"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

REQ: Kopfhörer / Headset

dio 06.02.2014 - 23:56 4909 55
Posts

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7456
Zitat
Bekomm ich 250 bzw. 300 Ohm mit einer Onboard Soundkarte gepowered?

nein

dio

OC Addicted
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4268
Danke für die Antwort. Ich hab grad versucht rauszufinden, wie hoch der Widerstand bei meinen 2003ern war...laut http://wiki.faust3d.com/wiki/index....rdynamic_DT-880 hat's die 2003er Version nur mit 250 Ohm gegeben und mit meinen hatte ich kein Problem am PC. Oder ueberseh ich etwas?

AKG 702 sehn auch nett aus... echt der Horror, wenn man keine Ahnung hat.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7456
keine ahnung meine infos sagen bis 120ohm kanns gehen, darüber ist es nicht empfohlen. kann mir auch nicht vorstellen dass die soundkarte in einem idealen bereich arbeitet wenns soweit aufgedreht ist, muss ja dann schon fast auf anschlag sein oder nicht ?

dio

OC Addicted
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4268
Ich war selten ueber 50% Lautstaerke wenn ich mich recht erinnere. PC ist aber leider gerade nicht aufgebaut, ich kann nicht nachsehen. Ich hab google bemueht, finde aber leider nichts dazu. Hab mir eingebildet es gab auch eine 80 Ohm Version... in dem Fal wuerd ich es wohl fast auf einen Versuch mit 250 Ohm drauf ankommen lassen. Gibt angeblich in den Hifi Foren auch Leute, die die 250 Ohm Version an einen iPod haengen.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17483
Über ~150 Ohm würde ich es auch nicht empfehlen ehrlich gesagt, habe mir mangels Alternativen die 32 Ohm Version der DT880 besorgt für den PC. Einen extra Verstärker wollte ich da auch nicht dazwischen hängen.

mascara

Witze-Präsident
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: zweiundzwanzig
Posts: 7230
Zitat von dio
So, ich hab heut den abend mit Reviews verbracht :). Die Philips Fidelio haetten mir gut gefallen, haben aber keine Ersatzteile.
Es gibt schon den X2.
Bei dem kannst du zumindest die Ohrmuscheln und das Kabel austauschen.

dio

OC Addicted
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4268
Danke für den Tipp! Scheint aber noch nicht released zu sein.

edit: Wobei die Ohrpolster wirklich einfach zum wechseln waeren. Hier ein Review, falls sich noch wer dafuer interessiert: http://www.head-fi.org/t/729413/phi...view-by-baycode
Bearbeitet von dio am 09.09.2014, 11:34

quake

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 3731
Zitat von dio
Danke für den Tipp! Scheint aber noch nicht released zu sein.

edit: Wobei die Ohrpolster wirklich einfach zum wechseln waeren. Hier ein Review, falls sich noch wer dafuer interessiert: http://www.head-fi.org/t/729413/phi...view-by-baycode
du kannst es auch beim X1 wechseln, nur kriegst du offiziell von Philips keine Ohrpolster.
Das wird sich aber mit den X2 sicher ändern. Das X1 ist aber echt jeden Cent wert, alleine der Tragekomfort, das merkst auch nach 3h dauerzocken nicht.
Nur ohne zusätzliche Soundkarte oder Verstärker, wird es wahrscheinlich zu leise sein.

dio

OC Addicted
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4268
Erstmal vielen Dank an alle, die mich hier beraten haben. Ich hab mir alle Tipps angesehen!

Derzeit tendiere ich stark zu den Beyerdynamic DT 880: ich glaube zu wissen, was mich erwartet; hinsichtlich meines Geschmackes scheint sich die Version ab 2005 im Vergleich zu 2003 zum besseren verändert zu haben (etwas stärker betonter Bass); gute Ersatzteilverfügbarkeit (vor allem, weil anscheinend bei allen Modellen die gleichen Ersatzteile Verwendung finden)

Was mich derzeit noch vom Kauf abhält ist die Kostenfrage. Ob ich nicht auch mit den DT 990 in der Pro Version um 130 Euro glücklich werden könnte? Geschlossene Kopfhörer sind vermutlich nichts für mich - ich verwende sie in einem ruhigen Raum (mein Arbeitszimmer) und ich schwitze so schon recht viel, da stelle ich sie mir im Sommer eher schrecklich vor.

Ich hab auch noch zum Thema Ohm + PC Soundkarte recherchiert und es scheint wirklich so, dass viele mit der 250 Ohm Version kein Problem haben. Ich selbst hab eher empfindliche Ohren und höre sowieso immer auf einer sehr niedrigen Lautstärke. Zudem scheint es auch wirklich so zu sein, dass meine DT 880 auch 250 Ohm Widerstand gehbt haben und mit denen hatte ich ja auch nie Probleme. Im schlimmsten Fall muss ich die Kopfhörer halt zurück senden.

Fällt euch noch irgend etwas ein, was ich übersehen haben könnte?

AKG wäre mir persönlich auch noch sehr sympathisch gewesen (österr. Hersteller...). Die Philips Fidelio X2 sehen auch gut aus, sind aber laut Amazon erst in ca. 2 Monaten verfügbar und wären auch an der oberen Grenze des Budgets (um ehrlich zu sein sogar darüber). Es soll sich ja auch noch ein Mikro ausgehen :).

Ich hab übrigens auf twitch ein paar Streamer gefunden, die dieses Samson Standmikro verwenden. Ich denke je nach Positionierung werden die Tastaturanschläge nicht soo viel stärker auffallen, als ich es bei vielen anderen Streamern mit wirklichen Headsets gehört habe. Jedenfalls werde ich es mit dem Standmikro versuchen und als Plan B sonst mit dem Modmic versuchen (die Verfügbarkeit ist halt auch problematisch).

Vielen Dank fürs Lesen!

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17483
Also meine Beyer DT 880 hab ich im März gekauft (über Amazon) und die haben kaum Bass (imho halt), dachte mir dass sie mehr haben werden als meine alten AKG 240 ... aber ich merke kaum Unterschied. Von der Klangqualität bin ich aber sehr positiv überrascht gewesen.

dio

OC Addicted
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4268
Ich denke, da kommt's auf das Verhältnis an. In mehreren Foren wird einfach im Vergleich der Version ab 2005 ein betonterer Bass zugesprochen. Nachdem mir bei meinen alten das ganze etwas zu zahm war, könnte es ja bei der aktuellen Version passen. Bei Media od. Saturn hab ich leider noch keine Beyerdynamic zum probehören gesehen, sonst könnte man das ja schnell klären.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz