"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

TV langsam - "Tuning" möglich? NAS sinnvoll?

pirate man 17.09.2021 - 09:28 473 8
Posts

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5322
Hallo Leute,

ich habe seit 2014 einen Samsung TV der Serie F5570, war zwar schon immer langsam, aber zum ab und zu Fernsehen hat er bis jetzt gereicht.
Doch jetzt mit den Kindern wird er öfters aufgedreht und er nervt jeden Tag mehr. Vom Aufdrehen bis zum Erscheinen eines Bildes vergehen etwa 20 Sekunden. Das Laden des USB-Sticks (bis zur Anzeige des Inhalts) dauert gut 30 Sekunden. Sämtliche Apps wie Youtube usw. brauchen lange zu laden, am ärgsten fallts mir beim Webbrowser auf. Da dauert das Laden einer Seite gefühlt ewig.
Ich vermute mal, dass hier einfach der verbaute Prozessor lahm ist und man nichts "tunen" kann, damit die Wartezeiten zumindest ein wenig kürzer werden?

Desweiteren bin ich am Überlegen, ein NAS anzuschaffen, weil mich das dauernde Überspielen vom Laptop auf USB-Stick, wenn die Kinder was schauen wollen, auch schon nervt.
Da der TV aber so lahm ist, bin ich unschlüssig, ob das Verwenden einer NAS überhaupt Sinn macht. Wird hier per Webbrowser darauf zugegriffen oder über eine App am TV?

Falls ihr meint, eine NAS kann man bei dem TV sinnvoll verwenden, welche preiswerte würdet ihr empfehlen? Es handelt sich bis jetzt um etwa 500 GB Daten am Laptop, die relativ unregelmäßig gebackuped werden auf einer externen Platte (zwischen letztem und vorletztem Backup liegt 1 Jahr :eek: )
Ich würde am TV gerne auswählen können, welche Daten ich auf die Playlist zum Abspielen geben würde.
Die NAS würde nicht dauernd laufen, sondern nur wenn gebackuped wird oder Filme angeschaut werden. Einbinden per WLAN.

Hoffe ihr könnte mir bei meinem Anliegen helfen :)
TIA

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 43746
Der Player am TV wird genau so langsam sein. Du kannst da aber auf einen FireTV oder anderen externen Player ausweichen.

Dann musst einfach nur den passenden HDMI wählen und der Rest dann am externen Player.

Wo die Files herkommen ist dann wieder wurscht.

3mind

mimimi
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: 1030
Posts: 1453
Ich würde an deiner Stelle mal versuchen den Laptop quasi als NAS zu betreiben, also entweder deine Inhalte mittels Netzwerk-freigabe verfügbar machen oder am Laptop ensprechende Software installieren (e.g. Plex Server).

Dann kannst du versuchen welche Möglichkeiten dein TV bietet. Bei meinem aktuellen TV habe ich zum Beispiel Plex als App dann laufen und Plex-Server auf der NAS, und kann sowohl via LAN als auch WiFi die Inhalte problemlos abspielen (gut, 4K über Wifi geht nicht einwandfrei... aber eh klar :) ).

Persönlich glaube ich aber dass selbst wenn es technisch funktioniert mit dem TV es wohl auch relativ zach sein könnte, das Gerät is halt doch schon 7 Jahre alt. Aber da musst dir eh selbst ein Bild von machen und entscheiden.

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 936
Wenn du einen Raspberry herumliegen hast, würde ich Kodi verwenden. Ich hab auch einen uralt-TV und mache alle "Smart"-Funktionen mit Kodi auf dem RPi! Funktioniert einwandfrei für meine Zwecke.

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5322
Nein, kein Raspberry.

Der Tipp mit Laptop als NAS ist gut, danke 3mind!
Ich befürchte auch, dass der TV zu zach sein wird und ich was externes als Player brauche.

Einen neuen TV will ich deshalb nicht kaufen, da er ja ansich funktioniert.

Bin auf dem Gebiet kompletter Neuling, wie man merkt :D

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5322
Blöde Frage ...
Die von 3mind angesprochene Netzwerk-Freigabe ist aber die altbekannte Methode, um Dateien für andere Rechner zu sharen und hat nix mit DLNA zu tun?
Das wurde mir nämlich gerade empfohlen -> Amazon Firestick und per DLNA streamen vom PC.
Ist das die Variante Plex-Server am Laptop und Plex-App auf TV oder Stick oder ist das wieder was anderes?

enforcer

What?
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Mäder / Vlbg
Posts: 2393
Also ich hab FireTV an meinem Fernseher, funktioniert super und ist erträglich schnell. An einen nVidia Shield Pro kommt er aber nicht ran von der Geschwindigkeit aber dafür war ich bis jetzt immer zu geizig, vor allem weil ich halt "nur" Netflix, Prime und Disney+ drüber laufen habe und sonst eigentlich nix brauche.

Plex macht so weit ich weiß DLNA und wenn du das dauerhaft so einsetzen willst macht es durchaus Sinn.
Zum Testen kannst du aber auch den DLNA Server von Windows 10 nehmen:
https://www.netzwelt.de/anleitung/1...g-via-dlna.html

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5322
Werd die einfachste Variante versuchen mit DLNA über Windows und abspielen über TV. Muss nur noch rausfinden, ob ich dafür am TV eine eigene IP benötige, oder ob der das so abspielen kann. Wenn der das ned packt von der Performance her, brauch einen Fire Stick als Player. Damit sollts dann ja tun und ein NAS ist für mich dann wirklich unnötig.
Dankeschön, Leute.
Bearbeitet von pirate man am 17.09.2021, 11:14

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5322
So, Thema hat sich schon erfolgreich erledigt.
DLNA funzt, der TV spielt ab, ohne zu Ruckeln und eine Wiedergabeliste hab ich auch am Lappi, damit ned zuviel geschaut wird.
Optimal :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz