"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Wie nutzt oc.at Linux?

JDK 04.08.2021 - 20:19 5688 55
Wie nutzt ihr Linux privat?
Linux-only
Dual-Boot für Games/Spezialsoftware
Bastlerei / Server / IoT / WSL
Gar nicht. macOS/Windows > Linux
Posts

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 4069
Naja, homelab ist zu 90% Nerdbastelei.. Die normalen Leute schauen halt netflix.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2163
Zitat aus einem Post von InfiX
dann hättest halt gleich fragen müssen "wie nutzt ihr Linux am Desktop" :D

und eine "plane zu wechseln" option hätt dann auch noch gepasst.

das mit dem image meinte ich insofern, dass private nutzung auf server/nas als "bastelei" abgetan wird ^^

Aso na, Server und Bastelei sind ned als Synonym gedacht (auch wenn es das zu 95% im Heimbetrieb wohl is :D), nur weil sie in der selben Option auftauchen (die halt quasi als "Sonstiges" dient). Hab gehofft, das wäre mit der Nennung mit IoT und WSL klar. ^^

"plane zu wechseln" kann eh jeder im Thread posten und heißt halt noch nix. Wollt wissen wie es jetzt aussieht. "Na ich will eh mal wechseln, Windows geht ma scho so am Oasch" hab ich scho zu oft gehört und dann is nix passiert. ;)
Überrascht mich aber ehrlich gesagt, dass so viele zur Gänze auf Linux setzen. Hätt ich mir nicht gedacht. :O
Bearbeitet von JDK am 05.08.2021, 20:57

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12164
Zitat aus einem Post von JDK
"Na ich will eh mal wechseln, Windows geht ma scho so am Oasch" hab ich scho zu oft gehört und dann is nix passiert. ;)

gib mir noch ein bissl zeit :D
spätestens wenn ich einen seperaten PC nur für gaming hab, ich sag mal nächste AMD generation...

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2163
haha, passt, aber ned, dass dann an der Verfügbarkeit scheitert :D

Longbow

CSPO
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 4853
Daily use für alle non-gaming needs.

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11219
Zitat aus einem Post von JDK
Überrascht mich aber ehrlich gesagt, dass so viele zur Gänze auf Linux setzen. Hätt ich mir nicht gedacht. :O

Ich hab "Linux-only" angekreuzt, weil mein Haupt-Desktop zwar ein Dual-Boot-Setup hat, ich aber das Windows schon seit ca. 2 Jahren nicht mehr gebootet habe.
Mein Tablet (Thinkpad X1 Tablet Gen2) hat auch Dual-Boot, und da verwende ich Windows gelegentlich, weil die eingebauten Kameras unter Linux nicht unterstützt werden.

matiss

Chaos Maestro
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Vienna
Posts: 631
Hauptrechner hat Windows 10 rein wegen Games. Ansonsten Ubuntu Dekstop/Server im Einsatzt. In der Firma kommt noch Zentyal dazu und ein paar Raspberrys als Stand Alone Mediaplayer.

Jazzman

lurker
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Wiener Neustadt
Posts: 627
server und retropi
am desktop probiers ichs zwar immer wieder mal, aber so begeistert, dass ich windows hinter mir lasse hats mich bis jetzt nicht...

folex

Little Overclocker
Registered: Sep 2002
Location: Vienna
Posts: 53
Seit 2 Jahren ausschließlich Linux am Desktop (Manjaro). Primär Webentwicklung, Office Zeug, etwas Bildbearbeitung und Grafik, LAN Media Server (Jellyfin), Gaming.
Es gibt eine Windows VM die ausschließlich dazu dient mein Aquero XT zu konfigurieren, da mir die Remote zu fummelig ist.

2 Laptops die nicht so oft gebraucht werden mit Linux Mint.
1 Pi 4 mit Unbound und Pihole als Adblocker.

Photoshop etc. vermisse ich nach wie vor, es geht aber auch ohne. Spiele die mich interessieren laufen alle unter Linux (Single Player mit Story, PoE, Factorio,..).
Meine competitive Shooter Zeit ist 20 Jahre her, von daher auch keine Probleme mit diversen Anti-Cheats.
Hab im Zuge des Umstiegs einiges an Software entdeckt die mir das Leben einfacher macht. Kein interesse mehr an Windows.
Bearbeitet von folex am 22.08.2021, 13:25

Denne

Here to stay
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: Germany
Posts: 2781
Desktop PC: Windows 10
Server 1: Unraid
Server 2: Ubuntu
Laptop für Arbeit: Ubuntu

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2163
Zitat aus einem Post von folex
Es gibt eine Windows VM die ausschließlich dazu dient mein Aquero XT zu konfigurieren, da mir die Remote zu fummelig ist.

Sowas ist ärgerlich, für meine AiO gibt es zum Glück ein Projekt wie liquidctl. Auch wenn das für Enduser schon wieder viel zu viel Fummelei ist, bin ich froh, die Möglichkeit dafür zu haben.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6523
Der Poll is schwierig für mich zu beantworten.
Wenn ich so zurückblicke… iirc
Desktop/Laptop:
91-2010: dos/Windows
2010–2012: OSX
2012-2020: Windows
2020-2021: Ubuntu (+WinVM wegen Loxone/ETS)
Seit 21: MacOS (+Parallels wegen Loxone/ETS)

Server/NAS/Pi/VM: 2009-heute Linux in unterschiedlichen Ausprägungen

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2163
@Captain Kirk
Warum nicht "Bastlerei / Server / IoT / WSL"? Auf dem Desktop setzt du es ja nicht mehr (vorwiegend) ein, oder?

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Gablitz
Posts: 1034
ich entwickle inzwischen nur noch unter ubuntu. hatte bis vor 5 monaten alles nativ. allerdings ists wirklich blöd mit outlook / word und co. Deswegen bin ich dann wieder auf Windows umgestiegen und habe dort in einer VM Ubuntu laufen.
Das hat eigentlich bis vor kurzem super gut funktioniert. Aber aus irgendeinem Grund ist die VM inzwischen mega lahm geworden. Werde mal testhalber eine neuinstallation machen (kann man mit Vm ja super schnell :) ). Ich habe übrigens auch bei den VMs alles mögliche ausprobiert. Für mich war dann am Ende die Vmware die Endlösung. Das hat einfach wesentlich besser geklappt als virtualbox und co.
Das Einzige was ich wirklich vermisse, und das wird vermutlich auch der Grund sein warum ich mein Setting umdrehen werde: die VMs unterstützen keine Multiscreen Fenster. Sprich ich kann die Vm nur auf einem Bildschirm haben. Was beim Programmieren tatsächlich recht umständlich ist. Daher ist seit ein paar Wochen die Idee, dass ich als Host wieder auf Ubuntu umsteige und dort als VM Windows mit den Programmen wie Outlook und Co laufen lasse. Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen?

folex

Little Overclocker
Registered: Sep 2002
Location: Vienna
Posts: 53
Bei der Office Lösung kommt es sicher drauf an welche Features davon du wirklich brauchst.
Evolution funktioniert für mich gut als Outlook Ersatz. Für Word & Co. hatte ich am Anfang Libre Office probiert, die Kompatibilität war aber nicht das Gelbe vom Ei.

Hab dann SoftMaker Office Professional 2021 mit einem 50% Gutschein vom Manjaro Forum gekauft und bin zufrieden damit. Bis her keine Probleme beim Austausch von Dokumenten mit Kunden etc. (Hauptsächlich Word und Listen).
Auch die Duden Rechtschreibprüfung finde ich gut.

Alternativ dazu hab ich mehrmals gelesen das die Browserversionen von Office365(?) funktionieren.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz