"Wenn du kein Kunde bist, bist du idR das Produkt." « COLOSSUS Fullscreen Leftbar Close Leftbar Login now!

GEFORCE NOW für PCs und Macs: Ist Cloud-Gaming zurück?

mat 05.01.2017 - 16:37 6502 53
Posts

Umlüx

Huge Metal Fan
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Kärnten
Posts: 7179
also ich bin und bleib einfach kein fan davon. nennt mich von mir aus altmodisch, aber mir ist steam schon unheimlich genug. sollt da mal was sein, kann ich mir meine spielesammlung in die haare schmieren.

brain_death

boxenficker
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: 0x3FC
Posts: 9466
interessant wäre auch mal zu wissen wie gut PlayStation Now läuft. ist ja bereits das 2(?) jahr US only :/ iwie still geworden?!

ich bin nach wie vor ein verfechter von cloud gaming. es bedient schlicht einen eigenen nischenmarkt bzw. eine gewisse zielgruppe. für die wird das glaube ich schon ganz gut laufen können. dass aber alle gamer in absehbarer zeit nur noch thinclients kaufen, glaube ich aber nicht.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 10505
mhm, ich glaube eher das sich der ganze konsolenmarkt sehr in diese richtung verändern wird sobald latenz&co flächendeckend in einem bereich sind der für den mainstream-gamer ok sind.

statt alle paar jahre neue hardware zu kaufen die mehrere hundert euro kostet gibts einen 100 euro streaming-client a la fire/apple tv und einen monatlichen subscription-service den man mit ein paar kleinen gratis casual-games versüßt.

rein von der nutzer-experience eigentlich nicht so blöd (updates und download-wartezeiten entfallen) und zudem ein lukratives geschäftsmodell.

nachteil für den 'freien' gamer ist natürlich, dass man sich noch mehr an bestimmte ökosysteme bindet, aber durch steam, origin usw. zwang ist das ja ohnehin irgendwie schon so selbst wenn man sich seine medien im handel kauft ;/

Vinci

hatin' on summer

Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 4862
Ganz egal welches Subscription-System daher kommt, ich weiß schon jetzt dass ich persönlich damit nicht glücklich werden kann. In den allermeisten Fällen kommen irgendwelche grandiosen Marketing-Deppen nämlich auf die Idee, dass die beiden Faktoren "Zeit" und "Nutzung" zwei indirekt proportionale Werte zur Berechnung der tatsächlichen Gebühr darstellen...

Soll heißen, entweder man zahlt einen realistischen Betrag, muss aber viel spielen da quasi Flatrate, oder man zahlt einen lächerlichen Astronomiepreis dafür das man spielen kann wann man will, dafür kostet jede Spielminute dann das 100x des Flat Preises.

Nein Danke.

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 3451
Oder man zahlt einen geringeren subscription Betrag, wenn man (noch mehr) ingame Werbung akzeptiert.

So oder so, man gibt weiter Kontrolle ab, ein offline Spielen wird gänzlich unmöglich. Im remote gaming Einsatz möglicherweise brauchbar, aber als PC-Ersatz no-way.

HUJILU

Parkplatzrunner
Avatar
Registered: Apr 2000
Location: Vienna
Posts: 4344
Ich wäre sowieso für gute In-Game Werbung. zB bei Shootern in Städten einfach da und dort ein CocaCola Plakat or whatever.

Natürlich nur wenn dementsprechend der Preis sinken würde (jaja ich weiß, wenn dann kommt es ohne Änderung für den Nutzer)

Stört nicht, bringt dem Hersteller vielleicht etwas und hat in manchen Spielen vlt sogar einen Realismusfaktor.

Aslinger

"old" oc.at Member
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: カ&..
Posts: 7240
quote:

Originally posted by Umlüx
also ich bin und bleib einfach kein fan davon. nennt mich von mir aus altmodisch, aber mir ist steam schon unheimlich genug. sollt da mal was sein, kann ich mir meine spielesammlung in die haare schmieren.


Dito!

WONDERMIKE

Administrator
-

Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 6364
Die Frage ist was mich mehr frustriert: die massiven Hardwarekosten bzw. alternativ die schlechte Grafik/Framerate oder halt die Leitungs/Latenzprobleme

Vermutlich hätte man damit in der Vergangenheit durch den Bequemlichkeitsfaktor viele heutige Konsoleros verstärkt beim PC halten können, aber so bleibt es wohl ein Nischenprodukt. Der PC Spieler ist zwar nicht mehr so hardwareverbunden wie früher, aber es bedeutet halt eine grundlegende Richtungsentscheidung zu machen, und da sind wir wohl insgesamt zu konservativ.

quote:

Originally posted by Umlüx
also ich bin und bleib einfach kein fan davon. nennt mich von mir aus altmodisch, aber mir ist steam schon unheimlich genug. sollt da mal was sein, kann ich mir meine spielesammlung in die haare schmieren.


Naja, installier mal was von einem einige Jahre alten Medium und such danach die passenden Patches auf Hostseiten, die hoffentlich nichts kosten.

Das Risiko des Totalverlusts hast du immer.

Meine Schwester konnte erst kürzlich ihre Sims Sammlung in die Tonne haun. Optische Medien sind halt nichts für die Ewigkeit.

Da bin ich lieber selbst für meinen Account verantwortlich, weil mehr als auf die Zugangsdaten aufzupassen muss man nicht sofern Valve nicht pleite geht, als auf ein optisches Medium angewiesen zu sein.

Umlüx

Huge Metal Fan
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Kärnten
Posts: 7179
deswegen hab ich auch alles als ISO auf festplatte. zur not lässt sich das dann auch per crack wiederbeleben sollten alle anderen stricke reissen.

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 8836
ich hab auch alle alten patches die ich jemals runtergeladen hab noch auf hdd ^^

Hornet331

See you Space Cowboy
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Austria/Wien
Posts: 7480
quote:

Originally posted by WONDERMIKE
Die Frage ist was mich mehr frustriert: die massiven Hardwarekosten bzw. alternativ die schlechte Grafik/Framerate oder halt die Leitungs/Latenzprobleme



Naja wenn man davon ausgeht. dass die nur 720p@30fps streamen gibts nicht wirklich "massive" kosten für lokale hardware.

Bei 720p@30fps reichen grafik karten unter 100€.

Eine RX460 oder ähnliche Nvidia, lässt dich um ~100€ alle aktuellen spiele mit 1080p, über 30fps spielen, bei 720p ist weit mehr drin.

Umlüx

Huge Metal Fan
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Kärnten
Posts: 7179
kommt auch drauf an, wie oft man sich neue hardware kauft.
meine R9 290 hab ich anfang 2014 gekauft und jetzt ersetzt. das sind als 36 monate.
bei einem kaufpreis von ~ 370€ sind das 10€ im monat.

ok.. die GTX1080 war natürlich deutlich teurer.. aber da erhoff ich mir auch MEHR als 3 jahre laufzeit bei meinem nutzungsverhalten

dosen

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5033
Warum rechnet ihr nur den Preis der Graka?

Wenn man sich BF1 ansieht braucht man zumindest einen ~600€ Rechner um die Mindestanforderungen zu erfüllen. Dann kann man anfangen mit Low/Mid Grafik zu spielen.
Empfohlene Konfiguration kostet dann schon um die 1000€, da sollte sich dann evt. sogar Ultra ausgehen.

@Hornet - warum gehst du von 720p30 aus? Das tut sich ja keiner an.
https://shield.nvidia.com/support/g...-requirements/2

1080p60 läuft über die Shield mit Geforce Now, wird dann über den Rechner auch funktionieren.

Hornet331

See you Space Cowboy
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Austria/Wien
Posts: 7480
quote:

Originally posted by dosen
Warum rechnet ihr nur den Preis der Graka?

Wenn man sich BF1 ansieht braucht man zumindest einen ~600€ Rechner um die Mindestanforderungen zu erfüllen. Dann kann man anfangen mit Low/Mid Grafik zu spielen.
Empfohlene Konfiguration kostet dann schon um die 1000€, da sollte sich dann evt. sogar Ultra ausgehen.

@Hornet - warum gehst du von 720p30 aus? Das tut sich ja keiner an.
https://shield.nvidia.com/support/g...-requirements/2

1080p60 läuft über die Shield mit Geforce Now, wird dann über den Rechner auch funktionieren.



Du kanst BF4 (selbes game wie BF1 da genau selbe engine) auf einer RX 460 mit 1080P ultra spielen, ohne probleme. (~40fps).

Ein i3-7er serie mit RX460 bekommst um ~450-480€ mit 8gb ram und 1TB festplatte.
nimmst dir eine 1060GTX statt der RX460 bist bei ~550-600€ und spielts bei 1080p mit 100fps+

Weiß ned wo du deine preise hernimmst, außer du kaufst bei alienware...

Eine PS4 pro kostet dich 400€, die ist grafikkarten mäßg ~10% unter einer RX470 andgesidelt also zw. den beiden systemen (auch preismäßig) die ich beschrieben hab.

Der shield client kostet dich 200€ oder die pro variante 300€, irgendeinen streaming client brauchst für geforce now ohnehin. Selbst der amazon fire client kostet 90€
Spielst 5h die woche zahlst ~300$ im jahr für das 1060 performance abo.

Wenst de den service nutzen willt über einen PC (stand) ists alle mal günstiger den mit einer graka aufzurüsten um 100€ als irgendeine streaming lösung.


@720p
Weil ich ned davon ausgeh das jeder eine 50mbit+ connection hat, deshalb 720p.
Last edited by Hornet331 on 12.01.2017 at 04:10

dosen

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5033
BF4 und BF1 sind auf keinen Fall gleich, nur weil sie die gleiche Engine verwenden bedeutet das nicht das sie auch die gleichen Ressourcen brauchen. BF4 konnte ich mit meinem System bei 2560*1440 auf Ultra mit Konstanten 60fps spielen. Bei BF1 geht sich das nicht ohne Drops auf 25-30fps aus.

Die RX 460 wird BF1 also keines falls annehmbar packen wenn sie BF4 nur mit 40fps schafft.
Imho sollte ein Shooter mit konstanten 60fps laufen, wenn anderen 40fps reichen ist das auch ok....

Zu den Anforderungen - https://www.battlefield.com/de-de/g...tlefield-1/tech
Der i5 wird deutlich teurer als ein i3. Aber ja, man wird es schon schaffen sich so ein System um unter 600€ zusammen zu stellen.
Aber was dann? In 6 Monaten ist das nächste spiel da das noch höhere Anforderungen hat...

@720p - ja wenn man die Leitung nicht hat wird es keinen Sinn machen
< Contact Us - Forums - Über overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >