"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

R.I.P. Halyna Hutchins (DoP/Kamerafrau)

whitegrey 23.10.2021 - 11:11 3996 53
Posts

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5340
Zitat
“Alec Baldwin, intentionally, without just cause or excuse, cocked and fired the loaded gun even though the upcoming scene to be filmed did not call for the cocking and firing of the firearm,” said Mitchell’s complaint.

“Mr Baldwin chose to play Russian roulette with a loaded gun without checking it and without having the armorer do so. His behavior and that of the producers …were intentional acts and/or omissions, without any just cause or excuse and with utter disregard of the consequences,” the complaint continued.
https://www.theguardian.com/us-news...-mamie-mitchell
Wenn das stimmt :eek:

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11105
Nona machen die ne Gegenklage wenn's selber vorm Richter stehen. Trotzdem: warum zur Hölle muss der Schauspieler damit rechnen dass eine Requisiten Waffe mit scharfer Munition geladen ist?

semteX

radikalisiert
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13490
man weiß ja auch ned, welche szene die grad "geprobt" haben. die verteidigung mit "in der nächsten szene hätt eh keiner schießen dürfn, damit is es voll ok, dass die puffn gladen ist" ist ja ein schlechter scherz oder?

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11105
Zitat aus einem Post von semteX
man weiß ja auch ned, welche szene die grad "geprobt" haben. die verteidigung mit "in der nächsten szene hätt eh keiner schießen dürfn, damit is es voll ok, dass die puffn gladen ist" ist ja ein schlechter scherz oder?

ja find auch. so lächerlich. aber das is halt murrica

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4672
ich glaube das ist auch viel der filmszene geschuldet

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2666
Die Filmszene hat damit genau gar nichts zu tun. Das war fahrlässiger Wahnsinn auf Grund der Gun-Crazyness einiger dummer Leute am Set, die dazwischen auf Dosen schießen mussten.

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4672
filmszene != das wss gedreht wird sondern damit meinte ich die summe an zusammengewürfelten menschen die an so einen film vor ort arbeiten

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15644
Wenn du bei uns so einen Film drehst dann wird dir keiner eine geladene Waffe in die Hand drücken, weil in der Pause keiner auf die Idee kommen würde damit auf Flaschen zu schiessen :D

Auch mit wild zusammengewürfelten Menschen nicht, das ist schon ein schlimmes amerikanisches Sympthom ...

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7048
Bei uns wirst du vor Allem keinen Mix aus scharfer Munition und Platzpatronen am Set finden sondern maximal zweiteres alleine - weggesperrt und nicht 'offen' und die Schießeisen werden nicht aus den Augen gelassen oder in den Pausen rum gereicht... Wobei: doch - rumgereicht vielleicht schon wenn sich jemand aus der Crew wirklich dafür interessiert; aber nie in geladenem Zustand -> selbst wenn nur Platzpatronen drinnen sind gilt sie bei uns definitiv als scharf geladen und wird als selbiges betrachtet und behandet -> also da hat dann immer jemand der mit dem Sicherheitsprotokoll vertraut ist ein Auge drauf -> 'Schießübungen' in den Pausen mit scharfer Munition sind da absolut undenkbar...

Zu den 'wild zusammengewürfelten Menschen' -> doch; das kommt schon eher vor. Besonders wenn das Budget knapp ist greift man (auch hierzulande) auf Personal zurück das oft genug eher einfach nur 'verfügbar' als richtig 'professionell' ist. Macht sich halt dann auch meistens im Ablauf, teils auch in der Qualität der Arbeit bemerkbar... Gibt Departments da ist das verschmerzbar, aber wenn es dann um Waffenemister & Co oder bzw. Stuntkoordinator o.Ä. geht dürfen eigentlich nur Profis ran...Manchmal lassen sich die Referenzen halt auchschwer prüfen und rein theoretisch kannst du auch als vollkommen ungelernte Kraft ans Set; fällt halt normalerweise recht schnell auf ob die Referenzen heiße Luft waren oder legitim sind... Aber per Definition; Filmcrews sind sehr oft 'zusammengewürfelte' Leute - gerade bei Low-Budget. Filme sind immer Projekte auf Zeit; die wenigsten machen das fix angestellt-> die wandern von Projekt zu Projekt; alleine dadurch ergibt sich schon eine gewisse Fluktuation beim 'Stammpersonal'; kann man durchaus als 'gewürfel' bezeichnen...
Bearbeitet von whitegrey am 19.11.2021, 00:19
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz