"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Systemabsturz aufgrund WLAN-Stick?

LJ 07.02.2011 - 15:11 1477 14
Posts

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
GRüß Euch,

Hab seit Freitag folgendes Problem:
Win 7 Ultimate 64Bit stürzt mit BSOD ab (siehe http://[lnk=164470]click here[/lnk]), beim Versuch eines ReBoots dreht NT ab und lässt sich erst wieder nach einiger Zeit und komplettem Abschalten wieder starten.

System:
AMD Athlon II X3 445, 3x 3.10GHz @ 4x 3,41GHz @ Air (Alpenföhn Sella)
Gigabyte GA-MA74GMT-S2, 740G
Corsair ValueSelect DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)
Sapphire Ultimate Radeon HD 5670, 1024MB GDDR5
Samsung SpinPoint F1 HD502IJ 500GB 7200 rpm SATAII 16MB Cache
Sony Optiarc AD-5260S, SATA

Das Sys lief im o.a. Zustand nun geraume Zeit (inkl. Prime, Lynx etc. Tests) stabil, NFS Hot Pursuit hab ich damit durchgespielt und bis Freitag keinerlei Probleme gesehn. Freitag ging dann plötzlich WLAN(obwohl Netzwerk i.O.) nicht mehr. Nach viel Herumprobieren hab ich Win 7 Ultimate 64Bit neu aufgesetzt und seitdem hab ich diese BSOD's. eventuell liegt es auch an irgendwelchen Windows-Updates die ich bislang zugelassen hatte...

Im Netz hab ich zwar einige gefunden die ähnliche Probleme mit 64Bit-Wins haben aber der Netzteilausfall ist mir neu...

Jemand eine Ahnung was das sein könnte???

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
Also zuerst mal als default laufen lassen.

Wenn sich der PC erst nach einiger Zeit wieder einschalten lassen, schaut es nach eine Temp-Problem aus. Vlt. ist auch das NT defekt, einen Mobo-Defekt würde ich auch noch nicht ausschließen.

Memtest86+ und HDD-Tool kannst ja mal laufen lassen.

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
@default: Die Überlegung hab ich auch schon angestellt (heute in der Firma), gestern nacht war ich wohl nicht mehr ganz frisch...

Bez. Temps: Die Abstürze passieren beim Surfen im Netz - also idle-Temps. Mehr als 30 Grad haben Mobo und CPU auch nicht dabei gehabt.

Netzteil ist die letzten Jahre ohne Probleme gelaufen mit dem altes Sys

Viel mehr Strom kann die CPU und die passive Graka auch nicht ziehen... aber du hast recht: erst mal auf @stock und testen, testen, testen...

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
Wie jetzt.
Das System läuft jetzt auch stabil, wenn du nicht surfst, bzw. ohne WLAN-Stick?

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
bisher ja...

mein WLAN USB Stick hängt mittels USB HUB dran - wenn ich die beiden weg hab - kein BSOD...

zumindest ist mir heute noch keiner passiert @OC

Wenn ich die beiden ansteck hab ich _manchmal_ den Stick, meistens unbekanntes USB-Gerät...

teste jetzt gerade @ stock
Bearbeitet von LJ am 07.02.2011, 20:23

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
Hast schon mal probiert den Stick direkt anzustecken?

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
Ja - stick wird erkannt, Netzwerk nicht

Hatte am Hub auch Probleme mit der Maus vor geraumer Zeit - daher vertrau ich dem Teil auch nicht mehr...

Habs auch schon versucht mit meinem Notebook - dort funzt der Stick (hab aber nicht lang getstet...)

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
Guten Morgen,

Nachdem gestern abend kein einziger Absturz mehr war (WLAN-Stick wurde zwar teilweise erkannt, aber ins Netz bin ich nie gekommen) dürfte es wirklich am Stick bzw. win7 / Treiber / Stick liegen...
Kann es passieren, dass Windows oder der Stick zu viel Strom ziehen möchte für den Stick und der USB-Port dann überbeansprucht wird?? Der Geräte-Manager zeigt 500mA Verbrauch für den Stick, womit wir bereits am Maximum wären...

Aufgefallen ist mir gestern auch (aufgrund tests am Notebook mit 32Bit XP), dass der WLAN Chipsatz am XP als Zydas erkannt wird, in Win 7 als Atheros. Verwendet hab ich in beiden BS die Original-Treiber CD (Vista-Treiber für 7). Stick-Hersteller is Lutec (WLA-54L). Lt. Recherchen ist dort Zydas ZD1211b drin, später als Atheros Zydas übernommen hat, wurde der (angeblich) gleiche Chip als AR5700UG verkauft.

Werde mir mal einen anderen WLAN-Stick holen und dann nochmal testen...

|3er0


Registered: Nov 2000
Location: /dev/null
Posts: 3309
Hatte auch mal massive Probleme mit einem alten Wlan Stick unter x64 Vista (BSOD). Hab das Teil nun verschrottet und keine Probleme mehr.

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
Ist wohl die beste Lösung, sich einen neuen Stick zu besorgen.

ThMb

JO FRLY
Avatar
Registered: Feb 2009
Location: OÖ
Posts: 1269
Ähnliche Probleme hatte ich auch während ich meinen Fritz! Wlan Stick verwendet habe. Ich hatte es auch öfters das ich den PC nicht einschalten konnte. Da half immer wieder nur ausstecken, eine Zeit lang warten, wieder einstecken und dann gings wieder. Seit ich einen Netgear Stick habe ist das Problem nicht mehr aufgetreten.

Wäre damals aber NIE auf die Idee gekommen das der Stick das Problem verursacht hat, ist mir erst die letzten Wochen aufgefallen da dieses Problem nie wieder auftrat (vorher wars in der Woche sicher 2-3mal).

Aber wie kann das sein?

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
Hab mir jetzt nen neuen Stick geholt: Stick wird von Win7 erkannt, WLAN aber nicht (und das obwohl der Router neben dem Rechner steht). Abstürze hatte ich keine mehr. Ich denke aber, dass das Problem nur auftritt wenn man mit dem WLAN-Stick im Netz ist. Ich glaub mittlerweile, dass das Problem nicht am WLAN oder stick oder meiner restlichen Hardware liegt sondern am 64Bit win 7 - mal sehn was sich bei den Win-Updates in nächster Zeit so tut...

Habe das Problem jetzt mit zwei PowerLan-Adaptern gelöst, die gsd reibungslos funktionieren.

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
Hast den neuen Stick schon an einem anderen PC/NB probiert, vlt. hat der ja was. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Habe auch 2 WLAN-Sticks im Einsatz mit Win7 64 Bit pro und keine Probleme. Ist wirklich sehr seltsam.
2 Power-LAN Adapter habe ich auch, Kabel ist halt doch die bessere Lösung ;)

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
Zitat von lalaker
Kabel ist halt doch die bessere Lösung ;)

...und stört andere Geräte nicht :rolleyes:

Noch nicht getestet - hab die Gelegenheit beim Schopf gepackt und gleich den Rest des Hauses entsprechend ver-KABEL-t. Wenn BD-Live endlich funktioniert werd ich das mal testen.

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 670
Hab grad auf Tp-Link-Seite folgende Info's gefunden:

http://www.tp-link.com/support/showfaq.asp?id=232

Bei meinem ersten Stick handelte es sich um einen Atheros-Chip genau der Type die im Workaround erwähnt wird...

Werde das mal testen und melde mich dann wieder
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz