"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Centos 7.x released

Nico 08.08.2014 - 17:37 2409 10
Posts

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082
RHEL geht in die nächste Runde und so auch, diesmal pünktlich, CentOS!

Die üblichen Package-Upgrades beinhalten u.a. das euch bereits bekannte systemd und der auf Fedora schon gesehene Firewalldienst firewalld. Admins müssen sich zwecks Umstellung diesmal also etwas mehr anstrengen ;)

An Board befinden sich auch Java7 und Grub2, gute Sache.

Weitere Infos siehe Release Notes und Dokumentation:
https://access.redhat.com/documenta...terprise_Linux/
http://wiki.centos.org/Manuals/ReleaseNotes/CentOS7

ISO-Download zb von
http://centos.mirroraustria.at/7/isos/x86_64/

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082

Das CentOS Release dürfte bald folgen.

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082
mit v7 hat man die 32bit Variante offiziell aufgegeben, nun gibt es seit kurzem ein Projekt das sie wieder zurück bringt:

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082

seit ein paar Tagen ist CentOS 7.2 verfügbar.

Nun hab ich eine zweite Alternative fürs baytrail notebook,yay.
Kann sich sehen lassen :)

pinkey

Here to stay
Registered: Nov 2003
Location: Tirol/Wien
Posts: 2235
Hab mir die 7.1er in ner VM installiert für paar rumspielerein mit Docker etc. ... da hab ich dann gleich die GUI (gnome) auch mit installiert weil ich mal sagen wollte wies derzeit so ausschaut und ob mir die GUI mittlerweile etwas besser gefällt.

Leider seh ich keine Veränderung zu von vor 10 Jahren :/ oder hab ich einfach was essentielles nicht mit installiert? (ich muss gestehen ich hab dann nicht wirklich weiter gegoogelt ... sooooo sehr interessierts mich dann auch nicht)
Bearbeitet von pinkey am 16.12.2015, 19:14

-=Willi=-

The Emperor protects
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: ~
Posts: 1624
Was soll sich geändert haben? CentOS oder GNOME 3?

COLOSSUS

# pkill -9 .
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10964
Eine virtuelle Maschine wird fuer die GNU/Linux-Desktop-"UX" mangels brauchbarer 3D-Beschleunigung durch Mesa dabei niemals repraesentativ sein. Ich glaube, dass RHEL7 am Desktop bei unbeschleunigten Systemen auf Gnome 3 Fallback zurueckgreift, was de facto (Pi * Daumen) Gnome 2.x entspricht.

Boot halt mal eine Live-Distro und schau, wie das aussieht. Mittlerweile ist man z. B. bei Microsoft so weit, dass man relativ blatant (aber auf den ersten Blick durchaus gelungen) bei KDE4 abkupfert ;)

pinkey

Here to stay
Registered: Nov 2003
Location: Tirol/Wien
Posts: 2235
@willi, gnome

@COLOSSUS, das könnt gut sein. Kann ich wirklich mal probieren is ja in paar Minuten erledigt.

Is KDE4 mittlerweile "besser" als Gnome? Ich hab früher eigentlich wennd ann nur Gnome verwendet (wenn man von verwenden überhaupt sprechen darf, ab und zu ausprobiert und gschaut was so neues gibt)
Bearbeitet von pinkey am 16.12.2015, 19:26

-=Willi=-

The Emperor protects
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: ~
Posts: 1624
Keine Ahnung welche Version von GNOME in den CentOS Repos ist aber ich bin mit GNOME 3.18 auf Arch Linux sehr zufrieden. Schau mal bei den Extensions vorbei: https://extensions.gnome.org/ (mit Firefox, Chrome unterstützt das Plugin nicht mehr).

Wenn dir das alte GNOME 2 eher zusagt gibt es ja vielleicht auch MATE in den Repos. Sonst halt die anderen üblichen Verdächtigen wie Xfce, LXDE und ev. Cinnamon. KDE: Keine Ahnung, nicht meine Welt.

Übrigens ist die Performance gerade von GNOME 3 in VMs tatsächlich sehr mühsam...
Bearbeitet von -=Willi=- am 16.12.2015, 19:54

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4082
7.2 bringt GNOME 3.14, siehe Release Notes.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz