-Herd zB hängt zwar bei uns typisch am Drehstrom, braucht aber das DREHFELD gar nicht und funktioniert mit 3 mal der selben phase genauso...

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 887
Hab seit gestern eine Q.Cells mit ~10 kW und 6kWh Akku laufen... muss mich da noch einarbeiten und da gibts noch sicher Optimierungen. Hatte heute z.B. mein E-KFZ angesteckt, das über den Haus-Akku dann mitgeladen wurde... PV-Überschuss-Laden wäre da sicher sinnvoller

ABER jetzt hab ich Notstrom und Inselbetrieb -weiss nicht ob/wann ich es brauche, aber was ich hab - hab ich. Black-Out werd ich damit nicht überstehen, Gray-Outs möglicherweise schon.

Ein zweiter Stromkreis für Notstrom-Beeb wird wenig nützen - gerade mit Kindern wo an schnell mal was ans Netz anschließen muß z.B Fläschchenwärmer brauchst den Strom da wo du grad bist
Bearbeitet von LJ am 12.08.2022, 20:49
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz