"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kopfhörerverstärker,DAC und Mic Eingang in hochwertig in einem Kastl ?

davebastard 13.07.2020 - 22:03 1117 24 Thread rating
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
das hier war ein video wo z.b. aufs mic eingegangen wurde:
https://youtu.be/pYP5KQpOUXg?t=168

eh nicht schlecht, aber scheinbar doch mit abstrichen, sicher ned vergleichbar mit dem müll den creative und sennheiser fabriziert hat, da war mic wie gesagt absolut unbrauchbar :D

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
das hab ich sogar schon gesehen aber das geht sowenig ins detail dass ich skeptisch bin.
edit:
bzw. is das halt sample=1 vielleicht wars auch sein mikro...
Bearbeitet von davebastard am 15.07.2020, 19:08

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
jo, aber wenigstens mehr als nur eine erwähnung am rande "ajo das teil hat auch einen mic input" ^^

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11547
puh, ziemlich subjektiv....
Hel hat da mehr Höhen im Vergleich, was er als more bottom beim Arc interpretiert - mehr Bässe hör ich da nämlich eigentlich nicht, aber dafür eine tieffrequente Raummode die mitschwingt immer wenn er was redet (könnte auch irgendein anderes Störgeräusch sein und ein Expander/Gate oder Fade in den Pausen)

.. spontan würd ich sagen das könnte von einem höheren Eingangswiderstand beim Hel kommen, was prinzipiell ein positives Qualitätsmerkmal ist weil es die Mikrokapsel weniger belastet und man somit mehr Pegel hat und weniger Klangbeeinflussung.
Aber es kommt immer auf den Kontext, also Quelle und Mikrofon an - subjektiv betrachtet können so zurückgenommen Höhen natürlich auch angenehm klingen, besonders weil man sich von so einem günstigen Mikro keine schöne Höhen erwarten kann.
Und für Streaming/Gaming/... mit extrem sparsamen Codecs ist 'Klangqualität' dann sowieso wieder ein eigenes Thema.

Auch das mehr an Noise was er hört ist vermutlich auf den cleaneren Höhenbereich zu schieben. Weil Mikrorauschen ist normalerweise >> Preamprauschen.

Ich find beide Signalketten aus dem Video vollkommend ausreichend für Gaming, Videokonferenzen usw. - das Mikro wird da sehr viel mehr Klangunterschied ausmachen und wenn man eine Kugelkapsel verwendet oder Mikro weiter weg steht spielt auch der Raum / Aufstellung viel mit.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
wo kann man das teil beziehen, bzw. bekommt man es wo billiger als 245€? das ist ja doch gar ned so wenig:

https://www.schiit-europe.com/index...ic-dac-amp.html

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11547
ich hab meinen Magni3+ von Schiit-Europe (Niederlande) ... puh ja 245€ ist jetzt nicht ganz wenig, gleichzeitig kann man für das Paket aus DAC/ADC + KH Amp + Lautsprecher-Monitorcontroller auch deutlich mehr ausgeben wenn man mag.

um/ab 150€ gibts ansonsten auch schon class compliant fähige USB interfaces aus dem Musikbereich.. die brauchen halt mehr platz und sind von den komponenten vielleicht nicht ganz so gut (der magni3+ klingt zumindest besser als der kh amp von meinem UR28m), aber für die meisten anwendungsfälle ist das trotzdem mehr als ausreichend.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
wurscht dann wart ich halt bis die preise auf 150 fallen, ich habs ned eilig.
profi zeug, weiß ned da sind dann wieder die stecker mit phantomspeisung dran oder ?

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11547
Bei den typischen Homerecording-Teilen hast du meist Kombibuchsen dran, d.h. XLR oder große Klinke als Mikroeingang. 48V Phantomspeisung ist immer schaltbar. Geringere Spannungen wie es zumindest früher mal für so typische PC-Headsets gab gibt es da nicht. Weiß aber auch gar nicht ob solche Mikros noch gebräuchlich sind?

Ausgänge meist symmetrische 6,3mm Klinke (Kabel/Adapter auf unsymmetrische Miniklinke oder Cinch kein Problem)

Würd man bei einem 3,5mm Mikroanschluss also auch mit Adapter betreiben... aufpassen muss man falls man Versorgungsspannung braucht.

Steinberg UR22C oder Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen wären da Kandidaten.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40238
Eigentlich willst wenn einen Mic eingang hast, auch eine Phantomspeisung aktivieren können

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
Zitat aus einem Post von Viper780
Eigentlich willst wenn einen Mic eingang hast, auch eine Phantomspeisung aktivieren können

wenn nicht noch 10 lockdowns kommen brauch ich kein mic mit phantomspeisung
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz