"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Steam Deck

IsSuE 15.07.2021 - 20:15 7665 107 Thread rating
Posts

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2162
Nein, Trust Factor Issues hatte ich keine, aber die Problematik hab ich mitbekommen. Das lag aber an der Berechnung durch Valve bzw im Zusammenspiel mit den Mesa (Treiber)-Updates und hat mit nativ vs. Proton imho wenig zu tun (das würd ich eher auf die Engine beziehen). Mit Proton gabs (oder gibt es?) übrigens auch issues mit MM. Abgesehen davon hat die Windows-Version auch immer wieder mal Crashes oder Probleme, da bin ich Valve aber um die Codebase nicht neidisch. ^^

Crashes hatte ich nativ in Linux nur, als die Wingman MVP Equipment Karten verbugged waren. Ansonsten stören mich nur die miesen Date-Strings bei der Matchauflistung. Crashed bei mir jetzt aber nicht öfter, als damals unter Win10, im Gegenteil sogar. Performance ist sowieso nicht schlechter.
Aber klar, wenn du persönlich negative Erfahrungen gemacht hast, kann ich das nicht nachvollziehen und es gibt immer wieder mal Spiele, die nativ oder mit Proton besser laufen.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3238
Zitat aus einem Post von JDK
Nein, Trust Factor Issues hatte ich keine, aber die Problematik hab ich mitbekommen. Das lag aber an der Berechnung durch Valve bzw im Zusammenspiel mit den Mesa (Treiber)-Updates und hat mit nativ vs. Proton imho wenig zu tun (das würd ich eher auf die Engine beziehen). Mit Proton gabs (oder gibt es?) übrigens auch issues mit MM. Abgesehen davon hat die Windows-Version auch immer wieder mal Crashes oder Probleme, da bin ich Valve aber um die Codebase nicht neidisch. ^^

Ja eh, das Spiel ist irgendwo wahrscheinlich FUBAR in der aktuellen Form. Ich bin natürlich auch eher Poweruser, aber übrig bleibt dann ein schon eher grobes Problem (schlechter Trust Factor, sind eh schon ständig Cheater unterwegs und dann wirds ganz arg) das unter Win10 so nicht aufgetreten ist. Das ist schlechte Werbung für einen Linux-Client ;)

Und es lief halt Q3A schon Mitte der 2000er absolut perfekt und deutlich besser als unter Windows (XP), es ist möglich :)

Das erwähnte Doom ist auch so ein Beispiel, die Id Tech ist eh schon extrem gut optimiert und läuft unter Proton noch besser - in Win10 habe ich nach einer Ladesequenz immer ein paar Sekunden lang Mikroruckler, warum auch immer, das tritt mit Proton nicht auf :)

Bin Fanboy von diesen Sachen, alle mit Stand "Spielen geht nur unter Windows", mag sogar vor 2-3 Jahren noch so gewesen sein, sollten das gesehen haben.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2162
Q3A hatte ja auch keine Hüte, also kaum vergleichbar. :P

Ich werd das Steam Deck aber in erster Linie nutzen, um meinen Pile of Shame mal abzuarbeiten... zumindest die Non-Shooter. Alles läuft laut ProtonDB nicht einwandfrei, deshalb bin ich gespannt, wie viel Optimierung sie da noch reinstecken und freu mich, dass ich wieder ein AMD System hab (welches davon sicher profitieren wird).

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3238
Und die "kleineren" Games laufen eh alle absolut einwandfrei - das ist die aktuelle Stärke von Linux-Gaming :)

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1185
Zitat aus einem Post von nexus_VI
Hast du z.b. gemerkt, das zeitweise der Trust Factor gesunken ist durch den Linux Client ... war bei mir definitiv der Fall.

War für ca. 2 Wochen ein Bug.

https://www.phoronix.com/scan.php?p...-TF-Linux-Fixed


Hoffentlich portieren Sie bald mehr auf Source2 mit vulkan renderer, OpenGL hat für ein so CPU limitiertes spiel zu viel overhead.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2162

Scheint wohl wirklich Früchte zu tragen, dass sie Proton für ein System optimieren können.

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8881
Ich frag mich ja, ob man es eine Konsole nennen sollte. Bei einer Konsole hab ich ein gutes Preisleistungsverhältnis und eine Umgebung, für die über viele viele Jahre optimiert wird und Spiele erscheinen werden. Der Markt wird hier einfach zu klein sein um so einen Aufwand zu rechtfertigen. Mit einer konsolentypischen Langlebigkeit rechne ich hier nicht und der Preis ist für meinen Geschmack zu hoch(die Einsteigervariante muss man wohl ausklammern).

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2162
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für einen Mini-PC mit Bildschirm und Controller vermutlich nicht schlecht. ;)

Bezüglich Aufwand...nunja, Valve ist jetzt schon ein paar Jahre ziemlich committed, was Proton und Vulkan angeht. Mit dem Steam Deck zeigen sie da nochmal ein ganz anderes Level an Commitment.

Angst, dass keine Spiele erscheinen, kann ich auch nicht nachvollziehen. Das halbe Switch Lineup besteht aus Portierungen und mit dem Steam Deck hast du Zugriff auf die gesamte PC- und große Teile der Konsolen-Vergangenheit.

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8881
Aber will ich jetzt einen Mini-PC oder will ich ein unkompliziertes Konsolenerlebnis? Wird das Steam Deck ein Gerät ersetzen und etwas besser machen als diese Geräte? Am Ende gehts ja nicht nur drum wieviel Hardware ich für x Euro erhalte, sondern was ich damit sinnvoll machen werde -> zu 99% wird das halt computerspielen sein denk ich. Somit ist es schön wenn ich einen Linux Rechner im Rucksack hab, aber vermutlich liegt gleich daneben ein Laptop, der diese Aspekte besser abdeckt.

Ja hoffen wir es. Am Ende wird das durch die Frage entschieden, ob sich das Ding genug Leute kaufen und obs finanziell Sinn macht für diese Menschen zu entwickeln. Also besonders in der Zukunft, wenn es auf dieser Hardware dann auch zu einer Herausforderung wird.

Das Switch Lineup mit den vielen Ports resultiert halt auch aus den fantastischen Verkaufszahlen der Hardware. Schafft Valve das in diesem Ausmaß? Oder wirds am Ende als Spielzeug für Frickler enden?

Bin sehr gespannt welcher Markt sich da auftut - oder halt nicht.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3238
Soviel spezielle Entwicklung wird es da nicht brauchen, es wird einfach eine Plattform für PC-Spiele, mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen.

Wir reden ja die ganze Zeit schon darüber, dass die Softwarebasis mit Linux + Proton bereits jetzt sehr gut dasteht.

Der Switch-User ist hier aber nicht die Zielgruppe, denke ich.

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8881
Zitat aus einem Post von nexus_VI
Wir reden ja die ganze Zeit schon darüber, dass die Softwarebasis mit Linux + Proton bereits jetzt sehr gut dasteht.

Klar, ich frag mich nur ob man das mit einer Low-Level-Optimierung von Konsolen vergleichen kann. Schaun wir mal was in 2023-2024 Jahren dann wirklich spielbar sein wird.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensatio.io
Posts: 10080
Nachdem ich zuletzt vor der ganzen Steam Zeit auf einem PC gespielt hab (:eek:).. wie funktioniert das überhaupt, nehm an dass ja immer noch sehr viele Games auf DX setzen - Proton übersetzt DX nach OpenGL, oder wie? :confused:

Zitat aus einem Post von XeroXs
Gibts da eigentlich Geräte die vergleichbar sind bzgl. deren AntiGlare auf Glas (Oberflächenbehandelt?) Ich kenn nur das Apple XDR Display, und das is zwar wenns makellos ist genial aber in der Pflege die absolute Pest - das würd ich auf einem Handheld nicht haben wollen, da nehm ich lieber die Spiegelungen in Kauf (bzw kleb was entsprechendes drüber, was vermutlich bei einem oberflächenbehandelten Display garnicht so gut geht?)..
Das würd mich noch immer interessieren..

IsSuE

release the Kraken
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Linz
Posts: 3435
Proton übersetzt mit DXVK directx9/10/11 nach Vulkan. Wenn deine GPU kein Vulkan kann, wird WINED3D genommen um nach OpenGL zu übersetzen.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3238
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Klar, ich frag mich nur ob man das mit einer Low-Level-Optimierung von Konsolen vergleichen kann. Schaun wir mal was in 2023-2024 Jahren dann wirklich spielbar sein wird.

Würde schätzen, dass wenn dann nur ein kleinerer Teil des gesamten Katalogs so gut optimiert werden kann. Man darf nicht vergessen, dass für die jeweiligen Konsolen ja speziell entwickelt wird inkl DevKits usw., so ein Aufwand steht sicher nicht dafür.

Man erhält am Ende aber viel mehr Flexibilität.

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2564
Bin gespannt, was das Deck mit dem FS2020 machen wird.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz