"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Project Home automation: WaMa Notifications, Rollo-Autom., Lichtschalter via Shelly

TOM 09.06.2020 - 11:08 847 4
Posts

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6712
Ahoi

Bevor ich den bestehenden Thread mit Fragen zu sprengen, mach ich für dieses Projekt einen eigenen Thread auf. Ich möchte mich endlich mit dem Thema Heimautomatisierung genauer beschäftigen.

Generelle Anforderungen:
- System muss funktionieren, selbst wenn das Internet ausfällt (keine Cloud-Lösung)
- Keine Anforderung dass bestehende 'smart devices' und deren protokolle unterstützt werden (ZigBee etc.)
- Dashboard-UI soll hohen WAF Faktor haben
- Open Source > Proprietär

Ziel Phase1:
Waschmaschine soll Notifications rausschicken, wenn fertig

Die Waschmaschine macht leider keinen Pieps, wenn sie fertig ist... ärgerlich
Aus meiner Sicht wäre die simpelste Lösung ein Shelly Plug S reinzuklemmen und ihn Notifications rausschicken zu lassen, wenn der Stromverbrauch sinkt.
Videos die ich dazu gefunden habe:
https://www.youtube.com/watch?v=PAloTrdec7Q
https://www.youtube.com/watch?v=dIUPUk0GstM

Frage:
Ohne Software-Controller (OpenHab etc.):
Wenn ich zum dies zum Testen über die Shelly Cloud probieren will - Kann ich Push notifications an mehrere Nutzer schicken, oder geht das nur auf einen Account?
Ich möchte Push Notifications an zwei Personen im Haushalt rausschicken, da E-Mails ziemlich sicher übersehen werden.
Für einige Controller habe ich Telegram Plugins gesehen, was auch ein Weg wäre... aber die Frage bleibt:
Kann man mehrere Personen via Push-Notifications informieren, ohne beschrönkt sich dies auf nur einen Shelly Cloud Benutzer? (wenn man keinen dedizierten Controller am Laufen hat)

Ziel Phase2:
VELUX Rollos sollen automatisiert hinauf/herunter gefahren werden.
Zimmerlampe soll via remote Button an/aus gehen

Im Einsatz sind bei 5x Kux100 von VELUX.
Zuerst dachte ich mir, dass man da einfach einen günstigen Shelly reinklemmt und das ist erledigt... dann habe ich zum Recherchieren angefangen und bin in einem rabbit-hole gelandet :eek:

Laut meiner Recherche kann das Shelly2.5 mit Rollläden umgehen, aber selbst da sind die VELUX Teile scheinbar besonders... aufwändig

Infos die ich dazu gefunden habe:
https://www.shelly-support.eu/forum...mit-shelly-2-5/
https://www.shelly-support.eu/forum...n/&pageNo=2
http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm

Frage:
Hat jemand hier solche Rolläden schon mit Shellys zum Laufen gebracht?
So einen wirklichen Durchblick hab ich damit noch nicht.

Welche Controller/Software habt ihr am Laufen und seid glücklich damit?
Meiner Recherche nach ist der Markt-Leader OpenHAB (meiste Funktionalität) und dann kommt Home Assistant (nicer UI).
IoBroker schaut minimalistisch aus und bietet eine eher ineffiziente UI Lösung(?).
NodeRed versteh ich als Plugin zum Abläufe optisch programmieren/zusammenklicken - würde aber eine möglichst geringe Komplexität/wenige Komponenten einsetzen. (alles soll laufen, wenn ich update)

Es gibt im Haushalt auch ein uraltes iPad Mini, welches als Dashboard/Controller eingesetzt werden kann.
Ansonsten soll die Software auf einem Raspi 4 (4GB) laufen... allerdings zusätzlich auf RaspBian Lite und nicht als eigenes OS.

Security Anforderung:
Ich habe ein eigenes VLAN für Io(shi)T Geräte am Laufen, allerdings meine Chromecast's wieder in's 'normale' WiFi migriert, da es immer Probleme damit gab.
Das Smartphone muss zum Steuern im selben WiFi sein und jegliche netzwerkübergreifende mDNS Einstellung hat leider nicht zufriedenstellend funktioniert.
Gibt es einen best-practice zur Segmentierung der Geräte, ohne dauernd WiFi hoppen zu müssen, wenn man am Smartphone mal schnell was machen will?

Zusatzfrage:
Bzgl. Temp. & Luftfeuchtigkeitsmessung hätte ich ein Shelly H&T im Auge gehabt, bei meiner Recherche habe ich allerdings rausgefunden, dass man die Batterie dazu extra kaufen muss und er nur 1x pro Stunde die Daten durchschickt.
Gibt es Empfehlungen für ein ähnliches Device, was zumindest alle 15/30 Minuten Daten durchschickt?

Ich würde eher gerne fertige Devices kaufen und nicht alles selbst zusammenlöten. Shelly schaut für mich bisher ganz gut aus, auch weil es eines der wenigen ist das komplett ohne Internetzugang funktionieren sollte.

tia

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6305
wichtigste frage vorab:
spielt der faktor zeit eine wesentlich rolle bei dir?

zweite frage:
Zitat
- Keine Anforderung dass bestehende 'smart devices' und deren protokolle unterstützt werden (ZigBee etc.)
warum das? nicht smart das ganze dann über 8 apps steuern zu müssen. -> just my 2 cents

bzgl WAF: ich kenn keine "Bastel-"Visu mit hohem WAF. SmartVisu noch am ehesten. Ist funkional aber wirklich schön... ist natürlich Geschmackssache.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6712
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
wichtigste frage vorab:
spielt der faktor zeit eine wesentlich rolle bei dir?

zweite frage:

warum das? nicht smart das ganze dann über 8 apps steuern zu müssen. -> just my 2 cents

bzgl WAF: ich kenn keine "Bastel-"Visu mit hohem WAF. SmartVisu noch am ehesten. Ist funkional aber wirklich schön... ist natürlich Geschmackssache.

Zeit in Bezug auf?
Set and forget wäre auch ein klares Ziel.... einmal zum Laufen gebracht, würde ich es gerne nicht dauernd wieder angreifen müssen.
Von der Logik her glaube ich derzeit nicht, dass es sehr komplex werden sollte.

Es gibt bisher keine 'smartdevices' im Haushalt (ausser Chromecasts). Deswegen gibt es keine Abhängigkeit zu irgendeinem Protokoll bzw. würde ich hier versuchen möglichst flexibel zu sein. Was ich bisher gesehen habe, unterstützen die Big player aber eh alle die gängigsten Protokolle... sollte kein Problem sein - es gibt nur derzeit keine Priorisierung für irgendein Protokoll/Standard - was ich bisher gesehen habe, ist der common denominator eh MQTT

Bzgl. WAF
Als Beispiel: Was ich bisher an Screenshots gesehen hab, reicht z.B. HabPanel aus, als Dashboardansicht am iPad.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6305
Zeit im Bezug auf wieviel du Zeit zur Implementierung/ Wartung hast.

Ich frage, weil ich ein Mischsystem habe und weiß wieviel Zeit man mit dem Smarthome verbringen kann.
Sämtliche Aktorik/Sensorik ist KNX, Visulisierung (noch) Loxone und Apple Home und dann noch einen Teil den ich als Bastelarbeit sehe. Das ist bspw. die Integration von systemfremden Komponenten, zusätzlicher Visualisierung im Apple Home, Sprachsteuerung mittels Alexa/ Siri, Sonos LS, Sonoff, Denon, Alarmanlage, Kameras, Gegensprechanlage, etc. etc.

Echtes Set and forget ist defakto nur bei meinen KNX Komponenten (+Loxone).
Alles andere bereitet immer wieder mal Probleme. Seien es Inkompatibilitäten nach Updates einzelner Geräte. Seien es Abstürze. whatever. Einfach ein hoher Zuwendungsbedarf. Und am Ende des Tages sind da bei mir schon hunderte Stunden draufgegangen.
Wennst Set and forget haben möchtest, es ein _echtes_ Smarthome sein soll, wo du im Grunde auch keine Visu haben müsstest, würde ich dir zu einem professionellen System raten.

Ich hab ein Semi-Smarthome. Dh vieles vollautomatisch, ich hab aber auch 3 Tablets an der Wand - die ich brauche, weil ich ohnehin immer das Smartphone bzw. zumeist dann die Sprachsteuerung verwende. Die Tablets an der Wand werden eigenltich nur verwendet, wenn jemand manuell die Rollos/Raff steuern will.

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 897
Sofern du ein EiPhone/EiPad hast könntest du vermutlich auch die Brücke durch die VLANs mit deinem Raspberry und "HomeBridge" hinbekommen, da gibts anscheinend auch Plugins für Shelly. Hab das auch gleich daheim mit dem HarmonyHub kombiniert und kann damit auch die einzelnen Komponenten vom Fernseher unteranderem auch mit Siri steuern, aber nur wenn ich daheim bin!

Wenns um Auswertungen oder gewisse Infos geht würde ich dann auf Grafana setzen und mir da ein Dashboard zusammenbauen.

Ansonsten natürlich KNX. Bauen es grad selbst ein, habe aber noch 0 Erfahrung (habe auch ähnliche Anforderungen wie du). Bin schon gespannt wie dann das Endergebnis wird :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz