"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Gaming/Streaming-PC (RGB) für 2000€

böhmi 07.01.2020 - 13:35 1614 30
Posts

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3641
Ich soll für einen Freund einen Rechner zusammenstellen.
Es soll das Optimum für ~2k€ darstellen und RGB-Prolozeugs inkl. AiO-Wakü ist auch recht wichtig :D
Der momentan vorhandene Monitor hat noch 1080p, geplant ist aber 1440p und 144+ Hz

Ich bin momentan bei folgender Liste:

Um die 2000€ Budget einzuhalten gäbe es imho folgende Optionen:
  • RGB-Klimbim und AiO einsparen
  • GPU von 2080 Super auf 2070 Super
  • von R7 3700X und X570 auf R5 3600(X) und B450
Beim RAM ist explizit (aus optischen Gründen) der G.Skill Trident Z RGB gewünscht, bei Frequenz/Timings kann natürlich noch variiert werden.

Hab' ich irgend etwas übersehen?
Ich kenne mich beim Thema "Streaming" einfach nicht aus, sollte man da auf bestimmte Hardware für irgendwas setzen?
Threads bei der CPU müssten ja recht wichtig sein, oder?

mfg, tia, böhmi

eeK!

ieS Virtual Gaming
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: Gramatneusiedl
Posts: 2497
WaKü weg, 1TB SSD und dafür nen R9 3900X?

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8383
Ist eine super Zusammenstellung, würde es so lassen!

WONDERMIKE

Administrator
Hanky Panky
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Barbie World
Posts: 7227
bezüglich Streaming ist eine Nvidia Karte zwecks NVENC empfehlenswert und in 99% der Fälle the way to go

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3073
Ich würd auch am ehesten die SATA-SSD auf eine 1TB Version kürzen und gut ist.
Damit bist bei ~€2040 und das sollte passen.
Auf jeden Fall eine Nvidia Karte nehmen wie Wondermike sagt.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3641
Das Budget von 2000€ ist vermutlich eh nicht in Stein gemeißelt,
das Problem ist wohl eher die Verfügbarkeit bei einer geringen Anzahl von Händlern.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 9547
Könntest noch überlegen auf ein B450 Mainboard zu gehen und ein paar netsch einsparen?

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11069
Wozu eine 970 Pro für einen Gaming-PC? Wie wäre es stattdessen z.B. mit sowas:
https://geizhals.at/corsair-force-s...73.html?hloc=at

Dafür kann dann die SATA-SSD vorerst mal ganz weg.

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3073
Wär eine Möglichkeiten, wenn auch kaum €50 damit sparen kannst.
Von der Bandbreite her schaut sie gut aus. Ich wär trotzdem für die kleine Sys-Platte weil die kannst in einem Jahr auf eine PCIe 4.0 Platte clonen wenn die Preise realistisch werden.
Damit kannst auch das X570 rechtfertigen.
Wenn das egal ist auf ein B450 wechseln und die Corsair Platte nehmen.

RoNin

Mhhh....
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: CH, Thurgau
Posts: 1032
Zitat aus einem Post von Roman
Von der Bandbreite her schaut sie gut aus. Ich wär trotzdem für die kleine Sys-Platte weil die kannst in einem Jahr auf eine PCIe 4.0 Platte clonen wenn die Preise realistisch werden.
Damit kannst auch das X570 rechtfertigen.

Das Brett in der WL hat sowieso 2 Stk M2 - nimm gleich ne 2te M2

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3073
Zwei M.2 (4x PCIe) und die Graka (16x PCIe) lasten die vorhandenen 24 Lanes des 3700X voll aus.
Da kannst dann keine weitere Platte, PCIe Schnittstellenkarte, wwi, anschließen ohne das einen Verlust bei der Bandbreite hinnehmen musst. Im schlimmsten Fall wird die Sys-Platte "beschnitten" und dann hast erst nix davon.
Deswegen würde ich bei der zweiten Platte auf eine SATA gehen.

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11069
Zitat aus einem Post von Roman
Zwei M.2 (4x PCIe) und die Graka (16x PCIe) lasten die vorhandenen 24 Lanes des 3700X voll aus.
Da kannst dann keine weitere Platte, PCIe Schnittstellenkarte, wwi, anschließen ohne das einen Verlust bei der Bandbreite hinnehmen musst. Im schlimmsten Fall wird die Sys-Platte "beschnitten" und dann hast erst nix davon.
Deswegen würde ich bei der zweiten Platte auf eine SATA gehen.

Von den 24 Lanes sind 16 für die Grafikkarte(n), 4 für den Chipsatz und 4 für die Systemplatte. Da wird nix beschnitten.
Die zweite M.2 muss wohl am Chipsatz hängen und teilt sich die Bandbreite der 4 Lanes (mit PCIe 4 immerhin knapp 8 GB/s) mit den anderen PCIe-Geräten.

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 6990
Sind die vorteile von PCIE 4.0 4x für eine M2 irgendwo auch spürbar oder ist das nur ein weil man es hat will man es auch nutzen ? Für productive Workstations wo große datenmengen geschoben und durchforstet werden kann ich mir das ja vorstellen aber für einen Gaming/Streaming Rechner füht sich das für mich nach oberkill an für den ich keinen Cent opfern würde.
Fürs OS würde ich aber auch zu einer kleineren 250er greifen, wenns Geld spart.
Hab selber zwar auch von 2x Sata SSD auf 2x M2 ssd umgestellt, aber nur wegen einem systemumbau und weils Kabelsalat spart und mir der Invest egal war.
Merke ich was davon ? I glaub net, schaut nur sauberer aus

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11069
Zitat aus einem Post von SaxoVtsMike
Sind die vorteile von PCIE 4.0 4x für eine M2 irgendwo auch spürbar

Unwahrscheinlich.

Zitat aus einem Post von SaxoVtsMike
Fürs OS würde ich aber auch zu einer kleineren 250er greifen, wenns Geld spart.

Ich würde mir den schnellsten SSD-Slot nicht mit einer winzigen Platte verbauen, sondern dort auch gleich die Spiele drauftun, dann haben die auch was von der Bandbreite.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3641
Zitat aus einem Post von that
Wozu eine 970 Pro für einen Gaming-PC? Wie wäre es stattdessen z.B. mit sowas:
https://geizhals.at/corsair-force-s...73.html?hloc=at

Dafür kann dann die SATA-SSD vorerst mal ganz weg.

Die Variante gefällt mir gut, dann muss man sich auch nicht entscheiden, auf welchem Laufwerk etwas installiert wird :D
Wenn die 2TB mal voll sind, kann man noch immer per SATA oder m.2 erweitern.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz