"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hot - Hofer als Mobilfunkanbieter

oxid1zer 01.12.2014 - 11:16 93655 505
Posts

watercool

Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5223
Wollte gleich nach dem Release von HoT fix auf Mega wechseln, am Stichtag war ich auf einmal wieder im HoT fix. Wie sich herausgestellt hat weil die Kostenkontrolle zu niedrig eingestellt war und die Grundgebühr da irgendwie mit rein zählt.

Hab HoT via Mail gefragt ob sie mich mitten im Monat umstellen können und ich bezahl auch gern das Monat voll, weil mein Datenvolumen war eh schon nach 10 Tagen aufgebraucht.

Am nächsten Tag schon Antwort bekommen das sie mir das ganze Monat gutschreiben und mich auf den Mega umstellen + das die Grundgebühr nicht mehr zur Kostenkontrolle zählt

Somit schnelle Reaktion via Mail, kulante Lösung + Aufklärung wieso das passiert ist. Find ich spitze.

pirate man

OC Addicted
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5012
Jop, Support von HoT ist wirklich gut. Sind nur zu Spusu gewechselt, weil noch immer keine Abbuchung möglich war (zwar nur indirekt ihre Schuld, aber nervte trotzdem).

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Zitat aus einem Post von that
DSL, eine weitere Steinzeittechnologie. Wo ist die Breitbandmilliarde hingekommen, was ist mit Glasfaser?

Vielleicht ist es Zeit, dass Netzwerkinfrastruktur von Gemeinden und Bundesländern betrieben wird (ist ja auch ein Wirtschaftsfaktor), die Anbindung ans Internet sollen dann kommerzielle Provider übernehmen.

Ich bin froh dass es DSL gibt, so bekomme ich wenigstens halbwegs vernünftige Bandbreite um vernünftiges Geld.

Glasfaser würde da nichts besser machen (für mich).

In der Siedlung in der einige meiner Spezis wohnen kommt jetzt "Glasfaser", wird verkauft durch die Baufirma die die Siedlungsstraße komplett neu gemacht hat voriges Jahr (im Auftrag der Gemeinde)
=> die reißen jetzt die nigelagelneue Straße wieder auf für die Hausanschlüsse die jeweils so "um 800 solltens wir schaffen, kann aber mehr auch werden" kosten sollen wenn sich auf 3 Jahre bindet. Bei welchem Provider zu welchen Konditionen wollten sie allerdings nicht bekanntgeben.

that, sicher dass das alles nicht staatsnah bleiben soll? :)



@HOT: gestern TV-Werbung gesehen, die Angebote klingen ganz brauchbar.

__Luki__

bierernst
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: gradec
Posts: 2789
Wow, gestern hat sich das neue 8GB Paket aktiviert. Und eben habe ich ein Android Update mit 500 MB blitzschnell gesaugt mit 11MB/sek.
Es ist auch schneller worden kommt mir, obwohl ich nichtmal ein Speedpaket habe...

mani_portable

aka mani81
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: OÖ
Posts: 1365

FendiMan

forum slave
Registered: Jun 2010
Location: Wien 10
Posts: 506
Für HotData5000 gibt es ab dem nächsten Aufladen 1000MB mehr bei gleichem Preis, dann nennt sich der Tarif überraschenderweise HotData6000.

CitizenX

OC Addicted
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Wien
Posts: 964
Zitat aus einem Post von that
DSL, eine weitere Steinzeittechnologie. Wo ist die Breitbandmilliarde hingekommen, was ist mit Glasfaser?

Vielleicht ist es Zeit, dass Netzwerkinfrastruktur von Gemeinden und Bundesländern betrieben wird (ist ja auch ein Wirtschaftsfaktor), die Anbindung ans Internet sollen dann kommerzielle Provider übernehmen.

Ist bereits so per OAN: http://www.noegig.at

A1 seitig: https://www.a1.net/oan

Glasfaser is leider ein sehr ausgelutschter Begriff in Ö ... wenn sollte es FTTH sein.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8160
Zitat aus einem Post von that
DSL, eine weitere Steinzeittechnologie. Wo ist die Breitbandmilliarde hingekommen, was ist mit Glasfaser?

Vielleicht ist es Zeit, dass Netzwerkinfrastruktur von Gemeinden und Bundesländern betrieben wird (ist ja auch ein Wirtschaftsfaktor), die Anbindung ans Internet sollen dann kommerzielle Provider übernehmen.
Wow, was für ein Blödsinn. DSL an sich ist schon einmal großartig, außerdem ist die Technologie nicht "Steinzeit", sie wird dauernd weiterentwickelt. Die Kupferleitungen, auf denen sie operiert, sind "Steinzeit", aber das betrifft mittlerweile ja nur mehr die letzte Meile, die Infrastruktur davor ist ohnehin schon zum Großteil Glasfaser.

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9485
Zitat aus einem Post von xtrm
Wow, was für ein Blödsinn. DSL an sich ist schon einmal großartig, außerdem ist die Technologie nicht "Steinzeit", sie wird dauernd weiterentwickelt. Die Kupferleitungen, auf denen sie operiert, sind "Steinzeit", aber das betrifft mittlerweile ja nur mehr die letzte Meile, die Infrastruktur davor ist ohnehin schon zum Großteil Glasfaser.

ist dann halt kein DSL mehr aber gut... Glasfaser ist a "bissi" was anderes als a schundige verdrillte kupferleitung.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38615
Ich verstehe nicht warum es immer entweder kupfer oder Glas sein muss. Eigentlich müsste in jedes Haus und jede einzelne Wohnung beides.
Das gleich zu den Erschließungsgebühren dazu und der Gemeinde überlassen. Die darf dann vom jeweiligen Betreiber "Maut" verrechnen.

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9485
a gscheides koax kabel reicht vollkommen. das medium braucht nur a geringe dämpfung und eine möglichst hohe bandbreite (frequenzbereich). Den einzigen Vorteil den glas hat is halt die störunempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen feldern. und weniger störungen bedeutet weniger paket loss, was wiederrum besseren leitungskapazität (geschwindigkeit) bedeutet. Is halt teuer zu verlegen. Daher fürs Backbone und den rest mit ordentlichen Koax Kabeln.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38615
Koax ist wie Luft ein shared Medium.
Mechanisch empfindlich, relativ dick und sehr schlecht in größeren Bundle zu verlegen.

Mit den modernen Fasern und den Multicell Rohren (eher sowas wie ein Leerschlauch) hast die ganzen Probleme nicht mehr. Es gehen wesentlich höhere Frequenzen und mit unterschiedlichen Farben (Wellenlängen) mehrere völlig voneinander unabhängige Streams in der selben Faser.

Für ein einzelnes Haus oder eine Siedlung ist Koax ganz okay, für ein Wohnhaus kannst es vergessen außer alle teilen sich einen Anschluss (so wie es beim Kabelfernsehen üblich ist).
Verwenden ja die ganzen Kabelbetreiber auch schon Glasfaser bis zur Boardsteinkante

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9485
Ja, LTE is auch ein shared medium und trotzdem geht ordentlich was drüber (ausser bei mir :D)
Für weitere Strecken hast ja sowieso Lichtwellenleiter.
Verschiedene Wellenlängen hast im koaxkabel auch, sowie auch im WLAN und bei LTE.

Wie wirdn das bei euch in wien jetzt gehandhabt? ich bin ja a landbua, hab LTE sunst nix.
Glasfaser bis in jedes Haus und dort dann weiter in stockwerksverteiler? oder wie sind die netze da aufgebaut. zb in neuen gebäuden?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38615
Bei mir kommt a Stück Glas aus der Wand.

LTE kannst hier vergessen, um 19 Uhr geht mein Handy auf Edge runter (bei vollen Empfang und Sicht zum Masten).
2,4Ghz WLAN bekomm ich gerade knapp 50 verschiedene SSID rein. Da kannst mal überlegen wieviel da mit den 3 theoretisch möglichen Bändern gehen wird (die meisten sind A-Löcher und haben extra Breite und überlappende Kanäle gewählt).

Sonst hast von Koax, uralten Telefonverkabelungen, FTTC, FTTH oder nur LTE wirklich alles.
Einzig internet übers Stromnetz wurde glaub ich nie angeboten. (gab's zB in Linz und Kufstein)

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8160
Zitat aus einem Post von charmin
ist dann halt kein DSL mehr aber gut... Glasfaser ist a "bissi" was anderes als a schundige verdrillte kupferleitung.
Doch, natürlich ist es das, weil die Kupferleitungen sind nunmal die beschränkende Komponente hier. Es ist Glasfaser für die generelle Infrastruktur vorhanden, nur in jedes einzelne Haus würde einfach so viel kosten, dass sich das für die Firmen nicht rechnet. Und ehrlich gesagt, ich bin zufrieden mit DSL und brauche keine 500Mbit oder 1Gbit oder was weiß ich. Klar, die Datenmengen werden immer größer, aber ich bin ja auch relativ niedrig unterwegs und komme trotzdem super aus - alleine versteht sich.

Coax ist wie von Viper schon sehr schön erklärt "Müll" ehrlich gesagt. Und LTE...ja, viel Spaß mit den ganzen Zellen da, wo sich zig tausende Leute draufstürzen :D. Halt ich auch nix von, mal sehen was 5G bringen wird in ein paar Jahren.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz