"Wenn du kein Kunde bist, bist du idR das Produkt." « COLOSSUS Fullscreen Leftbar Close Leftbar Login now!

PCIe 4.0 kann zusätzliche Stromstecker ablösen

mat 23.08.2016 - 09:13 2000 11
Posts

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 22533
Die Spezifikationen für PCIe 4.0 sind offiziell. Die Highlights sind eine doppelte Bandbreite, ein PCIe-Datenkabel namens "OCuLink" für den Anschluss von externen Geräten und eine Stromversorgung der Steckkarten von mindestens 300 Watt (statt den aktuellen 75 Watt). Derzeit ist sogar die Rede von bis zu 500 Watt, die über den Slot kommen können.

böhmi

Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 2866
Doppelte Bandbreite ist natürlich toll.

Wegen der 300/500 Watt über den Slot habe ich so meine Bedenken:
Wo soll die Leistung dafür herkommen?
Bekommen Mainboards in Zukunft einen Versorgungsstecker mit einem 6mm²-Kabel?
Muss ich den 8-Pin PCIe-Stecker in Zukunft nicht mehr auf der Grafikkarte, sondern neben dem Slot auf dem Mainboard anstecken?
Wie werden solche hohen Ströme (40A) am PCB verteilt?

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 22533
Das ist natürlich eine gute Frage. Im Endeffekt kommt es sowieso darauf an, was die Board-Partner damit anfangen können. Ich denke aber schon, dass das Mainboard selbst dann zusätzliche Stromanschlüsse benötigen werden.

COLOSSUS

"Hi!"
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10454
Na immerhin ist somit auch das Geschaeft der Netzteilhersteller gesichert! 8)

Voellig unnoetig imho.

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 8836
quote:

Originally posted by böhmi
Wegen der 300/500 Watt über den Slot habe ich so meine Bedenken:
Wo soll die Leistung dafür herkommen?
Bekommen Mainboards in Zukunft einen Versorgungsstecker mit einem 6mm²-Kabel?
Muss ich den 8-Pin PCIe-Stecker in Zukunft nicht mehr auf der Grafikkarte, sondern neben dem Slot auf dem Mainboard anstecken?
Wie werden solche hohen Ströme (40A) am PCB verteilt?



wohl wie bei usb c o.ä. wird einfach mit höheren spannungen gearbeitet(?), woher die dann kommen ist aber die andere frage, da müssts dann schon netzteile mit entsprechendem spannungsausgang geben.

die leistung die über die kleinen slotpins kommen muss dürft aber wohl trotzdem zu merkbaren erwärmungen führen
Last edited by InfiX on 23.08.2016 at 13:57

böhmi

Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 2866
quote:

Originally posted by InfiX


wohl wie bei usb c o.ä. wird einfach mit höheren spannungen gearbeitet(?), woher die dann kommen ist aber die andere frage, da müssts dann schon netzteile mit entsprechendem spannungsausgang geben.

die leistung die über die kleinen slotpins kommen muss dürft aber wohl trotzdem zu merkbaren erwärmungen führen



Den höheren Spannungen stehe ich eher kritisch gegenüber, aber muss wohl so sein, wenn wirklich 300-500W übertragen werden sollen.
Gibt es eigentlich nähere Informationen, ob der PCIe4.0 mechanisch kompatibel bleiben soll? Dann halte ich die angegebenen Leistungen für relativ unmöglich
Eventuell wird der Stecker länger und bekommt x0mm breite Slotpins für die 40A bei 12V und das Gegenstück an der Grafikkarte ist aus Massivkupfer

Die imho einzige Variante dafür, wäre eine Verlängerung des Slots mit zusätzlichen Pins mit höherer Spannung, nur dann wäre der Slot abwärtskompatibel.

Garbage

Administrator
Escaping the Wheel
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 8883
Doch nix mit dicken Kabeln aufs Mainboard, aber vielleicht auf die Karte.

böhmi

Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 2866
Also bin ich (technisch) doch nicht ganz deppert

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 3451
Hm mit OCuLink könnt's dann endlich was werden mit einem einheitlichen Standard für externe Grafikkarten.

pwnbert

Bloody Newbie

Registered: Jan 2013
Location: NÖ
Posts: 38
Ist aber eigentlich einen blöde Idee.. das würde dann nämlich heissen, dass die 4er Slots den Strom zur Verfügung stellen können MÜSSEN, bei 300W sind das immer noch 25A. Bei 4 Slots sind das 100A die hier übers Board wollen. Technisch natürlich alles kein Problem, nur teuer wirds halt.
Gut, vielleicht geht es bei den "Normalo-Baords" dann wieder in die Richtung die man aus alten Tagen kennt, wo man eben nur noch einen Slot hat - wie bei AGP. Dann ists preislich und vom technischen Aufwand her auch überschaubar.

Und eigentlich ist es ja auch üblich, Signalleitungen von Versorgungsleitungen zu trennen, Steuerkreise von Lastkreisen zu trennen.

Tät mich wundern, wenn sie das wirklich machen. Vielleicht mit vielen wenn und abers, so dass es dann einen wunderschönen Duschngel an verschiedenen 4.0er Arten gibt. Z.B. "PCI-e 4.0, elektrisch nur 3.0" oder so.

matiss

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Vienna
Posts: 508
Seh hier auch mehr Probleme als Nutzen von dem mehr an Leistung übers Mainboard. Haben wir dann dickere Mainboards damit die nicht durchschmelzen? Kompliziertere/Aufwendigere Fertigung macht die dann auch nicht billiger.
Dickere Mainboards brauchen dann vielleicht andere Gehäuse oder kürzere Abstandhalter. Bei denen ist die Frage nachdem normalerweise Metal hinterm Mainboard ist ob das so eine kluge Idee ist mit dem mehr an Leistung die übers Board läuft.
Also worst case seh ich schon das man dann quasi alles neu braucht. Aber das ist mal Schwarzmalerei ohne genauere Infos.

In gewissem Rahmen, so 100 - 150 Watt würde ich es noch sinnvoll sehen, da sich Einsteiger nicht ums Stromkabel für die Grafikkarte brauchen. Also jetzt mal ausgehend von Karten wie denen von AMD die über die 75 Watt kamen(oder ist das noch aktuell?).

böhmi

Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 2866
Steht doch eh schon im letzten Link, dass die hohe Leistung nicht über das Mainboard kommt.
< Contact Us - Forums - Über overclockers.at - Impressum - Unsere Mediadaten >