"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kaufberatung: lautloser, energieeffizienter HighEnd-PC

Claude Speed 06.12.2015 - 18:20 13795 125 Thread rating
Posts

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8896
Also Seasonic sollt qualitativ mit Bequiet mindestens in der selben Liga spielen. Lüfter und el. Komponenten könnten laut Recherche sogar deutlich länger halten.

Man kann halt bei allen Herstellern Pech haben und ein 1/500 erwischen, was für die Fisch is. Aber in den anderen 499/500 sitzt das Problem eher vorm PC :D

Ein Netzteil ist eine Komponente mit hohen Standards und viel QS/QA im Hintergrund

charmin

Super Moderator
i ams
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 12517
Seasonic würd ich bequiet sogar vorziehen. Corsair haben auch seasonic Komponenten und beide schneiden bei cybenetics ständig sehr gut ab. Einfach Modellnummer plus cybenetics googeln und Bericht ansehen.

Und: würde ehrlichgesagt nur cybenetics berichten trauen. Die haben Ahnung und testen wirklich gscheid.

schichtleiter

Addicted
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: OTK4Life
Posts: 352
Die GamersNexus Netzteiltests sind auch sehr gut.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12863
Zitat aus einem Post von davebastard
ack ich kann mich erinnern dass es auch bei den hier am meisten empfohlenen nt wie seasonic, reihen gab wo sich die Ausfälle gehäuft haben. bequiet hab ich auch schon 2 getauscht (aber nach relativ langer zeit).
Also es gibt IMHO nicht den "premium" Hersteller ala noctua im Kühler Bereich, wo alles passt.


solang problemlos ausgetauscht wird passt eh alles :)

die qualität eines herstellers misst man dann ned daran ob es auch mal probleme gibt, sondern wie sie damit umgehen.

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7662
Zitat aus einem Post von Dune
...Ein Netzteil ist eine Komponente mit hohen Standards und viel QS/QA im Hintergrund...

najo...

würd ich so nicht behaupten :) ein Server Board oder ein Industrie PC is nicht so viel anders gebaut oder hochwertiger gebaut wie ein Consumer Board...
Bei den Netzteilen siehts da aber ganz anders aus. Hier hast rein vom Aufbau schon massive Unterschiede die in Consumer Netzteilen aufgrund der geforderten, niedrigen Preise entstehen würd ich behaupten.

PC Netzteile sind weder recht genau geregelt noch besonders stabil oder gut gefiltert... Sie bieten meist kaum Reserven, können kaum Einschaltstromspitzen oder ähnliche Stromspitzen liefern und haben oft Probleme die Nennwerte zu schaffen. Die Schutzschaltungen gegen Überlast/-strom/-temperatur versagen teilweise auch immer wieder. Die verbauten Komponenten sind meist knapp bemessen und auch nicht von der "teuren Sorte" ...

Hohe Standards würd ich da nicht sagen :)

Hatte doch einige Jahre mit Industrieversorgungen zu tun, wo eigentlich jedes Netzteil 60°C Umgebungstemperatur verträgt, 125% Überlastfähigkeit fast schon üblich ist und Peak Lasten im Bereich 300% doch normal sind. Lange Überbrückungszeiten und große Eingangsbereiche über ±20% sind da auch meist erfüllt. Regelabweichungen über 1% kommen eigentlich nie vor, meist nicht mal bei dynamischen Lastwechsel 0/100% über ein paar % und das max. für Millisekunden. Jede Ausgangsspannung besitzt seinen eigenen Regler oder sogar getrennten Wandler. Die Preise sind aber genauso nicht vergleichbar :D

Und da Netzteile im PC ziemlich das einzige sind von dem Gefahr für Leib und Leben ausgeht und es unzählige EMV Vorschriften gibt is es unumgänglich hier viel QS/QA zu betreiben behaupt ich jetz mal :)

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8896
Wenn sich der Einstiegssatz mit dem Fazit beißt, versteh ich den Einwand nimmer so ganz :)

Ich bin der Meinung dass die QS/QA bei einem Premium NT mit guten Komponenten sowohl vom OEM als auch bei den Zulieferern nicht sooo übel ist. Ob jetzt die 12V Leitung 11,95 oder 12,11 hat, wird für 99,9% der Menschen keine Relevanz haben.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz