"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Star Trek: Discovery

Dreamforcer 02.11.2015 - 20:30 88903 797 Thread rating
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Picard hat mich leider von der 2ten Folge weg genervt, obwohl da eine gute Grund Story war. Hat das Famservice einfach alles zerstört.

STD hat sich in vielen Bereichen leider etwas zu viel vorgenommen und die Schreiber haben erst nach 80% gesehen dass sie in einer Sackgasse sind oder den einen Handlungsstrang noch zu Ende bringen müssen.
Alles in allem fand ich die Story aber schlüssiger und mit mehr Begeisterung umgesetzt.

Ich glaub aber das Star Trek aktuell nur schwer funktioniert wenn man auf die Geschichte Rücksicht nehmen will. Was geht ist dem ganzen eine Comedy Note zu geben wie Orville

Ovaron

AT LAST SIR TERRY ...
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Linz
Posts: 3976
das einzige was mich so richtig nervt, bei STD sowie Picard is das da immer ein übermächtiger Bösewicht ist gegen den man eine Staffel lang ankämpft und dann doch irgendwie gewinnt. Das ist schon in so vielen Serien der Fall. Das ist weder neu noch kreativ. Wenns sehr gut gemacht ist und schlüssig ok, aber ich würd mir wieder mehr wünschen das Serien zu kleineren Storys zurückkehren die nur 1 Folge lang sind oder 2-3 Folgen wenns sein muss. bei TOS, TNG usw. hat das ja auch gut funktioniert.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
TOS ist aus den 60igern und TNG aus den 80igern

Das Format hat sich geändert. Sogar Babylon 5 hat eine Story pro Staffel erzählt.
Wenn man sowas will ist man eher beim Tatort oder Soko Donau daheim. Also Genrell Krimis wo es um einen Fall geht und nächste Folge kommt der nächste dran (CSI, Hawaii five 0,...)

Mir haben Filme zu wenig Charakter Enttäuschung und zu wenig Platz für Hintergründe. Genau das machen die Serien seit der 2000er für mich aus.

Ovaron

AT LAST SIR TERRY ...
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Linz
Posts: 3976
Das seh ich anders, so eine Serie hängt für mich stark von den Charakteren ab, und man kann diese sehr gut entwickeln mit Einzel Geschichten ohne immer über eine Staffel hinweg eine durchgehende Story haben zu müssen.

Für mich hat das letzte mal diesen Spagat die Serie "Castle" sehr gut hinbekommen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Castle ist halt auch eine Krimi Serie. Mit der bin ich auch nicht warm geworden und habs bald bleiben lassen.

Aber ich versteh auf was du raus willst.
Mir wird dann halt schnell langweilig wenn ich kein größeres Ziel sehe

Dargor

Shadowlord
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: 4020
Posts: 1662
Ach was, Orville erzählt auch eine Geschichte pro (Doppel)Folge und funktioniert, nicht nur wegen den 2 Witzen pro Folge...

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7828
Also der Trailer lässt jetzt keine große Kehrtwende vermuten. Da ärger ich mich weniger wenn ich Lower Decks schau denk ich :D STD sieht mich nimmer.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40904
Zitat aus einem Post von Dargor
Ach was, Orville erzählt auch eine Geschichte pro (Doppel)Folge und funktioniert, nicht nur wegen den 2 Witzen pro Folge...

Es ist aber ein größerer roter Faden da als bei TOS oder TNG vorhanden. Und da sie sich nicht so ernst nehmen passt das einfach besser.

Dargor

Shadowlord
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: 4020
Posts: 1662
Wo gibt es da einen größeren roten Faden? Die Krill?

Ovaron

AT LAST SIR TERRY ...
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Linz
Posts: 3976

Trailer der dritten Staffel ist auf der Netflix Seite zu sehen.

Sieht imho gut aus.

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6853
Zitat aus einem Post von mat
Ab 16. Oktober geht es weiter. Wer hat noch Hoffnungen für die Serie? :)

Nicht so richtig, ich freu mich ausm ST Franchise am ehesten auf Pike, da das für mich noch eher an den Klassikern dran ist. Discovery ist mir einfach zu Hyper und ADHS. Wird vielleicht dennoch aus langer Weile mal geschaut.

Sonst werde ich auch grad nicht mehr so richtig mit aktuellen ST Produkten warm. Picard hatte Potenzial, ist aber dann schnell abgedriftet, die ganzen Comic Styles sprechen mich weniger an und mit JJA bin ich auch auf Kriegsfuß, da er mir so langsam jede positive Kindheitserinnerung zerstört hat :p

Vielleicht spricht Pike als klassischer Captain ja mal wieder den ur Trekkie an, man wird sehen!

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: nö
Posts: 24956
Traurigerweise hab ich mit "Lower Decks" derzeit am meisten Freude im Star Trek Universum. Vielleicht liegt auch einfach nur die Latte schon sehr tief.

Umlüx

Huge Metal Fan
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Kärnten
Posts: 8161
pike war schon in discovery ein höhepunkt!
ob ich mir noch eine staffel discovery voller zeitreise schwammerl geben werde wird sich erst zeigen

Bender

Here to stay
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 1685
Die Folge mit den "Freaks" war herrlich. Anspielungen auf (nicht so gute) Folgen gibt es zu Hauf :)

oxid1zer

N6MAA10816
Avatar
Registered: Mar 2012
Location: Night City
Posts: 5455
Hm bin ich der Einzige der die Serie großteils als zach empfindet? Die Dialoge sind oft so trocken, das man halb einpennt. Es wirkt alles so über-aufpoliert.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz