"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

hdmi-kabel-frage

XXL 10.07.2012 - 19:57 2468 33
Posts

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13402
Jo, wie gesagt, ich hätt' gern http://geizhals.at/375534 + http://geizhals.at/390441 , weil das am Empfänger die kompakteste Lösung ist und keinen Extra Stromanschluss dort braucht, aber sind halt leider etwas teurer.

heroman

HDTV!
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Neusiedl am See
Posts: 2168
der 2te kann nur 15m weil anscheinend passiv.

die wenigsten "konverter" sind untereinander verwendbar.. hab an digitus mit an anderen receiver probiert > no way.

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13402
Zitat von heroman
der 2te kann nur 15m weil anscheinend passiv.
Jo, ist passiv und die 15m gelten für 1080p. Ich brauch eh nur 720p und selbst dann sinds unter 15m. Geht nur darum, dass ich ein HDMI Kabel leider net durch den Kabelschlauch durchbringe, daher würde ich gern die HDSpider Dinger ausprobieren.



Zitat von heroman
die wenigsten "konverter" sind untereinander verwendbar.. hab an digitus mit an anderen receiver probiert > no way.
Untereinander verwenden will ich's eh nicht...

wacht

pewpew
Avatar
Registered: May 2010
Location: Wien
Posts: 1773
Das einzig sinnvolle an nicht billigst-Analogkabeln ist die Verarbeitung von Steckern, Sleeving, Flex und evtl Zusatzfeatures (zB ohne Knacken absteckbar, verriegelungen, wwi)..
(zumindest im Audiobereich, Video kenn ich mich net wirklich aus..)

Messen kann man von mir aus gerne was - falls die wirklich besseres Material verwenden sollten - hoeren wird man davon allerdings nix...
Alleine durchs aufstehn, Kabel umstecken und wieder hinsetzen veraendert man soviel an der Position seiner Ohren das man dadurch mehr aendert wie durch ein Kabel... von Lautsprechern, Schweinsohren dank Alter/Laermbelastung, Raumakustik braucht man da garnet anfangen..

uP4anK

Account gelöscht
Registered: Jul 2004
Location:
Posts: 5910
Zitat von Bobby Digital
Ich hab das schon einmal per Zufall auf Amazon gefunden.
Link

Aufgrund der Kundenrezensionen ging ich allerdings davon aus, dass es in die selbe Kategorie einzuordnen sei wie:

- Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant Messer, mit Schatulle
- MIG 29 fliegen
- Lebensgroßer T-Rex in Angriffshaltung Gartendeko

:D
(Für die, die es noch nicht kennen: Unbedingt mal die Kundenrezensionen durchlesen. Ist teilweise sehr unterhaltsam.)


btt:

Die einzige Zielgruppe für derartige Produkte können nur Leute sein, die mehr Geld haben, als sie in ihrem Leben ausgeben könnten.

Und in diesen Kreisen vergleicht man eben nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis bzw. inwiefern irgendetwas sinnvoll ist, sondern kauft nach dem Schema teurer=besser.

wtf


ich gehe lesen, das wird jetzt lustig :)
Bearbeitet von uP4anK am 11.07.2012, 10:26

uP4anK

Account gelöscht
Registered: Jul 2004
Location:
Posts: 5910
http://geizhals.at/579788

Habe ich um 79 Euro gekauft - das Kabel kostet im Einkauf so "wenig"
Die Spanne ist lächerlich...


ups, doppelpost ftw

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17669
Zitat von XXL
bei Litzendraht hast schon alleine wegen der grösseren übergangsfläche einen vorteil bei klemen, also da gibts auf jeden fall einen unterschied wennst von der fläche ausgehst

vom material her wirst auch einen leichten unterschied haben von der impedanz, aber ich glaub hörbar wirst da nicht so viel haben ....

aber analog lässt sich auch nachmessen, klar kann hdmi auch fehlübertragungen haben, aber dann hast meistens artefakte und ausfälle und wie gesagt die kabeln ham eh einen standard dens einhalten sollten ...
Wenn überhaupt dann wohl wegen dem Skin-Effekt und genau dafür sind Litzendrähte da. Ich kann mir nicht vorstellen das es HDMI-Kabel gibt die nicht aus Litzendrähte aufgebaut sind ... das beste wäre wohl ein einfaches Kupferkabel (weil besserer Widerstand und bricht nicht so einfach) dessen Querschnitt/Litzenzahl adäquat für die Länge des Kabels ist, irgendwelche Beschichtungen am Stecker o.Ä. bringen imho überhaupt nichts. Solange das Kabel sauber verarbeitet ist (sprich keiner per Hand dran herumgepfuscht hat) kann ich mir nicht vorstellen das sonst etwas anderes Einfluss darauf hat.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Skin-Effekt bei 20 kHz?

Und ja natürlich, mechanische Belastbarkeit etc. fällt unter "gute Verarbeitung", da kann man schon ein paar EUR dafür ausgeben, den Blindtest wird ein vernünftiges Billig-Kabel aber allemal bestehen ...

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17669
War auch auf HDMI-Kabel bezogen (darum gehts hier ja), wer für Audio-Kabel im Home-Bereich was anders als 2-Ader-Draht aus dem Baumarkt nimmt ist ja selbst schuld ...

Bei HDMI gehts ja bis 340 MHz afaik.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Ich hab mich rein auf dein Teil mit den analogen Kabeln aus dem Eingangsposting bezogen.


Solang das Kabel nicht so schlecht ist dass zu viele bits umfallen ist das eigentliche Thema ja sowieso Makulatur ...

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3747
Zitat von daisho
Wenn überhaupt dann wohl wegen dem Skin-Effekt und genau dafür sind Litzendrähte da. Ich kann mir nicht vorstellen das es HDMI-Kabel gibt die nicht aus Litzendrähte aufgebaut sind ... das beste wäre wohl ein einfaches Kupferkabel (weil besserer Widerstand und bricht nicht so einfach) dessen Querschnitt/Litzenzahl adäquat für die Länge des Kabels ist, irgendwelche Beschichtungen am Stecker o.Ä. bringen imho überhaupt nichts. Solange das Kabel sauber verarbeitet ist (sprich keiner per Hand dran herumgepfuscht hat) kann ich mir nicht vorstellen das sonst etwas anderes Einfluss darauf hat.

Die physikalsiche Behauptung ist richtig, nur bekommt keiner Litzendrähte die für Skineffekt gedacht sind im normalen Bereich jemals in die Hände.
Die Kabel die gegen den Skineffekt gedacht sind, sind spezielle sehr dünne Lackdrähte, die dadurch den Effekt sehr gut reduzieren. Für alle normalen viel zu teuer, einzige bei einem 2000€ Kabel könnte so etwas verbaut sein, überall anders ganz normale Drähte bei denen es egal ist ob Voll oder Litze.

Litze lässt sich nur viel besser biegen und hält auch länger bei Verbiegen durch.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17669
Für 2000 kaufe ich lieber einen Induktionsherd und reiß den Draht dort raus :D

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3747
Bei einem Induktionsherd, hast einfach viel höhere Stromstärken, da sind die Lackdrähte wieder billiger, weil einfacher zum herstellen.

Normalerweise sind die Drahtstärken im zehntel Milimeterbereich und auch darunter, eben für ein paar mA, aber Hinauf bis in den GHz Bereich.
z.B. http://www.spulen.com/shop/product_...?products_id=76

Ist aber alles für den normalen Elektronik Bereich sinnlos, weil die Leitungen eh dünn sind und die Stromstärken noch viel kleiner, damit sind dann leider die Leistungslängen eingeschränkt.

Und hier soll er einfach einen Adapter ausprobieren, wenn er nicht geht, darf er ihn so und so zurück geben.

Fallot

forum slave
Avatar
Registered: Jan 2018
Location: Lordran
Posts: 517
Ist zwar ein alter Thread, aber der Titel passt genau:

Ich muss bei mir im Wohnzimmer ein paar Sachen neu verkabeln und will da endlich auch mal ein HDMI Kabel vom PC zum TV fix verlegen anstatt es bei Bedarf jedes Mal quer übern Boden liegen zu haben.

Habt ihr Erfahrungswerte ob ich über ein 20m Kabel immer noch 4K bei 60fps drüber krieg? HDR wäre natürlich auch nett.
Ein Repeater in der Mitte ist keine Option. Könnte da höchstens nur vor dem Eingang am TV ein einen mit einem 1m Kabel zwischenstecken.

Hätte jetzt mal an dieses Kabel:
https://www.amazon.de/gp/product/B00FK0YVEG/

und diesen Repeater gedacht:
https://www.amazon.de/gp/product/B073CS72TH/

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10995
den repeater brauchst du nicht zwangsweise in der mitte solange er das signal verstärkt.

glasfaserkabel wäre wohl die ideale lösung.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz