"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Thinkpad X13 (Ubook) Alternativen

.Gh#Z7 24.09.2020 - 15:54 473 7
Posts

.Gh#Z7

Little Overclocker
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 115
Mich lacht das Thinkpad X13 von Ubook als Ersatz für meine treues X200s an, bevor ich zuschlage wollte ich allerdings sicherstellen, dass ich keine Alternativen übersehe.

Anforderungen:
* 13/14"
* stabil/langlebig (siehe X200s :))
* mattes Display
* leise/kühl
* Ryzen 4000
* 16G RAM
* >=256G SSD (große Daten liegen am NAS/Cloud)
* USB C Power (bestehendes Lenovo USB-C Dock)
* ~1k €
* möglichst ohne OS
* Studentenrabatte möglich

Verwendung: Couch/Bett/Travel Gerät für (leichtes) Coding (ev paar VMs/Container allerdings nicht parallel), Web, Youtube/Netflix, (unterwegs Fotos von Kamera holen und vorsortieren) - Standrechner übernimmt 'schwereres'


Daten vom X13 Ubook: Ryzen 5 Pro - 16GB - 256GB - 13,3"/300nits - no OS - 879€

Alternativen aus dem Lenovo Campus Pool wären:

X13 Ryzen 7: Ryzen 7 Pro - 16GB - 512 GB - 13,3"/300nits - no OS - 1039€ (999€ in DE)
+/- Ryzen 7 Pro; Ryzen 5 'reicht' allerdings auch und ist eventuell etwas sparsamer (auch wenn beide CPUs 15W haben?)
+ 512 GB SSD

T14 - Ryzen 5 Pro - 16GB - 512GB - 14"/400nits - no OS - 1079€ (DE)
+ 512 GB SSD
+ 400nits Display
+ RAM aufrüstbar
+ LAN Anschluss (nicht unbedingt benötigt)
- 16GB RAM verlötet == single channel?
- Tastatur schlechter zu tauschen (allerdings bleib ich der Frau zuliebe ws. eh beim DE Layout)


Gibts von anderen Herstellern Alternativen in dem Preisbereich? Im Moment tendiere ich zum Ubook Angebot, weils leistungsmäßig auch leicht ausreicht. Der Aufpreis auf das X13 mit Ryzen 7 wäre auch noch leicht vertretbar, will aber unbedingt verhindern dass durch die bessere CPU dann der Lüfter eher anspringt (Lautstärke > Leistung).

Danke schonmal für euren Input :)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Das T14s ist leichter und dünner als das X13 AMD

Sonst würd ich auch noch das Surface Laptop (gutes Display!) und das EliteBook 840 G7 (oder zBook Firefly 14 G7 im grunde das selbe mit Grafikchip) mit in die Auswahl aufnehmen

Das HP Elite Dragonfly würd mich reizen, aber das ist dann schon eine ganz andere Preisklasse.

Üblicherweise bleiben flottere CPU sogar Kühler bei kurzen Spitzen.
Auf Dauer ist es dann meist egal.

.Gh#Z7

Little Overclocker
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 115
Ja, T14s wäre das Wunschgerät, aber im Vergleich einfach overkill. Wobei ich gerade sehe, dass es bei UBook sogar eins mit i5 gäbe, aber ich bin irgendwie fix auf einen Ryzen eingeschossen...

Surface Laptop hab ich in der Arbeit, da ist der Lüfter mit Browser + VScode schon oft im Dauerbetrieb, komme auch mit der Tastatur überhaupt nicht klar.

Wenn doch auch Intel wäre auch das EliteBook 840 G7 wieder im Rennen, allerdings zahle ich da dann selbst bei Ubook die Windows Lizenz mit...

Danke jedenfalls für deinen Input, ich glaub ich werd mich übers Wochenende noch ein paarmal im Kreis drehen und dann bei einem der X13 landen :D

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3909
Ich hab mir das T14s gegönnt und finds super :)
Akku hält ordentlich lange und es wird auch nicht laut, wenn man es etwas fordert.

Linux braucht unbedingt den aktuellen Kernel, sonst läufts nicht sauber.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Ich hatte das X13 noch nicht in den Fingern aber ich bin bei AMD Notebooks noch etwas vorsichtig.
Die CPU selbst wäre toll und die OnBoard Grafik ist erstaunlich flott - aber sie wirken nach wie vor weit weniger Optimiert als die Intel Books.
Beim T14s zB gibts keine 4k Displays im AMD, bei Intel schon (obwohl ich die 2560 x 1440 von den Vorgängern besser finde)

OinkMoo

Bloody Newbie
Registered: Jul 2020
Location: NRW
Posts: 12
Habe noch das HP ProBook 445 G7 gefunden mit dem AMD Ryzen 7 4700U. Der hat acht Kerne, taktet zwischen 2 / 4,1 GHz und hat einen 8 MB Cache. Auch hast du dann den 16 GB RAM Arbeitsspeicher, der bei 3200 MHz taktet. 512 GB M.2 PCIe SSD als Festplatte.
14 Zoll Full-HD, allerdings max 250 Nits, Windows 10 Pro wäre installiert, aber vielleicht gibt es andere Modelle.
HP bietet gute Leistung fürs Geld, beim Display bin ich nicht so begeistert.
Allgemein ist ein AMD-Notebook nicht schlecht, werde mir wohl auch eins holen, da mehr Kerne geboten werden. Davon verspreche ich mir besseres Multitasking.
Zudem takten die Prozessoren von AMD nicht so hoch, was besser bei Laptops ist.

.Gh#Z7

Little Overclocker
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 115
Bei mir wurde es dann der 'kleine' X13 mit Ryzen 5 Pro. Bin sehr happy damit, zwischen Standrechner und Arbeitslaptop hatte ihn bisher allerdings primär meine Frau im Einsatz (die froh ist endlich wieder mehrere Programme gleichzeitig verwenden zu können, obwohl sie sich bisher gegen alle Upgrades gesträubt hat :P)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Die ProBook kannst aber nicht mit den X oder T Thinkpad vergleichen.

Ich versteh zwar deine logik nicht warum ein hoher Takt schlecht ist aber mehr kerne gut sind - aber das ist ja auch nicht Kern der aussage
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz