"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[Serie][Disney+] Star Wars: Obi-Wan Kenobi

blood 24.08.2019 - 11:05 8262 106 Thread rating
Posts

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3309
Folge 3 erinnert vom Schreibstil und der Sinnhaftigkeit her etwas an Picard.
Auf die einzelnen Plotholes einzugehen ist mir momentan zu viel Arbeit.

War trotzdem auf eine seltsame Art und Weise "spannend". Production Value und Sound Design passen weiterhin.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2386
Also die Verfolgungsjagd im Wald und die Inquisitor-Bösewichte (Pilzkopf, Twilek-Mauerblümchen und Rastaberserker) sind ja mal an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Obi-Wan Kenobi auch wieder super weak, habe den Hype um seine Person noch nie verstanden. Schade um den McGregor.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6393
leider ist das nix ... so sehr ich das gerne hätte und die Produktionsqualität das suggeriert ... es ist lahm ... und zwar nicht "langsam-gut-lahm" sondern "verpasste-chance-lahm" ...

müsste ich die 4 folgen zusammenfassen käme ich inhaltlich auf keine 10 sätze ...

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18955
Also quasi dasselbe wie in Mandalorian. Keine Story nur langgezogen damit man Lebenszeit verschwendet.

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3309
Langgezogene Präsentation von Merchandising ..

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 5553
Folge vier hat mir richtig gut gefallen, habe nicht einmal aufs Handy geschaut. :p so kann es gerne weiter gehen!

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6393
Zitat aus einem Post von daisho
Also quasi dasselbe wie in Mandalorian. Keine Story nur langgezogen damit man Lebenszeit verschwendet.

es ist Geschmackssache aber Mandalorian zu unterstellen, dass keine Story vorhanden ist ist unrichtig ... da gibt es sowohl die kleinen "daily" Handlungsstränge und auch den Handlungsbogen ...

und im Gegensatz zu Kenobi weiß man ja nicht wie es ausgehen wird

vb3rzm

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 375
Die Zielgruppe dürfte sich von 4 bis 8 bewegen und eventuell Amis

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 939
Ich fand Folge vier nicht so schlecht. Ja, es ist nicht allzu viel in der Story weitergegangen, aber man hat schon gesehen, dass Old Ben langsam wieder in Schwung kommt. Und ich denke genau darum ging's.

Diese Mini Serie wird wahrscheinlich damit enden, dass Kenobi dem werten Herrn Vader wieder die Wadln viere richten wird. Und nachdem wir in den ersten Folgen gesehen haben, wie sehr Ben machttechnisch am Sand ist, braucht es hier halt kleine Fortschritte damit wir den alten Obi Wan wieder bekommen. Qui-Gon wird dann sicher auch noch sein Schäuflein dazu beitragen um Obi Wan wieder auf die Spur zu bringen.

sk/\r

mr. zinklatte
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9453
folge 1

ist das etwa flea der die kleine lea gekidnappt hat? :D

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 939
Indeed! :D

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3309
Mein Kopf schmerzt vor lauter "Picards"..

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 9326
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Der Trailer sieht auf jeden Fall mal düster aus. Das wäre schon was. Die ganze Geschichte um die Inquisitoren und die Jagd auf Jedis im Untergrund würde schon was hergeben, wenn man eine Serie mit so einer Schwere produzieren möchte. Aber da müssen sie das Imperium halt wirklich wie die Nazis und die Inquisitoren wie die SS inszenzieren. Wenn Obi-Wan dann daherkommt und sie mit lockeren Sprüchen übertölpelt wie ein schelmischer family-friendly Robin Hood, dann gibts von mir nur Augenrollen.

Da könnte man schon gute Geschichten erzählen... die Erbarmungslosigkeit bei den Inquisitoren richtet sich ja auch nach innen. Wenn du da eine Figur hast, die ihr Handeln reflektiert und die Organisation hinterfragt, bzw schlussendlich selbst verfolgt wird und auf der anderen Seite "gute" Jedis hast, die sich aus Eigennutz dem Verrat hingeben hätten wir ein köstlich tragisches Drama.

So jetzt hab ich die ersten 4 Folgen durch und will in der Zeit zurückreisen und meinem Vergangenheits-Ich die Naivität rausprügeln.

Selbst wenn wir jetzt mal größere Ansprüche weglassen ist es noch eine Enttäuschung. Die letzten 2 Episoden werden es nicht rausreißen. Wenn wenigstens nur gewisse oder wenige Aspekte zu kritisieren wären, aber es kracht leider wirklich an allen Ecken und Enden, wodurch sich auch Klein******* dann bei der Abrechnung ganz schön summiert.

Spoiler Alert:
Zu Beginn hat für mich der Ton gepasst und, dass die Third Sister nicht vor Verstümmelung zurückschreckt fand ich beeindruckend. Dass man dann aber glaubt sie peinlich herumschreien zu lassen hat die Freude sofort getrübt. Und dafür, dass jetzt 4 Episoden durch sind, haben wir leider trotz sehr seeehr sseeeeeeehhhhrrr viel Screentime nicht wirklich viel darüber erfahren wieso die so eine Wut im Bauch hat.

Die Action passt für mich überhaupt nicht. Bisschen wackelig, ok, nicht so wild, aber weil ich dann doch noch so gut sehen kann was abgeht hätte ich mir nachträglich die Obershakycam gewünscht. Irgendwie wirken die alle so unfassbar unfähig auf mich. Beim Imperium sind alle dumm wie Brot und Sequenzen, die sicher nicht billig waren, schaun für mich aus wie direkt von The CW. Also wie die Third Sister den Hindernis-Macht-Parcour hinlegt war richtig seltsam. Und dann gabs auch garkeinen Payoff, weil man sie nicht logisch auf dem Hausdach in die Konfrontation zu Obi-Wan reinschickt, sondern sie ja erst zu spät kommt wenn alle weg sind. Aha. Die peinlichste Szene ist sicher wie Frau Doppelagent sich aus der Gefangenschaft löst. Vor allem 5 Sekunden nachdem die Angry Sister bei der Tür raus ist.

Vader leider auch nicht gut :( der müsste für mich ungelenkiger sein, breiter, und auch größer... Dass ihn das bisschen Feuer aufgehalten hat war auch wieder furchtbar schlecht gemacht. Das ganze Aufeinandertreffen der alten Freunde in der kalifornischen Schottergrube war das Gegenteil von episch. Ich werd mich mal durch die Credits wühlen und schaun wer zB so lächerliche Szenen wie die Verfolgung von Leia im Waldstück(hat ausgeschaut wir irgendeine 90er Jahre Fernsehserie.. als hättest du Worf wo bei der Außenmission rumlaufen lassen) zu verantworten hat. Da hätte noch so Musik von Igor Bourco drübergelegt werden müssen.

Und ja, Leia... allein wie sie eine Psychoanalyse, die Freud stolz gemacht hätte, von ihrem Cousin im Alter von 10 Jahren rauslässt - uff. Ich hätte auch wirklich gedacht, dass wir sie nach Folge 3 dann los sind, aber nein, Folge 4 setzt dem ganzen Schwachsinn noch die Krone auf. Die ganze Verhörszene muss der übelste Cringe-Alarm im gesamten Star Wars Universum gewesen sein. Wenn man das weiter denkt, dann muss dem Imperium und auch Vader somit schon sehr früh klargewesen sein, dass die Organas Rebellen- und Jedi-Sympathisanten sind. Und ganz speziell Leia. Vielleicht weiß auch keiner der Schreiberlinge dort mehr, dass ohne Leias Spionagetätigkeiten der erste Todesstern niemals zerstört werden hätte können.

Und auch sonst von vorne bis hinten Nonsense und unfreiwilliger Klamauk. Der Dialog der Doppelagentin beim "Einchecken", dass man mit Freisprecher kommuniziert wenn man sich reinschleicht, auch die Umsetzung des Ablenkungsmanövers(früher hätte man irgendwo was in die Luft gejagt, heute provoziert man seltsame Dialoge) hat mich sprachlos gemacht und natürlich die Flucht, dann an Deck wo einfach alles Mist war. Wie Obi-Wan Leia unterm Mantel versteckt, dass keiner jemals auf sie schießt, die Rettung auf Bestellung,... Und dann versucht man auch noch ernsthaft eine Schwere reinzubringen indem man jemanden sterben lässt, den keiner irgendwie beschreiben oder benennen könnte. Lasst dann doch bitte einfach die Doppelagentin heroisch sterben und ermöglicht so die Flucht, auch wenn das nicht viel origineller ist.

Dialoge sind auch fast alle zum Vergessen wenn man genauer nachdenkt. Der Resistance-Anführer müsste zB für die recht dämliche Aussage von Obi-Wan eigentlich schon beleidigt sein. Der Mann hat seit 10 Jahren einen Widerstand organisiert, sicher Leute verloren und sein Leben riskiert, aber dann kommt Obi-Wan(der 10 Jahre gechillt hat) und sagt ihm er hätte keine Ahnung. Ah ok, ja, bin überzeugt und helfe dir wenn du mit solchen Argumenten kommst!

Auf den Grand Inquisitor hätte ich mich eigentlich gefreut gehabt, aber den hat man leider schnell entsorgt, weil .... ??? Dass die Sister wütend ist und sich nicht an die Regeln hält hatten wir ja schon ganz gut etabliert(eigentlich eh das einzige was man zu ihr sagen kann :D)


Ich denke das hätte man sich sparen können bzw sollte man sich eine 2. Staffel auf alle Fälle sparen. Audience Score bei RT ist schon auf 59% herunten.

sk/\r

mr. zinklatte
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9453
@wm: bei einigen punkten hast du sicher recht.

einige anmerkungen dazu:

- die 3rd sister hat so eine wut im Bauch, weil sie live und 1:1 gesehen hat wie ihre freunde (die anderen jünglinge) abgeschlachtet wurden. das ist für mich plausibel genug.
- generell war die torszene ganz gut find ich. wo eben obi wan versucht auf sie einzuwirken.
- vader fand ich gut. das er "zu gelenkig" ist, liegt vielleicht einfach daran, dass er 15-20 jahre hier jünger ist als in der original trilogie. ;)
auch die verschiedenen kampfstile spielen da eine rolle. dritte form, vapaad usw.


beim rest kann ich mich leider nur anschließen. dialoge, plotholes und writing ziemlich unterirdisch.
vor allem die schottergrube war sowas von oberpeinlich. :rolleyes:
wie du schreibst. bisschen feuer und alle ziehen ab. dafuq? :bash:

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6393
ich finde die Laserstraßensperre repräsentiert die Serie irgendwie ... es wäre auch deutlich einfacher und besser gegangen ...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz