"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Xeon/Opteron Mainboard

dio 07.11.2003 - 23:36 1025 17
Posts

moep

OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: here
Posts: 2149
Zitat von diokletian
hm mal a andre frage... für was verwendest du dein sys? war schon mal ein moment da wo du dir gedacht hast "schad ums geld, a single proz. sys hätts auch getan" ? :)

hätte ich das system nur für mich privat gekauft, dann würde ich mir das 24/7 denken und in den ar*** beissen.
Man bekommt im normalfall einfach nicht beide cpus voll ausgelastet, weil die meisten "normalen" progs einfach nicht so viel cpu-power benötigen - ausser den games, nur unterstützten die so gut wie alle kein SMP.

Bei Photoshop oder Lightwave sind die zwei CPUs dann schon verdammt w00t, nur benutze ich die progs vergleichsweise selten.

Nachdem das System aber sowieso nur solang bei mir ist, wie's mir gefällt (dannach wandert es abgespeckt und mit std-takt als oracle-server in die firma), stört mich das nicht wirklich. das nächste sys wird sicher wieder ein single - p4ee oder prescott.

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4287
naja, dann danke ich mal für deine hilfe :) so wies aussieht könnte ich einen dual xeon so und so nicht ausnützen... mal schaun vielleicht find ich sonst was nettes :)

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3399
Beim Dual XEON hast noch dazu das Problem, 4 logische CPU's zu haben. Wenn du also Windows benutzt, wird das nichts mit Win2000 Pro oder XP Pro, weil die beiden nur 2 CPU's unterstützen können.

Auslasten kannst du sie eventuell mit permanenten Videokompressionsjobs oder diversen Distributed Computing Projekten.

Das PC-DL ist wohl für Workstations ideal, für Server würd ich was mit 64-Bit 66MHz PCI vorschlagen, dann kannst richtig ordentliche Storage-Subsysteme und GBit NIC's verwenden.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz