"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

PC für 4k Videobearbeitung

shortt 10.09.2019 - 09:30 798 19
Posts

shortt

Big d00d
Avatar
Registered: May 2005
Location: Austria
Posts: 273
Hi!

Ein Kollege aus der Arbeite meinte kürzlich, dass er sich einen neuen PC zulegen möchte und aufgrund meiner guten Erfahrungen hier im Forum, bot ihm an für ihn nachzufragen :-)

Der PC soll dazu dienen, 4k Videos seiner OSMO Pocket zu schneiden.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?

Keine.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Er besitzt einen Dell U2715H.

3.) Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

So bald wie möglich, sollte aber ein "bahnbrechendes" Hardware-Release bevorstehen, kann er denke ich noch etwas warten.

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Gehäuse + Kühlung.

5.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1000 - 1500€ (je näher an den 1000, desto besser)

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

DaVinci Resolve 16

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Viel ;-)
Vermutlich ist es am Besten den PC fürs OS und Programme zu konfigurieren und Platten kann er dann nach belieben und nach Budget dazu bauen.

9.) Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?

Nein.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Der PC sollte leise sein.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 7775
Hm jo, ein 3000er Ryzen halt, viel RAM und je nachdem, wie das Programm skaliert mit einer Grafikkarte, da weiß ich nicht bescheid.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2092
4K Videobearbeitung um 1500 wird a zache Geschichte tbh

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 7775
Das hab ich mir auch gedacht, da ich ein paar LTT Videos dazu kenne, aber im Endeffekt kommts halt immer drauf an, was für eine Performance man will. Möglich ist es sicher, wird es immer total smooth sein? Vermutlich nicht.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11186
GPU ist sehr wichtig bei DaVinci, würde somit ne Custom 5700(xt) verbauen sowie einen 3000er Ryzen und 32GB RAM.

CPU muss bei potenter GPU nicht die schnellste sein. Würde hier also aus Budgetgründen eher bei nem 6-8 Kerner bleiben.

Schnelle NVM SSDs bringen kaum vorteile, deswegen lieber größere Sata SSDs verwenden.

Budgetschonend wär evtl vorerst ne Rx580 zu verbauen. Im Davinci kann man ja ansonsten auch ganz gut Proxies rechnen lassen die beim schneiden wenig Systemlast erzeugen (beim Rendern werden dann wieder automatisch die Originalfiles verwendet)

Es kommt auch immer auf den Faktor Zeit an. Wenn ich nach dem reinladen der Files nicht gleich sofort loslegen muss sondern den rechner mal ne stunde rechnen lassen kann, dann reicht für 4k videoedit auch ne 5 jahr alte maschine.
Bearbeitet von Master99 am 10.09.2019, 10:18

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38175
Kanns auch was gebrauchtes sein?
Gerade die Grafikkarte (RX480 4GB oder RX580 8GB) sind nach wie vor recht günstig zu haben.
Video Rendering ist gut parallelisierbar also so viele Kerne wie am Schluss Geld übrig bleibt.

Was ist für ihn viel Speicherplatz?
reicht 1TB oder muss es mehr werden?

Er kann sich zwei von den drei Eigenschaften aussuchen.
- billig
- schnell
- leise

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 7775
Eine RX580 o.ä. würd ich echt ned mehr verbauen.

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4464
Hier eine Zusammenstellung für 1500,- Euro, klar könnte man noch Abstriche machen, besonders beim Prozessor.
Wennst statt dem 3900x den 2700 nimmst, bist bei 1140 Euro. Sehr leistungsfähig und leise kostet halt entsprechend, die RAMs sind auf der QVL-Liste für das MB.

click to enlarge

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38175
Zitat aus einem Post von xtrm
Eine RX580 o.ä. würd ich echt ned mehr verbauen.

Warum?
Sogar für gaming bei 256x1440@60Hz reicht die normale Einstellungen.

Ich würd halt bei den RAM 3000er oder besser 3200er nehmen. Grad Ryzen dankt es einem.

Auch eine HDD würd ich vermeiden wenns nicht unbedingt sein muss.

Lieber auf den Noctua verzichten und bei der Grafikkarte sparen wenn gaming nicht im Fokus steht.

Wie sind die Lüfter vom Antec P7?
Die alten Antec waren ja nicht sonderlich

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11186
@ 580: gebraucht hab ich natürlich gemeint... neu würd ich auch ne 5700er holen.

interessanter link bzgl davinci hardware übrigens: https://www.pugetsystems.com/recomm...Recommendations

lieber jetzt ne gebrauchte GPU die man in nem jahr austauscht und dafür jetzt geld für ordentliches gehäuse, lüfter, netzteil usw. was man normalerweise viel länger hat.
Bearbeitet von Master99 am 10.09.2019, 11:24

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 7775
Zitat aus einem Post von Viper780
Warum?
Sogar für gaming bei 256x1440@60Hz reicht die normale Einstellungen.
Es gibt hier Leute im Forum, die sprechen einer 2060(S) die 1440p-Tauglichkeit ab, und du kommst mit einer quasi 4+ Jahre alten Radeon daher? :D

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1294
Hier meine Zusammenstellung:
Ist zwar "nur" ein 3700X dafür aber mit etwas flotterer GPU und einer 2TB SSD anstatt einer 4TB HDD. Beim Videoschnitt wirst du die SSD lieben lernen ;)

Natürlich könnte man noch beim Gehäuse, Ram und Graka etwas sparen. Ein 2700X wäre auch noch eine Option ein paar Euronen zu sparen.

click to enlarge

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4464
Vom AMD blower design würde ich Abstand nehmen, wenn der PC leise sein soll.
Die RDNA GPU-Architektur soll in DaVinci Resolve ziemlich gut performen, was man so sieht:
Wahrscheinlich ist daher eine 5700XT im custom design und ein AMD Achtkerner am sinnvollsten bei diesem Budget.

Das Antec P7 Silent schneidet beim hardwareluxx-Test gut ab, deswegen habe ich es in meine Auswahl genommen.
Die 3200er RAMs sind sicher eine sinnvolle Ergänzung, ich würde mich aber was die mainboard Kompatibilität betrifft, schlau machen.

Eine consumer SSD mit SLC-cache für Videoschnitt, da bin ich skeptisch ob das eine gute Lösung ist.
Weil sobald der SLC-cache voll ist, was ich mir bei längeren 4k Videos gut vorstellen kann, ist die SSD mit 160 MB/s kaum schneller als eine HDD
und bei den vielen Lese/Schreibvorgängen wird das mit der Zeit eher schlechter als besser.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17454
Man kann sich auch ein 24xNVMe Server in's Rack stellen mit 2x40gbe Netzwerkkarte, wir sind immerhin bei oc.at :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38175
Für Videoschnitt reicht jegliche SSD. Im Grunde geht auch eine schnelle HDD, da die Daten eh sequenziell drauf liegen. Aber eine SSD ist halt extremer Komfort.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz