"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[TV] Star Trek: Picard

blood 05.08.2018 - 00:21 29918 368 Thread rating
Posts

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5716
Zitat aus einem Post von ENIAC
Eine Frage an die ganzen Kritiker hier:
Was habt ihr euch von ST Picard eigentlich erwartet?
"Where no man has gone before" zieht in der heutigen Zeit, wo es wichtiger ist viel CGI umd viel Bäm Bäm unter zu bringen, einfach nicht mehr...

Die Serie hat auch bei mir, als Star Trek und TNG Enthusiast, sehr viel "Würg Reiz" verursacht und zählt definitiv nicht zu meinen Fav's. Jedoch ist diese Androiden Story nun vorbei und mal sehen was die 2te Staffen bringt. Natürlich hätten sie sich die Charaktere Jurati/Pill und Raffi/Hurd sparen können. Die sind mir auch ständig nur am Sack gegangen :D

Ansonsten glaube ich, dass das hier einfach nur suddern auf hohem Niveau ist...

Kirk Ende

@NeseN
Unter uns: ST Picard mit dem Discovery Dreck zu vergleichen ist schon grob fahrlässig! ;)
Da hat Picard für mich weit mehr mit dem ST Universe zu tun als es Discovery je getan hat! Spore Drive for the win... :rolleyes:

also das star trek universum bietet ja wirklich möglichkeiten ohne ende ...

sie haben es inhaltlich voll versemmelt ... aber total ... ich hätte mir entweder eine tolles setting erwartet oder eine interessante aufregende story (im idealfall beides aber bleiben wir mal realistisch)

die ganze staffel hat sich um die synths gedreht und dann



ist das ein haufen total nutzloser vollpfeifen ... kein einziger davon ist zu irgendwas gut / zu gebrauchen ... da waren die synths aus dem vorspann schon "besser" ... sie haben von einem moment auf den anderen entschieden um auf nummer sicher zu gehen alle anderen lebensformen zu opfern ... auf grund einer prophezeiung ... weil weglaufen und nachdenken ja blöd ist ... die sautrottel-hippies hätte man zum wohle der anderen komplett wegbomben sollen ... the needs of the many outweigh the needs of the few ...



auch hat sich das setting so unendlich billig und "low-tech" angefühlt ... das spiel so viele jahre nach TNG und hatte die gefühlte qualität von lonestar und waldi ...

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7600
Was mich insgesamt am meisten stört ist dieser Fokus auf so Schmarrn wie Prophezeiungen, Visionen, Mystisches und Hokuspokus generell. Das ist der gleiche Mist wie der Red Angel in Discovery. Warum kann man da nicht etwas geerdeter vorgehen und Picard ab und zu mal die Chance geben Dinge politisch/diplomatisch zu lösen. Den haben sie in eine Welt geworfen, wo ihm ein Admiral beflegelt als wäre er in einer RTL Scripted Reality Serie gelandet.

Und manche Dinge wurden einfach willkürlich reingworfen und machen am Ende einfach garkeinen Sinn mehr: DER BORG CUBE??? Worin lag jetzt das Interesse der Romulaner die Xb dort zu befreien und wieder ins individuelle Leben zurückzuholen? Die haben sie dann ja eh abgeschlachtet und keinen Wert auf sie gelegt. Und am Ende hatte man mit dem Cube das Problem, dass er nur im Wasser herumdümpeln durfte und keine militärische Auseinandersetzung stattfindet.

Ich sags euch, da sind einfach ein paar Dödel in Hollywood zusammengesessen und haben sich gedacht, hey wissts was geil wär? Wenn 7 sich wieder verbindet und als Ersatzqueen mit Borg Stimme redet! *Gejohle*

Aber ich bin jetzt kein Schwarzmaler, denn vielleicht haben wir jetzt wenigstens einen Grundstein gelegt um diesen Outer Limits BS wieder einzufangen. Picard könnte mit Soji nun durch die Galaxie reisen und andere Synths besuchen und damit hätten die Schreiber die Möglichkeit sehr unterschiedliche Siedlungen und Situationen zu bearbeiten. Picard wäre dann quasi Sonderbeauftragter der Föderation in diplomatischer Mission.

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6822
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
wo ihm ein Admiral beflegelt als wäre er in einer RTL Scripted Reality Serie gelandet.
rofl :D

Spoiler Alert:
zum Borg Cubus: War es nicht so, dass das ein Vertrag mit der Sternenflotte war und sie das machen „mussten“?

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5716
ach ja ...

bei den space-machine-tentacles die da aus dem space-kotringerl rausgezappelt sind war ich dann sogar richtig angefressen ... also es mag ja wirklich eine andere zielgruppe damit angepsrochen werden und geschmäcker ändern sich zwischen generationen und selbstverständlich war früher alles besser

aber das war wirklich letztklassig billig und dumm

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 285
Naja, jetzt können sie bis ans Lebensende von JL staffeln.

NeseN

Nobody f*ks with DeJesus!
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Fl3d3rMau5LanI)
Posts: 3409
Zitat aus einem Post von ENIAC
Ansonsten glaube ich, dass das hier einfach nur suddern auf hohem Niveau ist...
.
@NeseN
Unter uns: ST Picard mit dem Discovery Dreck zu vergleichen ist schon grob fahrlässig! ;)
Da hat Picard für mich weit mehr mit dem ST Universe zu tun als es Discovery je getan hat! Spore Drive for the win... :rolleyes:

ich kann bei ST:P durchgehend kein hohes niveau entdecken. tut mir leid.

was das discovery anbelangt. tut mir leid, ja es ist "dreck", aber ST Picard ist genauso "dreck" nur das sie imho sich in discovery mehr getraut haben und mehr versucht haben "star trek zu sein". ja der spore antrieb war jetzt net so ne geile idee.

das einzige wo bei picard ein bischen star trek aufgekommen ist war der schmalz als
Spoiler Alert:
jl gestorben ist
, aber es war auch so lame das ich in dem augenblick als es passiert ist schon wusste wie es "doch nicht so passieren wird".

und am ende dieser staffel muss ich meinen ersten post in diesem thread leider zurücknehmen. der gelautet hat:

Zitat aus einem Post von NeseN
ich freu mich drauf, weil a.) TNG war mein favorite Enterprise und kann nicht schlechter werden als Discovery.
Bearbeitet von NeseN am 28.03.2020, 15:49

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10170
Bezeichnender Quote:
What's happening?
Nothing that makes any sense.

Hornet331

See you Space Cowboy
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Austria/Korneubu..
Posts: 7611
Zitat
Star Trek: Picard Showrunner Michael Chabon Admits He Wanted To “Piss Off Or Provoke People”

Showrunner Michael Chabon admitted he wanted to “piss off or provoke people” with his first season of Star Trek: Picard.
These comments and more, came in a lengthy discussion the showrunner had with Variety to promote the final episode of Star Trek: Picard.

Variety’s Adam Vary went right for the one million dollar question and asked Chabon, “So were there things about “Picard” that you knew you wanted to do that you could sense would test some boundaries for fans?”
Chabon answered, “Sure. To the extent that I was aware of the kind of toxic fandom, the anti-SJW, you know, sad little corner of fandom — you just disregard that.”

https://boundingintocomics.com/2020...provoke-people/


Ahahah... :fresserettich: toxic startrek fans... jep Get woke, go broke findet wieder einmal volle geltung. Die "traurige kleine ecke" hat Startrek am leben erhalten, das sind die leute die merchandise gekauft haben usw.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5716
armseelige ausrede im nachhinein ...

wie bereits gesagt kann man eine gewisse story- und produktionsqualität auch objektiv beurteilen ... ich kann auch bewerten ob ein wein nach kork schmeckt oder nach essig wenn ich kein weinliebhaber bin

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7600
Er redet dabei über die Tode von Icheb und Hugh und wie sich Google Groups damals über Janeway und Tuvok aufgeregt haben lol. Über wirklich inhaltliche Kritik gehts da ja nicht. Das ist halt alles superoberflächlich und passt dann wieder perfekt dazu wie ich mir die Macher der Serie vorstelle. Die produzieren da einfach nur billiges Fast Food.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
full ack das war leider nix, davon discovery jetzt als "besser" zu betitieln halt ich aber nix. vor allem anfangs bis zur mitte fand ich picard schon interessanter..

edit: insgesamt kann sich aber das ST franchise imho eingraben. mit den beiden serien schaffts keine über 4 staffeln.
Bearbeitet von davebastard am 29.03.2020, 11:07

Fallot

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2018
Location: Lordran
Posts: 600
Für mich ist die Serie mit dem Tod von Picard abgeschlossen. Die restlichen 20 Minuten danach sind dann ja nur mehr Fanfiction.
Ich fand es aber nett Riker in moderner Uniform zu sehen. Der wirkte auch als einziger noch wie sein alter Charakter von damals.


Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Picard könnte mit Soji nun durch die Galaxie reisen und andere Synths besuchen und damit hätten die Schreiber die Möglichkeit sehr unterschiedliche Siedlungen und Situationen zu bearbeiten. Picard wäre dann quasi Sonderbeauftragter der Föderation in diplomatischer Mission.
Das trägt nichtmal für eine Folge. Was passieren wird ist dass sich mehr Portale in die Reaper-Dimension auftun und Picard mit seiner Heldentruppe aus Mördern und Psychopathen am Ende der zweiten Staffel durch so ein Portal fliegen muss, um die Bedrohung am Ursprung zu bekämpfen.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1434
Zitat aus einem Post von Viper780
Gerade Discovery S01 war besser und hatte weniger Plotholes.

So unterschiedlich können Meinungen sein: ich fand discovery S01 ist das schlimmste das Star Trek jemals passiert ist (von den "instant" reisen in der kelvin timeline mal abgesehen).
Bearbeitet von sLy- am 30.03.2020, 09:14

Hornet331

See you Space Cowboy
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Austria/Korneubu..
Posts: 7611
Zitat aus einem Post von Fallot
Für mich ist die Serie mit dem Tod von Picard abgeschlossen. Die restlichen 20 Minuten danach sind dann ja nur mehr Fanfiction.
Ich fand es aber nett Riker in moderner Uniform zu sehen. Der wirkte auch als einziger noch wie sein alter Charakter von damals.



Das trägt nichtmal für eine Folge. Was passieren wird ist dass sich mehr Portale in die Reaper-Dimension auftun und Picard mit seiner Heldentruppe aus Mördern und Psychopathen am Ende der zweiten Staffel durch so ein Portal fliegen muss, um die Bedrohung am Ursprung zu bekämpfen.

Mass Trek :D

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3942
fürchtet euch ihr picard-fans!


:D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz