"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Wackelkontakt bei Grafikkarte möglich?

Bogus 24.12.2020 - 21:47 1550 12
Posts

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3122
Hallo zusammen!

Mein Sohnemann hat seit geraumer Zeit eine gebrauchte GTX 770.
Seit geraumer Zeit 'spinnt' die Karte:
Plötzlich wurde der Bildschirm schwarz. Zuerst dachte ich der Monitor sei defekt, dass ließ sich aber schnell ausschließen.
Dann ging die Karte wieder, und dann wieder nicht. Habe die Karte dann ausgebaut, und in meinem PC getestet, da ich dachte, dass Netzteil bringt wegen dem Alter nicht mehr genug Leistung auf die 6+8 Pin.

Bei mir ging sie wieder. Dann habe ich die Karte in seinen PC eingebaut, da war alles schwarz. Lies sich nicht booten.
Heute habe ich die Karte in einem komplett anderem PC mit 750W PUS getestet, und alles blieb schwarz.
Den PC dann mit ner anderen Karte getestet; klappt. Dann wieder die GTX rein und ohne Probleme gebootet.

Aktuell läuft auch Furmark seit 20 Minuten, ohne Probleme.
Temp bleibt auf ~83C° bei 70% Fanspeed, und 100% GPU power.

Jemand eine Idee wo hier das Problem liegen könnte?

TIA, und Frohe Weihnachten :)

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 813
Während meiner Odyssee mit der GTX970 hatte ich ähnliche Probleme. Meine Karte konnte den eingestellten Takt und die Frequenz nicht mehr stabil liefern - speziell bei vom Werk übertakteten Karten kann das eine mögliche Ursache sein. Hast du schon versucht sie runter zu takten?

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6453
Sowas sind natürlich immer die leiwandsten Fehler....
Ich kann leider nicht viel beitragen, da ich mich zuwenig mit Grafikkarten auskenne.
Ich kann jetzt mal nur wage Dinge anbringen die ich mir ansehen würde:
Lötstellen am stromconnector der graka
Die Kontaktaufnahme selbst.
Würd ggf die rustikale Methode probieren und einfach am Kabel leicht wackeln.
Wenn’s was elektronisches ist, wird’s vermutlich komplizierter.
Dass CPU oder RAM was haben, würd ich mal ausschließen, wenn ein Benchmark so lange läuft und umgekehrt der Rechner gar nicht bootet.

Sry, dass ich da nicht mehr beitragen kann.
Frohe Weihnachten

WONDERMIKE

Administrator
Overglocker
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 8603
Wenns schon im Cold Boot spinnt kannst nicht viel machen imo.

Wenn die seit 7,5 Jahren mit 83 Grad im Einsatz war, dann hat sie sich auch irgendwann ein Platzerl Grafikkartenhimmel verdient.

MaxMax

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: Wien
Posts: 1701
hast schon andere monitoranschlüsse ausprobiert auf der graka? vl hat nur die bisher in verwendung befindliche hdmi/dvi/dp buchse einen wackler ?

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4160
zumindest von der 970 weis ich, dass nvidia da probleme mit dem displayport hatte.
da haben sie iirc sogar ein firmwareupdate nachgeschoben.

--------------edit-------------
hier das update:
https://www.nvidia.com/en-us/driver...efi-update-x64/

700er wären gelistet.
770 aber nicht.
vieleicht hilfts ja trotzdem.

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3122
habe sogar schon an den kabeln an der karte gewackelt. auch wenn man sowas natürlich nicht machen sollte. ich will es einfach wissen ;)

gerade wieder pc kaltstart gemacht. bildschirm bleibt schwarz.
laut hdd led macht der pc aber irgendwas. hat also wohl gebootet.

@LJ: karte hat ein werks OC. kann man das fix reduzieren? denn teilweise schaffe ich ja nicht mal den boot.

@kirk: ram, cpu, etc. kann man ausschließen, da ich mittlerweile 3 verschiedene pc's zum testen verwendet habe.

@max: jup. keiner der beiden dvi liefer ein bild

edit: pc aus- und wieder eingeschaltet: bild ist da. furmark läuft

:bash:

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 813
@Heruntertakten: ich hab bei meiner die Werkseinstellung genutzt, kanns daher nicht genau sagen. Ich würde aber davon ausgehen, dass zumindest Stock-Settings anderer nicht OC Karten einstellbar sein sollten.

jogurt

Addicted
Registered: Sep 2001
Location: Austria
Posts: 486
Zitat aus einem Post von Bogus
habe sogar schon an den kabeln an der karte gewackelt. auch wenn man sowas natürlich nicht machen sollte. ich will es einfach wissen ;)

gerade wieder pc kaltstart gemacht. bildschirm bleibt schwarz.
laut hdd led macht der pc aber irgendwas. hat also wohl gebootet.

@LJ: karte hat ein werks OC. kann man das fix reduzieren? denn teilweise schaffe ich ja nicht mal den boot.

@kirk: ram, cpu, etc. kann man ausschließen, da ich mittlerweile 3 verschiedene pc's zum testen verwendet habe.

@max: jup. keiner der beiden dvi liefer ein bild

edit: pc aus- und wieder eingeschaltet: bild ist da. furmark läuft

:bash:


Meine R290x hat sich auch ähnlich verhalten - hab Tage in die Fehlersuche investiert, Karte im Ofen gebacken und danach eine neue besorgt ;)

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3122
Aktueller Zwischenstand: Karte steckt jetzt im 3t PC.
Mal bootet der PC damit, und mal nicht.

Aktuell wurde damit noch nichts aufregendes gezockt, um zu prüfen, ob der PC evtl. unter Last abschmiert.

Werde das beobachten und meine Erfahrung hier mitteilen; sofern sich das verhalten ändert.

Ilonansen

Bloody Newbie
Registered: Mar 2021
Location: Hannover
Posts: 6
Hallöchen.

Also meine Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe, sprechen sehr dafür, dass Grafikkarten auch einen Wackelkontakt haben können.

Und dies ist auch nicht unbedingt förderlich für deinen PC. Ich würde schnellstens eine neue Grafikkarte holen.

Es könnte eventuell zu Schäden kommen, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können, Verlust von Daten, oder schlimmer.

Wenn du dir keinen neue leisten kannst, schau mal bei Backmarket vorbei. Die haben gebrauchte Geräte, die auf einen Neuzustand gebracht wurden.

Grüsse

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7417
Alles kann "Wackler" haben - kann aber extrem schwer zu finden sein - und auch s'reparieren kann schwierig bis unmöglich sein...

Aber wenn man bedenkt wieviele lötstellen eine Grafikkarte hat gibts genug möglichkeiten wo was brechen kann, durch mechanische belastung oder auch nur durch thermische belastung. Und ned alles ist einfach nachzulöten - oder anders zu "flicken"

Hatte sogoar schon mal in einem Chip einen gelösten Bonddraht. War aber zum glück keine GPU oder so sondern ein STK Leistungsverstärker :D -> Case aufbohren, mim Lötkolben die gebrochene Stelle zusammenlöten, Case wieder lichtdicht zumachen und des ding spielt wieder :D

Bei einer Grafikkarte würd ich mir da wenig hoffnung machen. da würd ich ja eher noch versuchen Teile "niederzuspannen" um eine gebrochene lötstelle halbwegs zuverlässig wieder zu schließen :)

Dazu müsstest die Fehlerstelle aber erst mal genauer finden -> zB Karte funktioniert wenn man des Kühlblech niederdrückt - also etwas unterm kühlblech, oder noch besser so sachen wie karte geht wenn man eine spule von den spannungswandlern niederdrückt und fällt aus wenn man an der spule anzieht.

- Alles in allem aber a Spielerei ohne Erfolgsversprechen, die wird vermutlich zum austauschen sein...

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3122
inzwischen ist sie ausgebaut, und wartet auf einen letzten test in einem anderen pc den ich noch rumstehen habe. sollte es da auch nur ein einziges problem gebe, schreibe ich die karte ab.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz