"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Upgrade für Businesslaptop

Joe_the_tulip 06.04.2020 - 14:12 4450 46
Posts

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15793
Das Notebook:
HP 840 G5 mit i5-8250U/1x8GB RAM => Lautlos, 700cd Bildschirm, wird fast immer im Docking betrieben
Dell U3818 mit 3840x1600

Spiele:
AOE2 HD
AOE Definitive Edition
CS:GO

AOE2 HD geht ganz gut in nativer Auflösung
CS:GO geht grad mal mit FullHD so halbwegs mit niedrigen Details.

EGPU:
Die müsste neben einem passenden DP auch GBlan oder gerne auch 10GBe haben.
Die günstigste Lösung aus der Liste wäre eine Sapphire Gearbox.
Ein "Lenovo Graphics Dock" mit GTX 1050 klingt auch nicht schlecht. Dürfte nur schwierig zu beschaffen sein.

Jetzt die Frage:
Macht es irgendeinen Sinn eine eGPU zu kaufen?
Wenn ja, wieviel muss ich für die GPU einrechnen (darf auch gerne gebraucht sein)
Oder ist ein kompakter Gaming Laptop eine sinnvollere Investition wie z.B.

Anmerkung:
Daweil gehts nur um ein Hirngespinst, habe keine ernsten Kaufabsichten. Ich würde nur gerne mal sehen, was mich das Gelegenheitsspielen kosten würde.

edit
Mittlerweile - 09/2020 - Suche ich keine eGPU mehr, sondern nur einen neuen Laptop oder einen MiniPC.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9559
Wieso nicht einen normalen PC hinstellen, zur Not auch gebraucht? Da kriegst du viel viel mehr für dein Geld.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18168
Hm, ich seh da eher das Problem das die Box alleine schon 300 Euro kostet ohne GPU - für das bekommst schon einen Hofer-PC mit Minimalausstattung.

Für 1200 bekommst schon einen aktuellen Rechner mit einer 2070: https://www.hofer.at/de/p.medion-hi...0000170654.html
(das ist jetzt nur irgendwas rausgesucht das keinen Selbstaufbau benötigt, geht selbst zusammengestellt sicher noch um ein Eck besser)



Denke es würde nur Sinn machen einen Gaming-Laptop zu kaufen (keine e-GPU) wenn man den wirklich überall mitnehmen will etc., da sind gute (also keine Schlachtschiffe) vermutlich expensive as fu..
Und damit holt man sich garantiert auch Nachteile dazu (Akku-Verbrauch, ev. Größe, Abwärme, ...).

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15793
Ich will keinen Desktop. Ich brauch auch kein fertiges Komplettsystem; ich würde es schon grade noch schaffen einen PC zusammenzubauen. Aber ich will halt keinen stehen haben; die Lösung von Laptop + Dock + nettem Monitor funktioniert für mich schon seit vielen Jahren gut (genug).

Das eigentlich ganz nett aussehende Lenovo Dock kann man scheinbar nirgendwo mehr kaufen; das dürfte schon Ende 2018 eher schwierig gewesen sein.

In den letzten Tagen hab ich immer wieder mal was gespielt (die letzten 20 Jahre quasi nichts) und jetzt hab ich mich halt gefragt was es mich kosten würde, die Spielerfahrung ein bisserl zu verbessern. Aber ich glaub ich werd das Spielen einfach wieder sein lassen oder auf die Nvidia Shield oder Xbox verlagern.

edit:
vielleicht reicht ja ein flottes Ramupgrade auf 2x8 oder 2x16 um damit zumindest Dual-Channel zu haben.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18168
Ich denke da würde ich mir am ehesten einen ordentlichen Laptop mit guter GPU zulegen und darauf schauen dass der Laptop trotzdem schlank ist. Ich vermute halt dass sich sowas dann in der Region von 2-3k Euro abspielt!? (wenns performant sein soll denke ich mal)

So ein e-GPU Gehäuse hinstellen ergibt für mich irgendwie nicht viel Sinn, weil so groß wie das Kastl ist kann man sich quasi genauso gut einen Barebone PC hinstellen der permanent ist und vermutlich performanter als der gedockte Laptop.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15793
Zitat aus einem Post von daisho
Ich denke da würde ich mir am ehesten einen ordentlichen Laptop mit guter GPU zulegen und darauf schauen dass der Laptop trotzdem schlank ist. Ich vermute halt dass sich sowas dann in der Region von 2-3k Euro abspielt!? (wenns performant sein soll denke ich mal)

So ein e-GPU Gehäuse hinstellen ergibt für mich irgendwie nicht viel Sinn, weil so groß wie das Kastl ist kann man sich quasi genauso gut einen Barebone PC hinstellen der permanent ist und vermutlich performanter als der gedockte Laptop.

Der oben verlinkte Asus Zephyrus G14 wäre 150g schwerer als mein jetziger; das würde ich ohne weiteres in Kauf nehmen.


Guter Gedanke das mit dem Barebone, das ist dann echt nicht mehr viel größer. Ich glaub ich schlag mir das mit der eGPU einfach wieder aus dem Kopf.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5548
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Der oben verlinkte Asus Zephyrus G14 wäre 150g schwerer als mein jetziger; das würde ich ohne weiteres in Kauf nehmen.


Guter Gedanke das mit dem Barebone, das ist dann echt nicht mehr viel größer. Ich glaub ich schlag mir das mit der eGPU einfach wieder aus dem Kopf.

Hab mich auch lange Zeit mit dem Thema e-gpu befasst, einfach weil ich das grundprinzip garnicht so blöd fand. In summe funktioniert es aber nicht ordentlich. Habe mit einigen leuten geredet die es probiert haben, es raten alle von "bastellösungen" ab. Wenn, dann ein ganzes system. Also zum Beispiel ein Asus Laptop mit einer Asus E-Gpu (falls es soetwas gibt).

Aber insgesamt bist dann auch wieder sau teuer. 300€ fürs gehäuse, 400€ für die Grafikkarte... Da könntest du dir auch gleich einen 700€
Laptops mit 2060ti gibt es ab 1100€
Laptop mit 1660ti ab ~800€... Ich glaub da wirst mit einem ordentlich laptop glücklicher als mit einer E_GPU... Oder eben ein "Tiny-gehäuse" mit grafikkarte.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9559
Ich sage PC, er sagt niemals. Jemand sagt Barebone und auf einmal sieht er es ein. Grandios =). PCs kommen in allen Formen und Arten, heutzutage taugen die GPUs, die sinnvoll in einem Barebone passen, auch schon was.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18168
Es gibt halt auch PCs wie das hier: https://www8.hp.com/us/en/elite-fam...tedesk-800.html
Aber die haben dann halt keine (ordentliche) Grafikkarte zum zocken.

Ich persönlich habe nur einmal einen Barebone gekauft und fand allerdings dass die Vorteile die Nachteile nicht aufwiegen. Man holt sich meist unnötige Probleme wie Hitzestau und Größen-Limitationen (gerade bei High-End Grafikkarten oft ein Problem) rein und das nur für etwas gespartem Platz am Schreibtisch.

Aber ich kann verstehen wenn man kein großes Kasterl wo stehen haben will wo ein Kasten unter dem Schreibtisch oder Arbeitsfläche sein könnte. Nicht jeder hat eine große Wohnung und gigantische Ikea-Schreibtische :)

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5548
Blöde frage, aber reicht für die besagten Spiele nicht ein AMD Ryzen 5 3400G??? Der hat eine Vega 11, die für eine onboardgpu echt viel Power hat.

Ohne GPU müsste so ein kleines "heisl" echt günstig zu bauen sein.

HitTheCow

it's been an honor.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: bielefeld
Posts: 6356
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Blöde frage, aber reicht für die besagten Spiele nicht ein AMD Ryzen 5 3400G??? Der hat eine Vega 11, die für eine onboardgpu echt viel Power hat.
Ohne GPU müsste so ein kleines "heisl" echt günstig zu bauen sein.
Asrock DeskMini A300 https://www.asrock.com/nettop/AMD/D...es/index.de.asp
Oder nen Tacken größer mit dedizierte GPU - Braucht quasi nicht viel mehr Platz als ein e-GPU Gehäuse. Dazu einen kleinen DP-KVM für Maus+Tastatur+Sound+Monitor

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5548
Zitat aus einem Post von HitTheCow
Asrock DeskMini A300 https://www.asrock.com/nettop/AMD/D...es/index.de.asp
Oder nen Tacken größer mit dedizierte GPU - Braucht quasi nicht viel mehr Platz als ein e-GPU Gehäuse. Dazu einen kleinen DP-KVM für Maus+Tastatur+Sound+Monitor

So in der art, kommst auf ~400€ (512 gb ssd + 16gb ram und hast einen PC der den oberen bedarf erfüllt)... im kleinen format.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11646
eGPU kannst auch einfach am Boden hintern/untern Schreibtisch stellen/verstecken. und selbst wennst nur ne gebrauchte rx580 um <150 euro verwendest dürftest recht viele Mobile GPUs übertreffen. eGPU gehäuse kostet halt 300 euro, insg musst also mit mind 450 euro rechnen die dir der spass wert sein muss. (>=600 wenn du ne 5700xt haben willst)

eine fertige egpu mit fix eingebauter gpu würd ich nicht nehmen weil ähnlich teuer und in 2 jahren dafür obsolet.

softwaretechnisch war es besonders am anfang sicherlich nicht ganz unproblematisch, sollte aber inzwischen ganz gut funktionieren. Und zumindest unter MacOS betreibt ein Kumpel von mit ein Sonnet eGPU 550W schon längers recht erfolgreich.

Werd mir diese Woche auch ein eGPU Gehäuse holen für mein Macbook bzw vermutlich zukünftigen MacMini.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15793
@xtrm:
ich habe tatsächlich an ein wesentlich größeres Kastl gedacht.

@Htc:
danke für den Link zum Nettop; hab unlängst schon "NUCs" mit Ryzen gesucht.
KVM hab ich im Monitor integriert.

@Master99:
Danke für die GPU Tipps.

Vielen Dank für eure Einschätzungen; wenn ich besser spielen will muss ich also auf jeden Fall einige 100€ in der Hand nehmen. Ich glaub das ist es mir derzeit nicht wert.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18168
Man muss dazu sagen, für AoE2 und CS:GO braucht man vermutlich nicht sonderlich viel. Lt. computerbase bringt schon eine 1050 Ti auf FullHD permanent 130+ fps und die kostet neu 130+ Euro.

Ein PC selbst wird aber wohl nicht unter ~300 Euro (ohne ordentlicher Grafikkarte) zu bekommen sein, zumindest nicht mit SSD (welche man unbedingt haben will).

Aber es kann gut sein das eine aktuelle iGPU für diese Spiele auch locker reicht. Ist dann immer die Frage was man spielen will. Die Computerbase Tests finde ich sind da immer recht hilfreich um rauszufinden wie viele Frames man erwarten kann für Auflösung X und Grafikkarte Y.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz