"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

MiniDV zu AVI wie am besten (Hardware) ?

Slavi 01.04.2020 - 19:36 954 11
Posts

Slavi

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 489
Hallo Leute,

da mir zurzeit etwas fad ist dachte räumst mal etwas auf, dabei entdeckte ich 5 MiniDV Kassetten.
Ich würd gern den Inhalt auf den PC als MPEG oder AVI übertragen, leider hab ich keinen MiniDV Player.
Was wäre hier die kostengünstigste Variante?
Ich kenn nicht mal jemanden der so eine Kamera hat, irgendjemand im Forum sowas im Keller liegen ?

Danke für eure Hilfe
Slavi

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
bitte kein AVI machen, der container ist seit 10 jahren oder so obsolet.

ich hab evtl im elterlichen keller noch ne miniDV kamera, allerdings kanns sein das man da softwaretechnisch gar nicht mehr so einfach drauf zugreifen kann weil das alles firewire-hardware ist. unter einem aktuellen windows gar nicht mehr zum laufen zu bekommen glaub ich, am mac via tbolt adapter vielleicht noch einfacher.

wenns dir wichtig ist schau mal was ein prof. capture-servis kostet, wenn nicht zuviel dann spart das wahrscheinlich viel nerven.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3860
camcorder und über firewire auslesen (wenn möglich).
alternativ svideo capturen.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11165
ich hab keine im keller, aber im kastl :D hab selber eine menge HDV tapes daheim und die für solche zwecke aufgehoben.

ich hab dafür immer CapDVHS verwendet... solang man einen PC oder laptop mit firewire hat sollte das eigentlich kein problem sein.

aber ich hab wie gesagt nur mit HDV gearbeitet, ob es bei miniDV gleich funktioniert k.a. HDV ist ja schon von haus aus MPEG2, standard DV ist aber scheinbar ein eigenes format.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
hdv und minidv bz dvcam ist praktisch gleich zum verarbeiten, nur auflösung, datenrate... unterschiedlich.

ein hdv camcorder sollte auch mit minidv umgehen können.

davinci resolve könnt man als software probieren. da ist die free variante sehr mächtig.

Slavi

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 489
ich hatte damals einen JVC und konnte über firewire drauf zugreifen, leider hat mir die ein Böser Junge aus dem Auto geklaut.
Später hab ich dann alles mit dem Fotoapparat aufgenommen war auch von der Qualität für mich ausreichend.

Firewire Anschluss hat mein PC ja gar nicht mehr und wie schon Amster99 schreibt wird die unter Win10 eh nimmer laufen.
Vielleicht doch einen Video laden suchen und für den Service Zahlen, was mich ja nervt das ich keine Ahnung habe ob da überhaupt was drauf ist.
Ich weiß das auf einer die Geburt von meinem Sohn drauf ist die hätte ich schon gern auf USB egal ob AVI oder Mp4 whatever

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1525
Ich habe Ende 2015 mal eine Aufnahme mit Adobe Premiere von einer Panasonic MiniDV Cam über Firewire importiert. Ergebnis ist ein 30 mbit avi welches ich aber noch nicht weiterverarbeitet habe.
Plan ist es zu schneiden und dann als hevc zu exportieren, evtl. mit voukoder - die Adobe Setting ließen damals zu wünschen übrig.

Da hatte ich noch Win7, würde aber mit win10 vermutlich trotzdem funktionieren.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
Zitat aus einem Post von berndy2001
Da hatte ich noch Win7, würde aber mit win10 vermutlich trotzdem funktionieren.

hat MS nicht den firewire-stack rausgehaut in Win10?

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1525
Im Gerätemanager habe ich noch den 1394 Hostcontroller gelistet und auch bei Amazon steht bei Firewire-Karten in den Reviews dass sie unter Win10 funktioniert. Könnte mir aber gut vorstellen, dass nicht alle Karten bzw Chipsets funktionieren.
Bearbeitet von berndy2001 am 01.04.2020, 23:07

latiose88

Banned
Registered: Mar 2020
Location: daheim
Posts: 41
Ah ja die gute alte Technik. Werde wohl auch vor dem selben Problem aber bei einem anderen Quelle stehen. Habe nämlich noch VHS Kassetten. Die werde ich wohl Mit dem PC Aufnehmen. In welchem Format und so ich das am Ende haben werde ist wohl ne sehr gute Frage.

Ich weiß ja noch garnicht welche Software da zu empfehlen ist und in welches Format nimmt der dann auf etwa in MPEG 2 und das kann man doch auch ganz leicht in H264 umwandeln oder sollte man das dann am besten in MPEG lassen. Was ist also eure Meinung dazu? Achja und ich verwende selbst noch Windows 7.

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1525
Zitat aus einem Post von latiose88
selben Problem
nicht ganz. Minidv ist, wie der name vermuten lässt, schon digital. Das bekommst du ohne weiteren verlust von qualität in den pc.
VHS ist analog und muss erst digitalisiert werden; daher mit einem billigen capturegerät wird die qualität vermutlich schlechter sein als mit einem hochwertigen. s-video vs. composite macht auch einen unterschied. Aufzeichnen würde ich mal mit einem verlustfreien codec (dass sollte heutzutage mit ssd und aktueller cpu kein problem sein), dann bearbeiten und erst am schluss komprimieren.
Bearbeitet von berndy2001 am 02.04.2020, 09:54

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
genau, hinzufügen möcht ich noch:

du es schneiden willst dann nimm pro res oder dnx hd, sind zwar nicht ganz lossless, aber die qualität ist für vhs (= halbe SD/PAL auflösung) mehr als ausreichend.
je nachdem was dein schneide/captureprogramm unterstützt. (empfehle wie schon gesagt davinci resolve wenns ein bissl mehr sein darf)

h264 (= btw. mpeg4 avc) bzw h265 kann man dann zum rausspielen verwenden oder wenn man die vhs direkt 1:1 capturen will ohne weiteren schnitt.

mpeg2 kann man sich imho heuzutage sparen...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz