"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Portable Dockingstation (warme Eislutscher...)

watercool 04.06.2020 - 16:52 3842 48
Posts

tinker

SQUEAK
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wien
Posts: 4869
Hab das CalDigit TS3Plus jetzt seit ein paar Tagen in Verwendung. Am Anfang hatte ich das Problem, dass in regelmäßigen Abständen die Verbindung kurz weg war. Das war aufgrund der Häufigkeit recht nervig. Hab dann bisserl recherchiert und einen Fix für mein P1 gefunden: Zusätzlich zur Docking Station sollte das Notebook auch am Netzteil hängen. Seit dem funktionierts gut. Und es ist um einiges leiser als das Dell, ich hör quasi garnix.

Das mit dem Netzteil zusätzlich anschließen gefällt mir halt nicht ganz. Hätte gerne alles über ein Kabel erledigt. Außerdem kann ich das Netzteil vom Notebook dann einfach in der Tasche lassen, weil ich es nur unterwegs und in der Arbeit brauch. Darum bin ich noch am überlegen ob ich nicht auch noch ein TB Dock von Lenovo teste.

watercool

Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5347
Wäre für mich ein NoGo, wie du sagts ist es ein riesen Vorteil wenn man das Netzteil einfach in der Tasche für unterwegs lässt und nicht noch zusätzlich anstecken muss zum Dock.

Halt uns am laufenden... Mit den XPS15 läuft das Dell Dock derweil super, habens aber erst ab nächster Woche im Dauerbetrieb.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40238
Ich hab in der Tasche ein flaches Reise Netzteil.
Daheim und im Büro aber den Ziegel

.Gh#Z7

Little Overclocker
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 102
Es wurden ja schon einige Lenovo Docks genannt, aber ich glaub das Hybrid USB-C war noch nicht dabei? (https://geizhals.at/lenovo-thinkpad...u-a1795825.html)

Hatte ich mit einem T480 und jetzt mit einem Surface Laptop 2 im Einsatz. Powerdelivery funzt 1A.

Es ist hald ein USB-C und kein TB Dock. (Das hat mich lange verwirrt, warum ich kein TB Device sehe ...)

Ich hab zwei WQHD Bildschirme dran über Displayport, keine Probleme. Beim Ethernet ist mir vor einiger Zeit aufgefallen, dass es nur mit 100Mbit geht, habs in der Eile mit einem USB-3 Gbit Adapter am Dock angesteckt gelöst und seither keine Zeit mehr reingesteckt das zu troubleshooten.

Unter Linux würde ich aber absolut davon abraten:
* Ethernet ging nur wenn man den Promiscous Mode aktivierte, Suche im Internet ergab bei ähnlichen Problemen mit dem Ethernet Chip irgendeinen VLAN Tag Filter der warum auch immer aktiviert ist...
* Displays sind unter Linux ein Graus! Liegt daran, dass das Dock einen eigenen Video-converter Chip eingebaut hat, dessen Linux Treiber sind aber mehr eine Bastelei als verwendbar.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz