"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[REQ] CPU Upgrade

Starsky 05.08.2020 - 10:49 6055 117
Posts

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9306
Ich habe die meisten Programme als Portable Versionen, da kopier ich einfach den Ordner rüber und fertig =). Finde es nerviger, Windows so einzurichten, dass es mir passt, als ein paar Programme zu installieren.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
So, für die Allgemeinheit: Die Boot SSD war tatsächlich mit MBR und nicht GPT, ich habe die SSD einfach gelöscht, ebenso in meinem MS Konto das Gerät und Win10 neu über USB Stick installiert, dann im Windows meinen Win7 Key eingegeben und das OS aktiviert, funktioniert alles wunderbar.
Gibt es empfehlenswerte OC-Guides für Comet Lake-S wie seinerzeit für Sandy Bridge, es gibt doch weit mehr Einstellungen im UEFI als noch für SB?

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9306
Hast du XMP aktiviert? Wenn ja, passt :D. Zum OCen der CPU...banal gesagt, CPU-Multi ändern und dich mit der Vcore herantasten. Würde dabei "Adaptive" empfehlen, dabei wird die angegebene Vcore nur unter Last genutzt. Wie weit du einen 10700K allerdings bringen kannst mit normaler Kühlung und ob das überhaupt Sinn macht, ist eine andere Sache.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
XMP ist aktiviert, ja. Bei der CPU habe ich jetzt alle Einstellungen mal so belassen. Für Sandy Bridge gab es ja sehr tolle Tutorials wo die Einstellungen im UEFI und die jeweilige Wirkung sehr gut erklärt wurden, ich habe für die aktuelle Generation natürlich per Google Diverses gefunden, aber noch nicht so detailreich.

Der Performancegewinn bislang in Spielen ist auch nicht ohne, habe als Beispiel mal den Benchmark in F1 2019 genutzt.
Mit dem auf 4.8 GHz übertakteten I7 SB hatte ich z.B. in Monaco FPS min 58 und FPS avg 88, mit der neuen CPU und dem gleichen Grafiktreiber FPS min 64 und FPS avg >100, alles auf höchster Detailstufe.
Ist schon fein. :D
Auf GTAV und Just Cause 4 bin ich schon gespannt. :D

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10104
Find ich jetzt nicht besonders aufregend die Verbesserung, da würde ich mich ja eher fragen ob die Aufrüstaktion nicht rausgeschmissenes Geld war. :p

Aber mir ist schon klar dass sich Skylake+++ besser anfühlt als ein 9 Jahre alter Sandy Bridge und natürlich gibt es Spiele wo du vom Upgrade mehr merken wirst (spätestens mit aktuellerer Graka).

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
Zitat aus einem Post von Garbage
Find ich jetzt nicht besonders aufregend die Verbesserung, da würde ich mich ja eher fragen ob die Aufrüstaktion nicht rausgeschmissenes Geld war. :p
Ich habe mich jetzt absichtlich nicht auf max FPS bezogen, sondern gerade auf min und avg, gerade bei avg ist es doch eine deutliche Steigerung mit der selben Grafikkarte und der Vergleich einer übertakteten Sandy Bridge mit einer aktuellen nicht übertakteten CPU, von daher verstehe ich deinen Kommentar nicht ganz.
Andere Spiele habe ich aus Zeitgründen noch nicht versucht, geschweige denn andere Praxisanwendungen wie Handbrake, da sollte die Steigerung doch sehr deutlich ausfallen.

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10104
Ich wollte damit nur aufzeigen, dass der von dir gewählte Bench jetzt nicht die beste Werbung für das Upgrade ist.

Wie im selben Post angedeutet, natürlich wird es in vielen anderen Anwendungen einen deutlich spürbaren Unterschied geben, klar.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
Zitat aus einem Post von Garbage
Ich wollte damit nur aufzeigen, dass der von dir gewählte Bench jetzt nicht die beste Werbung für das Upgrade ist.

Wie im selben Post angedeutet, natürlich wird es in vielen anderen Anwendungen einen deutlich spürbaren Unterschied geben, klar.
Also daß die min FPS jetzt nicht unter 60 fallen und die avg jetzt plötzlich dreistellig sind, finde ich durchaus bemerkenswert.
Die Detailwerte kann ich gerne später posten.
Daß F1 2019 nicht 100% repräsentativ ist, ist auch klar, da gibt es sicher Anwendungen und Spiele die von Multithreading mehr profitieren. In Sachen Steigerung durch höheren IPC und u.a. auch Nutzung von PCIe 3.0 als auch mehr Speicherdurchsatz ist es dennoch nicht zu verachten.
Bearbeitet von Starsky am 02.09.2020, 09:22

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3163
Na gottseidank läuft die Kiste :)

Und einen Sandy mit einem 8-Kern Comet Lake vergleichen kann man halt auch nicht so einfach. Aber es spricht schon mal sehr für das Sys wenn du mit der 1070 Mini einen deutlichen Performance-Gewinn hast. Der kommt natürlich überwiegend aus der CPU.
Beim übertakten würde ich eher versuchen einen möglichst hohen all-core Takt zu erreichen anstatt eines extrem hohen single-core Takt. Man hat einfach mehr davon wenn alle Kerne zB. 4,8-4,9ghz laufen als wenn einer oder zwei 5,2ghz machen und der Rest sich bis 4,3ghz runter staffeln.
Bei all-core Auslastung zieht der geringste Takt und auch die "schnelleren" Kerne werden auf den herunter gedreht.

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
Wie gesagt, mein 2600K war Daily Use auf 4.8 GHz übertaktet, von daher ist der Performancegewinn schon sehr nett. Stock habe ich SB leider nicht gebencht.
Bei Anwendungen wie Handbrake wird es vermutlich weit deutlicher ausfallen, da hier Multithreading und die neueren Befehlserweiterungen sehr positiv wirken sollten.
Bei Spielen ist es halt immer so, daß Multithreading nach wie vor eher nicht so gefragt ist. Das wird sich aber wohl mit PS5 und Xbox One X ändern.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8390
Zitat
Bei Spielen ist es halt immer so, daß Multithreading nach wie vor eher nicht so gefragt ist. Das wird sich aber wohl mit PS5 und Xbox One X ändern.

ach was, die großen ala call of duty profitieren jetzt schon sehr davon. iirc hat WM ja mal gezeigt das auch z.B. fortnite davon profitiert. deswegen sollte man für spiele nicht mehr unter 6 kerne kaufen...

edit: F1 2019 ist halt was anderes is klar

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13684
Nochmals in Details:
Auflösung 1920x1200, alle Settings im Spiel auf Maximum, SRT Shadows off, Grafiktreiber 452.06
Der 2600K oc auf 4.8 GHz auf einem Asus P8Z77-V, 16 GB DDR3 1600, GTX 1070 - FPS min/avg/max: 56/89/121. Leistungsaufnahme System max. 303W
Der 10700K stock auf einem MSI MPG Gaming WiFi Z490, 32 GB DDR4 3200, GTX 1070 - FPS min/avg/max: 64/101/136. Leistungsaufnahme System max. 275W

Klar, die FPS haben sich nicht verdoppelt aber der Zuwachs ist durchaus nicht zu verachten, interessant ist die maximale Leistungsaufnahme, die minimale Leistungaufnahme war beim 2600K unter 190W, beim 10700K ist diese immer über 220W.
Bearbeitet von Starsky am 02.09.2020, 18:22

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9306
Das mit der Leistungsaufnahme ist klar, du hast 4C/8T auf Idle vs. 8C/16T, das hat einfach einen höheren Grundverbrauch. Aber da du deinen 2600K hart übertaktet hast, brauchte er unter Last halt sehr viel mehr Watt.

Was du auch nicht vergessen darfst: ein guter Teil deines Performance-Boosts ist wohl dem RAM geschuldet. Der Sprung von 1600 auf 3200 ist enorm und hilft bei manchen Games sehr.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz